Angenommen, man ist von fragiler Gesundheit: Soll man damit im Lebenslauf eher offensiv umgehen oder die Lücken durch Krankheit eher vertuschen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Besser die wichtigen Erkrankungen angeben, auch auf die Gefahr hin, einen Job nicht zu bekommen.

Werden wichtige Erkrankungen bei einer Bewerbung bewusst verschwiegen, kann es später sehr unangenehme Folgen haben, es kommt dabei natürlich auf den Job an.

Stell Dir auch selbst bei jeder Bewerbung die Frage, ob Du auch tatsächlich körperlich geeignet bist für die auf Dich zukommenden Belastungen. Nützt ja nix wenn Du die Stelle bekommst, Du dann aber überlastet bist, Du dadurch häufig erkrankst, und Du dann am Ende den Job verlierst. Dann hast Du nämlich außer dem Job auch Zeit verloren und das Arbeitszeugnis,....naja.

Wenn Du eine Laufbahn im öffentlichen Dienst anstrebst, dann kommt eh eine gründliche Gesundheitsprüfung auf Dich zu, auch ältere ärztliche Befunde werden gefordert, sowie die Aufhebung der ärztl. Schweigepflicht, Deine Ärzte müssen dann wahrheitsgemäße Aussagen geben. Also da lohnt sich ein Verschweigen von Erkrankungen erst recht nicht. VG

PS.: Wie geht es Deiner Achillessehnenreizung inzwischen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einen normalen Lebenslauf gehören keine Angaben über stattgefundene Krankheiten, es sei denn es wird ausdrücklich verlangt.

Ausnahmen bilden natürlich schwere Behinderungen wie Lähmungen schwere Seh-oder Hörminderungen, Amputationen usw.!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winherby
06.07.2017, 20:01

Ich verstehe die Frage so, dass sie krankheitsbedingt lange Lücken in den Arbeitszeiten hat. Sie kann also für erhebliche Zeiträume keine Beschäftigung in ihrer Vita/Lebenslauf nachweisen. Und sie befürchtet wohl Nachfragen seitens der potentiellen neuen Arbeitgeber und möchte wissen, wie sie damit umgehen soll. LG

4

erscheint mir eine echt schwierige Frage:

wenn du zu ehrlich bist, hast du wahrscheinlich nicht gerade die besten Chancen auf den Job,

wenn du zu unehrlich bist, kann das möglicherweise auch gravierende Folgen haben.

Hier gibts Ratschläge und Lebenslauf-Formulare zum Runterladen - vielleicht findest du darin irgendwelche praktikablen Kompromisse: https://www.lebenslauf.de/ratgeber/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?