anaphylaktischer schock

2 Antworten

Penicillin wird aus einem Pilz gewonnen (und ich reagiere auch darauf allergisch). Clindamycin habe ich problemlos vertragen. Das eine Antibiotikum hat mit dem anderen nichts zu tun.

Hallo susbert,

keiner von uns kann dir sagen ob oder ob nicht ,du auf das AB reagierst. Du solltest es einnehmen und wenn du irgendwelche Symptome zeigst, dann must du einen Arzt informieren.

Jeder Mensch kann auf irgendetwas reagieren auch wenn er sonst dies oder jenes vertragen hat, eine Allergie kann immer auftreten egal wie alt oder jung man ist.

Besitzt du einen Allergiepass? Wenn nicht solltest du dir mal einen zulegen, damit dann alles dokumentiert werden kann.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :o)

Was ist los mit meinem Gedächtnis?

Ich habe gerade eine üblen Schock erlebt, ich kann mich an jüngere Ereignisse anscheinend nicht mal mehr erinnern, wenn ich Bilder oder ähnliches sehe, was meinem Gedächtnis früher geholfen haben. Es fühlt sich an, als ob ich diese Sachen nie erlebt hätte, weil ich mich daran nicht mehr erinnern kann.

Dieser schnelle Gedächtnisverlusst macht mir etwas Angst. Es ist mehr als ich bisher jemals hatte.

...zur Frage

Wie geht man vor, wenn ein Myom entdeckt wurde?

Bei meiner Tante wurde ein 10 cm großes Myom entdeckt. Das war natürlich ein Schock. Was wird jetzt wohl passieren? Muss es entfernt werden?

...zur Frage

Citalopram absetzen von 40mg auf 0 mg seitdem Stromgefühl im Kopf

Hallo, ich habe seit Mai 2011 Citalopram 40mg genommen ich war vor kurzem sehr krank mit einen Virus Infekt und habe mich durch dem Antibiotika nicht mehr getraut das Citalopram zu nehmen, habe da Citalopram dann einfach nicht mehr genommen, und seit ca eine Woche habe ich so ein strom Gefühl im Kopf wenn ich ihn bewege mich drehe oder so das macht mir irgendwie was Angst und ist sehr unangenehm, meine Frage an euch : Ist das normal nach dem absetzen von Citalopram ? Ich habe mich schon Doof gesucht hier im Netz und nichts gefunden. Wäre um schnelle Antwort sehr dankbar :-)

Liebe Grüße Shadow

...zur Frage

Panik vor Herzmuskelentzündung berechtigt?

Hallo, ich bin seit 5 Wochen erkältet.

Zuerst habe ich es mit Mitteln aus der Apothele versucht, dann musste ich doch ein Antibiotikum haben weil ich eine bakterielle Infektion der Nasennebenhöhlen hatte.

Danach ging es mir eine Woche wieder gut, dann bekam ich eine eitrige Mandelentzündung und somit ein anderes Antibiotikum. Im Moment bin ich bei den 5 Einnahmetag. Meine Halsschmerzen sind weg und auch die weißen Punkte an meinen Mandeln. Mir ging es wieder besser.

Gestern hatte ich plötzlich stark Durchfall und 37,7 Grad "Fieber" und war unfassbar platt und geschwächt. Mein Puls war bei 150. Und das machte mir ziemliche Panik. Vor 2 Tagen war mein Puls noch normal bei 80 (Ruhepuls ist immer um die 80-85, manchmal 90) bei mir.

Nach 3 Stunden als ich so hohen Puls hatte ist der Puls auf 120 abgesunken, der Durchfall blieb. Heute über Tag ist mein Ruhepuls um die 100 (95-110 immer unterschiedlich) und ich hab immer noch etwas Schwindel wenn ich aufstehe und bin schlapp. Mein Fieber ist aber weg. Durchfall hatte ich seit heute Vormittag nicht mehr.

Ich war bereits ein Arzt, der meinte, dass ich viel trinken soll (habe gestern 4 Liter und heute 2,5 bisher schon getrunken) und mich ausruhen soll. Ich habe jetzt total Angst dass mir das alles aufs Herz gezogen sein kann. Allerdings habe ich das erste Antibiotika komplett durchgekommen und auch das was ich jetzt nehme nehme ich komplett durch. Ich gerate jetzt total in Panik weil ich so Angst habe, dass mein Herz einen Schaden davon getragen hat.

Am Donnerstag wurden ihr blut abgenommen, meine leukozyten waren bei 11.000 und mein crp bei 15.

Der Arzt nimmt mich einfach nicht ernst genau wie mein Freund und meine Eltern. Die verstehen meine Angst vor einer Herzmuskelentzündung 🙁

...zur Frage

Allergischer Schock - immer wieder oder nur einmalig?

Mit Quaddeln und Juckreiz am ganzen Körper musste ich kürzlich zum Arzt gehen der einen allergischen Schock diagnostizierte. Woher das kam wusste er aber nicht. Er tippte auf eine Allergie gegen ein Nahrungsmittel, die habe ich aber nicht. Ich habe da nichts besonders gegessen und auch später nicht wieder allergisch reagiert. Von was kann das ausgelöst werden und bekommt man das immer wieder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?