An wen kann ich mich wenden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe IrishGirl,

das Problem, dass du da beschreibst, ist kein Einzelfall und kein Grund, für den du dich schämen musst. Ich kann Lena da Recht geben: wenn du einsiest, dass du ein Problem hast, dann ist das eine ganz große Stärke von dir. Schwäche würdest du zeigen, wenn du nicht den Mut hättest, dich behandeln zu lassen. Und gerade bei Essstörungen ist eine Behandlung wichtig und leider oft erst in der letzten Minute möglich.

Vielleicht hast du jemanden in deinem näheren Umfeld, dem du dich anvertrauen kannst? Eine gute Freundin von mir hatte mal Magersucht, sie konnte damit aber nicht zu ihren Eltern gehen, sondern hat sich an eine Tante von ihr gewendet. Du brauchst jemanden, der dich auf deinem Weg jetzt begleitet. Du schreibst: du möchtest nicht, dass andere das mit bekommen. Überwinde dein Scham und steh dazu! Du bist krank und wer krank ist, dem wird geholfen. Dabei ist es doch egal, ob es sich um einen Beinbruch oder um eine psychische Erkrankung handelt, wichtig ist nur, wieder gesund zu werden!

Du kannst dich natürlich auch alleine an deinen Hausarzt wenden, das würde an deiner Stelle jetzt als erstes anstehen. Der kann dich zu den entsprechenden Spezialisten weiterleiten. Ob und wenn ja ein Klinikaufenthalt nötig ist und empfohlen wird, muss dann entschieden werden. Ich möchte dir keine Angst damit machen, aber oft ist eine Essstörung ein Zeichen dafür, dass eben nicht alles so läuft, wie es sollte. Da kann es hilfreich sein, einen Abstand zu bekommen. Das kann dir dann in der Situation sogar erleichternd vorkommen.

In manchen größeren Städten gibt es Zentren speziell für Mädchen und Frauen, in denen man sich austauschen und sich Hilfe holen kann. Wenn du in einer größeren Stadt wohnen solltest, können sie dir vielleicht auch weiterhelfen.

Ich finde das richtig gut, dass du den Mut hast, etwas in deinem Leben zu verändern! Es gehört ganz viel Kraft dazu, diesen Weg zu gehen, den du nun vor dir hast, aber du kannst das schaffen!

Alles Gute!

Ich habe Diabetes Insipidus (vermehrtes Wasser trinken) - muss ich an Ramadan fasten?

Hallo/Assalamualaykum Freunde,

Habe wie oben steht Diabetes Insipidus(es ist keine richtige Diabetes Erkrankung, hat nichts mit Zucker zu tun). Dass heißt ich trinke vermehrt Wasser haben ansonsten einen trocknen Mund und mehr Durst als andere. Ich muss außerdem im 12 std Takt 2x pro Tag Tabletten nehmen, damit ich normal trinke und ein normales Durst Gefühl habe wie jeder andere gesunde Mensch. Die Ramadan Zeiten sind jedoch zu lang und der Abstand somit zu kurz damit ich die Tabletten (Minirin) nehmen kann, das heißt also ich bin über den Tag mit einem trockenen Mund, sitze sehr müde und durstig in der Uni und bin wirklich sehr schlapp. Und ich habe wirklich versucht zu fasten und habe mein bestes gegeben und es auch geschafft. Aber es war wirklich sehr schwer für mich unter diesen Konditionen. Ich bin wirklich sehr ratlos da ich bis heute immer gefastet habe und die Krankheit neu da ist(seit ca 1 Jahr) und ich hoffe dass Ihr mir helfen könnt.

Vielen Dank im Voraus und bitte spart euch rassistische Kommentare.

P.S; ich weiß dass kranke nicht fasten dürfen im islam, aber ich kann halt nicht beurteilen inwiefern ich krank bin, da es schlimmeres gibt.

...zur Frage

Nach dem Schlafen habe ich ein leichtes Druck Schmerz Gefühl am Kopf?

Hallo

Ich habe ein Problem und weiß nicht an wen ich mich wenden soll. Und zwar habe ich fast nach jedem Schlafen ein leichten ich sag mal Druck am Kopf, es sind aber denke ich keine Kopfschmerzen da ich schon mal bevor ich mich hingelegt habe eine Kopfschmerztablette genommen habe die aber nichts gebracht hat. Die sind so leicht das wenn ich meine Hand auf dem Kopf lege ich es nicht mehr spüre. Das Gefühl ist mehr im vorderen Kopf. Dieses Gefühl lässt nach ein paar Stunden nach, manchmal merke ich es noch sehr gering durchgehend. Manchmal merke ich schon wenn ich wach werde aber noch liegen bleibe dass ich dieses Gefühl am Kopf bekomme. Spürbar ist es mehr nach einen Mittagschlaf und ich bin der Meinung umso tiefer ich einschlafe umso mehr spürbar ist es. Morgen nach dem Aufstehen weniger. Das Problem habe ich schon seit viele Jahre. Ich hab gedacht dass es von meinen Augen kommt da ich trockene Augen habe. Aber auch wenn ich mal keine Augen Brennen habe, habe ich nach dem Schlafen dieses Druckgefühl. Es kann doch ja nur entweder was Neurologisches, von der Wirbelsäule (Rücken / Nacken), oder Augen herkommen. Muss aber auch sagen, dass ich längere Zeit schon Probleme am Nacken und Rücken habe. Nachts schlafe ich seitlich und auf dem Rücken, den Mittagschlaf immer auf dem Bauch. An wen kann ich mich wenden? Weiß einer rat oder was es sein kann??

mfg Gio

...zur Frage

Asperger/Autismus+ Lernbehinderung?

Hallo,

Ich weiß zwar wirklich nicht ob sich hier irgendjemand damit auskennt und ob es überhaupt das Richtige ist, diese Frage hier zu stellen, aber ich weiß nicht an wen ich mich sonst noch wenden soll.

Vor 5 Jahren wurde ich in einer Klinik zwei Monate lang teilstätionär untersucht und es wurde schon damals bei mir Autismus diagnostiziert. Deshalb bin ich seit zwei Jahren bei einem bestimmten Psychiater (der mich schon von damals kennt) und einer Psychologin in Behandlung.

Nun hatte ich heute ein Gespräch mit der Psychologin, (die mit mir ein Mal dieses und ein Mal letztes Jahr zwei IQ Tests gemacht hat) und wir hatten viel über Autismus gesprochen. Zuerst hatte sie mir erklärt was Autismus genau ist und vor allem woran man es genau erkennt
Dann hatten wir über meine alte Diagnose ( die von früher )und über meine jetzige Krankheit ( die bei mir von der Psychologin vor kurzem diagnostiziert wurde) gesprochen.

Kurz gesagt meinte sie dass es eventuell sein kann, dass ich das Asperger- Syndrom und auch zusätzlich eine klassische Lernbehinderung habe (mit einem IQ-Wert von 85)

Meiner Meinung nach hört sich das Ganze so an als wäre es bei mir eine Mehrfachbehinderung, da die meisten Asperger- Autisten ( so wie ich mich im Internet darüber informiert habe) normal bis überdurchschnittlich intelligent sind, meistens hochbegabt.

Meine Frage: Kann es sein dass ich wirklich mehfachbehindert bin oder kann auch das Asperger-Syndrom auch mit so einem niedrigen IQ-Ergebnis auftreten?

PS: Bin 18 und weiblich

...zur Frage

Schlaflos seid 3Tagen, kein hunger, übelkeit , schwindelanfälle?

Hallo liebes Forum Ich brauche dringen Hilfe! Ich M/17, 177cm gross, 64kg Habe seid 3 Tagen kein Schlaf bekommen Trotz meiner müdigkeit und täglicher anstrengung. Habe ebenfalls keine Hungergefühle mehr. Ständige übelkeit aber kein übergeben. Schwindelanfälle. Ich weis nicht genau wie ich das alles noch schreiben soll ich kann mich jichtmal mehr rixhtig darauf konzentrieren. Habe immer wieder ein "Sehstop" ich schaue irgendwo hin plötzlich für ne sekunde alles verschwmmen, habe kaum mehr gleichgewicht und muss mich sehr zusammen nehmen um gerade laufen zu können, was meistens nicht klappt. Alles regt mich auf. Egal wer was macht oder sagt ich würde ihm am liebsten einfach eine reindrücken damit er/sie ruhe gibt. Habe seid dem auch oft phasen an denen ich an "Suizidversuch" denke. Ich habe keine lust mehr auf nichts. Weder meine besten freunde oder meine Freundin oder Familie.

Ich möchte schlafen! Es geht aber einfach nicht. Habe vieles probiert , Tee, viel anstrengung, sport, milch und was man sonst halt noch so macht.

Mein körper ist zerstört, meine beine schmerzen, mein kopf schmerzt, mein bauch drückt.

Ich kann aber nicht zum Arzt gehen... Da ich gerade schwierigkeiten im Beruf habe. Will meine mutter egal was ist das ich arbeiten gehe.

Es ist schon wieder 00:48 und ich will endlich schlafen ich bitte um hilfe!

Ich kann nichtmehr besser schreiben. Ich hoffe irgendjemand versteht mein Problem und kann mir helfen.

Julian

...zur Frage

Sollte ich mich operieren lassen?

Hallo :)

Ich stelle jetzt eine ,für mich persönlich sehr wichtige Frage,die mein Leben verändern kann :

Ich möchte meine Nase korrigieren lassen.Bisher ist es eine hakenförmige Nase und die möchte ich ,wie gesagt,korrigieren lassen.

Mein Problem ist aber folgendes : Mine Freunde ubd Familie sind größtenteils der Meinung,dass diese Op unnötig sei und dass ich sie nicht machen solle,wenn es nach ihnen ginge,aber unterstützen würden sie mich dennoch.

Aber ich will diese Op nicht einfach durchführen lassen,damit ich toller aussehe einfach,sondern weil meine Nase für mich eine der Ursachen meiner Depressionspahsen sind! Wenn ich mich im Spiegel vom Profil sehe,kriege ich Wutanfälle,entwickle starken Selbsthass oder resigniere. Ich kann mir auch nicht vorstellen,wie meine Freunde mich mögen können und schon gar nicht ,dass ein Mann mich lieben könnte,was unter anderem aus diesem Hass auf meine Nase resultiert. Außerdem gibt es eh keinen Mann,dem sowas gefällt.Ich werde nie angesprochen und trau mich auch nicht ,hemandem ,den ich nett finde,Fotos von mir zu schicken,weil ich Angst habe,dass die Person mich dann nicht mehr so mag wie vorher.Vor allem bei Männern. Ich seh mir selbst nie Fotos von mir an,vermeide weitestgehend den Blick in den Spiegel,weils meine Laune einfach runterzieht. Auch an Tagen,an denen ich mich gut fühle und hübsch ,ist es virbei damit,sibald ich mich auch nur kurz im Spiegel sehe!

Deshalb ist mir die Op sehr wichtig,aber den Hagel an Unverständnis verstehe ich nicht.Es heißt nur : Wenns dich kaputt macht,dann machs. Entweder wollen mich die in meinem Umfeld aufbauen oder sie lügen.

Nur eine einzige Freundin findet auch,dass meine Nase scheiße sry aussieht und sie unterstützt mich so,wie ich es mir wünsche!

Ich hab auch schon einen Beratungstermin,dennoch möchte ich hier eure Meinung dazu hören : Was würdet ihr sagen ? Sollte ich aufgrund meiner Beeinträchtigung durch meine Nase die Op machen,oder vielleicht nochmal alles überdenken,wenn die meisten sagen,dass es Geldverschwendung sei?

Ich hab nun wirklich Angst und Zweifel.Einerseits will ich die Op nicht bereuen,andereseits komme ich nicht aus diesem Selbsthass raus,solange ich das Ding tagtäglich sehen muss.

Ich hoffe,ihr könnt damit schonmal etwas die Lage einschätzen! Viele Dank schonmal im Vorraus :)

lg Barfi :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?