An welchen Tagen im Monatszyklus haben Frauen gesteigerten Appetit?

1 Antwort

Hallo...man sagt so in der ersten Woche (5.-7.Tage)vor der Regel!!!In diesen Tagen ist wohl der Blutzuckerspiegel sehr niedrig,und das führt zu den Heißhungerattacken!In dieser Zeit schlägt man vor Lebensmittel mit einem niedrigem "glykämischen Index" zu sich zu nehmen --> sie halten länger satt(Milch,Joghurt,Obst,Hülsenfrüchte,Gemüse,Nudeln(Hartweizen)und Nüsse)!!! LG

Kann extreme Müdigkeit und Unwohlsein nach der Menstruation durch den Blutverlust derselbigen ....?

...begründet sein?

Immer wenn ich meine Tage hatte, bin ich 2-4 Tage danach so ausgepowert und so müde, obwohl ich nicht weniger schlafe als sonst, daß ich manchmal schon in einen Sekundenschlaf falle, bzw. mir einfach die Augen zufallen und ich 2-4 Tage lang, nach meiner Menstruation, nachts und nahezu die jeweiligen Tage, komplett durchschlafe. Wenn sich die Müdigkeit dann langsam wieder auf ein normales Maß eingependelt hat, fühle ich mich aber trotzdem noch einige Tage sehr eigenartig, im Sinne einer depressiven Verstimmung und einer generellen Antriebslosigkeit/Unbelastbarkeit und teilweise auch Weinerlichkeit. Bis ich mich dann wieder komplett 'normal' fühle vergehen mindestens 5 bis zu 9 Tagen. Kennt jemand sowas auch?

Früher hab ich das gar nicht mit meinen Tagen in Verbindung gebracht, hat lange gedauert bis ich den Bezug überhaupt herstellen konnte.

Jedenfalls frag ich mich auch immer, ob mein Blutverlust während meiner Tage noch normal ist: Also ich hab sie immer mindestens 5 bis zu 6 Tage lang und muss die ersten 2 Tage den O.B. alle 30-60 Minuten wechseln, deswegen geh ich dann schon gar ned mehr irgendwohin in der Zeit. Während des Wechselns, kommt das Blut regelrecht in Strömen rausgelaufen. (So stark hab ich die nicht immer gehabt, früher musste ich den Hygieneartikel in den ersten Tagen vielleicht alle 3-4 Stunden wechseln.)

Nach 2-3 Tagen wird es dann plötzlich viel schwächer und ich muss nur noch alle 4-6 Stunden wechseln. Nach spätestens 6, frühestens 5 Tagen ist alles überstanden.

Aber wenn man die Zeit mal nimmt, also die 5-6 Tage Menstruation + 5-9 Tage die ich brauche um wieder ganz die Alte zu sein und ich wieder voll funktionsfähig bin, sind das 10-15 Tage im Monat. Das ist langsam echt ein Problem. Weil ich dann einfach nicht mehr hochkomme und schlafe und schlafe, ohne was mitzubekommen. Wenn ich mich zwinge wachzubleiben ist mit mir aber auch nichts anzufangen.

Ich würde gerne wissen was andere davon halten und ob es Leute gibt, die sowas auch kennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?