An apple a day keeps the doctor away - was macht den Apfel für unseren Organismus so gerund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Apfel sind viele gesundheitsfördernde Stoffe drin und er hält sich oft ganzjährig, wächst in unserer Region. Regionales Obst ist für den Organismus immer gesund. Eigentlich bräuchten wir kein anderes Obst für die Gesundheit. Natürlich ist anderes Obst auch gesund. Heute haben wir immer eine reiche Auswahl. Dieser Spruch stammt noch aus Zeiten, wo der Apfel hauptsächlich angeboten und gegessen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, durch das gründliche Kauen eines Apfels wird die Verdauung positiv angeregt. Und natürlich enthalten Apfel nicht nur Ballaststoffe, sondern auch Vitamine. Dieser Satz ist nicht unbedingt wörtlich zu nehmen - etwas mehr Obst als ein Apfel sollte man schon zu sich nehmen. Dem Apfel werden immerhin einnige gute Eigenschaften zugeschrieben. Zum Beispiel sollte man nach längerer Fastenzeit als Erstes ganz langsam und gründlich einen Apfel essen, weil das schonend die Verdauungssäfte anregt und den Magen-Darm-Trakt schon mal darauf vorbereitet, dass jetzt wieder Nahrung zugeführt wird. Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es ein Apfel oder eine andere Frucht ist, spielt keine Rolle. Dies soll nur ein Hinweis sein, dass Obst den Arzt oder Dokter unnoetig machen kann, denn schliesslich haben andere Fruechte auch Vitalstoffe, und nicht nur der Apfel. Aber heutzutage wuerde ein Apfel nicht mehr ausreichend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?