Amphetamine bei ADHS?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ritalin ist Methylphenidat aus der Gruppe der Amphetamine. Im Grunde sind alle Medikamente Drogen, leider werden einige missbraucht, daher muss der Arzt bei der Verordnung bestimmte Vorschriften einhalten, so auch z.T. Verordnung auf BTM Rezept, was auch auf Ritalin zutrifft.

Ja,ein DL-Amphetamin gehört als Mittel erster Wahl zur medikamentösen Therapie dazu!Die Dosierung erfolgt nach Wirkung! Zusammen mit anderen Therapiemaßnahmen können Erfolge erzielt werden! Lg

liebe alma hoppe, du weisst, ich mag dich.

welchen stellenwert räumst du einem mittel ein, das du unter umständen ein leben lang nehmen mussst?

würdest du sagen das es dich heilt?

was passiert, wenn du das mittel nicht mehr nimmst?

müsstest du nach einer weile dieses mittel (welches auch immer) nicht mehr BRAUCHEN, weil es ja heilt???

(mit du, meine ich uns alle)

wann erkennen wir, das wir (wenn wir es zulassen) manipuliert werden?

wir werden als "futter für unsere selbst geschaffenen industrien" gezüchtet!!!

was wäre unser sogenanntes gesundheitssystem ohne die masse der kranken menschen?

bereits die ersten verordneten impfungen unserer säuglinge sorgen für krankenpotential der zukunft...

ihr könnt mich gerne für - was auch immer halten -

es kommt der tag, da erinnert ihr euch an diese zeilen...

alles gute

0

ADHS & Epilepsie & Polyneuropathie

Hallo! Hab da mal eine Frage! War vor kurzem im Klinikum Aachen, Dort teilte mir man mit, das man Mich wegen meiner seltenen Form von ADHS nicht Medikamentös auf Epilepsie einstellen kann, Leider Hab ich noch Polyneuropatie und diverse F-Diagnosen. Hat einer vielleicht eine Lösung?

Lg Nofreak2511

...zur Frage

Brustschmerzen, Rückenschmerzen, Atemnot, starker Herzschlag - durch Drogen?

Erstmal wat Allgemeines: Bin 18 Jahre und habe seitdem ich 6 Jahre alt war Fußball bzw. Handball gespielt bis ich dann vor etwa 1 1/2 Jahren damit aufgehört habe. Ich bin so 1,80m groß und wiege ca. 70Kg. Ich habe wo ich 15-17 war viel Energie Drinks getrunken (zu Hochzeiten so 1L pro Tag), doch damit habe ich vor einem halben Jahr aufgehört. Des weiteren hatte ich die letzten Jahre eine schlechte Ernährung (viel Chips, Döner, Chinapfannen, Schokolade) und habe für 2 1/2 Jahre geraucht. Achso und man sollte nicht vergessen, dass ich viel zocke und daher viel am PC sitze.

Anfang 2016 habe ich angefangen zu kiffen aber anfangs nur so 1x alle 2 Wochen oder so. Ab etwa 2 Monaten vor den Sommerferien hab ich angefangen mit meinem Kumpels so ca. 3-4 mal pro Woche zu kiffen. Am Ende der Sommerferien haben wir dann eig. täglich gekifft und Amphetamine hatte ich zu dem Zeitpunkt auch schon einmal probiert (wo ich im Allgemeinen keine Beschwerden hatte). Das ging dann in der Schulzeit dann auch fast Täglich so weiter. Ich hab darauf noch 4x Amphetamine im Mischkonsum mit Gras genossen, wo ich dann auch diesen stärkeren Herzschlag verspürte, der aber nach dem Runterkommen auch wieder verschwand. Im Herbst habe ich dann in einem Club MDMA zusammen mit Gras Konsumiert (was so ziemlich das geilste Erlebnis meines Lebens war xDD) und hatte auch da eig. keine Beschwerden. 2 Monate später dann wieder das Selbe in einem Club in eine Woche Später wieder. Wobei ich durch eine Infektion im linken Ohr nach dem Clubbesuch ein starkes Piepen im Linken Ohr hatte, welches aber schwächer wurde und nach 1 /1/2 Wochen fast komplett weg war. (hab zu der Zeit immer noch regelmäßig gekifft). danach (Dezember) habe ich dann nicht mehr ganz so oft gekifft und öfter 2-3 Tage Pause eingelegt. Zu Silvester hatte ich dann einen Alkohol Absturz, wobei ich hingefallen und komisch auf einer Badewanne gelegen haben soll (wegen kotzen und so ne x) ). Hab mich dann auch soweit davon erholt und dann am 2.01 wieder gekifft und eine kleine Bahn Amphe gezogen (ca. 19 Uhr). Hatte dann wieder einen starken Herzschlag, welcher aber dieses mal nicht verschwand.

Dann Früh um 8Uhr passierte es. Ich lag wegen dem Herzklopfen noch wach im Bett und auf einmal fing ich an einen recht starken brennenden Schmerz auf/über meinem Herzen zu spüren. Nachdem der Schmerz nach ein paar Tagen nicht mehr verschwand und ich eine Strake innere Unruhe hatte, welche sich bei jeglicher Aufregung verschlimmerte bin ich zum Arzt (Puls und Blutdruck waren normal), welcher meinte, dass das eine Prellung durch den Sturz zu Silvester seien könnte. Ein Tag später hab ich dann wieder gekifft. Doch dieses Mal wurde der starke Herzschlag noch schlimmer und ich verspürte ein starkes Pumpen im linken Brustkorb. 5 Minuten später hatte ich dann 2x einen Kreislaufzusammenbruch, sodass ich umgefallen bis und kurz nur noch Schwarz gesehen habe und dann ein recht lautes Rauschen auf beiden Ohren hörte.

...zur Frage

"Verwächst" sich ADHS mit dem Alter?

Aus Kindern, die ADHS haben werden ja bald Erwachsene mit ADHS oder kann ADHS mit zunehmendem Alter und Reife verschwinden?

...zur Frage

Faszientherapie bei Polyneuropathie kontraindiziert?

Bei meinen Rückenschmerzen im LWS Bereich habe ich jetzt Faszien Therapie vom Osteopathen verordnet bekommen;- die Schmerzen lassen aber nach 2 maliger Anwendung kein bisschen nach und ich habe den Verdacht, dass diese Therapie meiner sensiblen Polyneuropathie nicht angesagt ist. Wer kann helfen? Danke im Vorraus!  

...zur Frage

Unbemerkter Schlaganfall?

Gibt es sowas wirklich? Ich habe das grade im Internet gelesen, dass eine junge Frau auf einer Feier einen Schlaganfall hatte, aber außer das sie kurz gestolpert ist, hat das keiner gemerkt, und ein paar Stunden später war sie tot! Wie kann man den so einen Schlaganfall bemerken?

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit einer Therapie bei Essstörungen? Wie läuft das ab?

Langsam scheint meine Freundin, die unter Essstörungen leidet, zu dämmern dass sie Hilfe braucht. Sie hat zwar keine seltsame Körperwahrnehmung, isst aber immer weniger, wird immer dünner und sagt sie hat keinen Hunger. Hat jemand vielleicht wegen etwas Ähnlichem schon eine Therapie gemacht und kann ein bisschen was dazu sagen, wie das abläuft? Sie hat ein bisschen Angst davor, und die würde ich ihr gerne nehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?