Amoxicillin (Antibiotikum)

1 Antwort

Du nimmst diese Medikament durch. Nicht aussetzen. Zwei Glas Sekt sind kein Problem. Und mit der Pille agiert das Medikament auch nicht. Sollte es dir aber Durchfall bereiten, kann natürlich die Pille an Wirkung verlieren!

starker Ausschlag von Antibiotikum?

Guten Abend! Ich (w, 16) habe im moment ein sehr großen problem würde ich sagen. Und zwar fing es erst damit an dass ich in den osterferien meine weisheitszähne entfernt bekommen habe, sich dann aber die wunden entzündet (geeitert) haben und ich darauf zu meinem pech auch noch eine eitrige Mandelentzündung bekam. Bin dann natürlich gleich zum arzt wegen den starken halsschmerzen und allem. Dieser hat mir Amoxicillin tabletten verschrieben. Hab sie jetzt ein einhalb woche genommen und hatte bis jetzt imemr mal wieder bauchkrämpfe und temperatur. Doch heute früh fingen meine Ohren an zu glühen und zu jucken. Dann habe ich in der schule bemerkt dass mein ganzer körper von roten punkten und flecken übersät war was jetzt noch um einiges schlimmer ist. Dazu kommt noch schwindel, leichtes fieber(in wallungen), kopfweh und natürlich juckreiz. Jedenfalls war ich dann sofort nach der schule mit meiner mutter beim arzt. Bin gleich dran gekommen und dann meinte er ich bin entweder allergisch auf amoxicillin/penicillin oder, da ich diesen ausschlag erst seit heute habe, eine folge vom pfeiferschen drüsenfieber (nachweis durch bblutabnahme)!!!:( er hat mir jetzt cortison tabletten (und etwas gegen allergien was ich noch nicht nehme) verschrieben (für 3 tage). Jetzt habe ich mehrere fragen: Was kann ich (außer fenistil) noch gegen den juckreiz machen? Soll ich testen lassen ob ich das pfeiffersche drüsenfieber habe oder vergeht das schnell von selbst? Bzw. Was vermutet ihr was ich habe, denn es ist nun wirklich sehr schlimm und mir geht es richtig dreckig:( Vielen dank schonmal

...zur Frage

Lieber den Notarzt rufen oder am Montag zum Arzt?

Also, ich habe erst vor kurzem eine Frage gestellt, in der ich meine Beschwerden bezüglich meines Herzens und Kreislaufs beschrieben habe. Nach den Antworten habe ich beschlossen, nochmal zum Arzt zu gehen, es ist aber WE - also muss ich bis Montag warten. Jetzt sind aber neue Beschwerden aufgetreten, die mich etwas beunruhigen. Ich hatte gestern Nachmittag Fieber und wieder mal Herzrasen und ein starkes Stechen im unteren Bereich des Brustkorbs. Heute früh ging es mir besser - hab ordentlich viel getrunken, konnte aber die Nacht wegen Unruhe und Atemnot nicht durchschlafen. Dann war ich heute für 5 Minuten im Kaufland und auf einmal war mir ganz kalt und schwindelig und ich war totenblass. Wieder zu Hause und in Ruhe habe ich eher wieder das Gefühl mir ist zu warm (also als würde meine Haut glühen). Außerdem kommt so ein unangenehmer drückender und ziehender Schmerz im linken Hals dazu. Und jetzt mache ich mit doch wieder Sorgen. Ich werde so oder so am Montag zum Arzt gehen, aber sollte ich vllt in Erwähgung ziehen den Notarzt zu holen? Ich habe Angst und bin erschöpft. Aber ich bin gerade erst 18, da kann man ein Herzproblem doch fast ausschließen oder? Mache ich mir zu viele Sorgen?

P.S.: Ich bin weiblich, 18, Normalgewichtig, rauche und trinke nicht, nehme nicht die Pille und kann ausschließen, schwanger zu sein. Außerdem mache ich gerade mein Abitur. Ich habe jetzt seit fast 2 Wochen Schwindelgefühle, Herzrasen, Schlafstörungen und Unruhe/Angst, war auch einmal beim Hausarzt - es wurde aber kein EKG oder Bluttest gemacht, worauf ich am Montag bestehen werde.

Bitte gebt mir Rat! Danke im vorraus und LG Tally

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?