Amöbenmittel in Deutschland?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn der Arzt bei einem Patienten mit Durchfall Amöben im Stuhl findet und im Blut sind Antikörper gegen Amöben nachweisbar, dann muss der Patient unbedingt behandelt werden.

Und es gibt heute gute Medikamente zur Behandlung der Amöbenruhr, z.B. Metronidazol. Das gibts natürlich nur unter ärztlicher Aufsicht.

Infos hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Metronidazol

Also: als allererstes: ab zum Arzt und klären, ob es wirkliche Amöben sind.

Alles andere macht der Arzt.

Und bitte keine Experimente. Amöben lieben die menschliche Leber. Wenn die erst mal hin ist, ist alles vorbei

Wer zahlt in Deutschland einen Schwangerschaftsabbruch

Zum Glück ist es keine Sache die mich selbst betrifft. Ich Frage mich aber, wie es in Deutschland eigentlich mit der Bezahlung von Schwangerschaftsabbrüchen geregelt ist. Bezahlt das als ärztliche Leistung die Krankenkasse oder gilt hier ein Sonderfall?

...zur Frage

Transport zur Schule wegen Krücken

Meine Tochter hatte vor 2 Tagen einen Unfall mit Oberschenkel-und Sprunggelenkbruch. Nun muss sie ja wochen/monatelang wahrscheinlich an Krücken laufen, aber zur Schule muss sie ja trotzdem,(10. Klasse)-16 Jahre- da jedoch der Busbahnhof (sie fährt sonst mit Schulbus, wird bezahlt),weiter weg von unserem zuhause ist, müßte sie wohl von einem Taxi oder ähnlichem abgeholt und auch wieder gebracht werden- an wen kann ich mich da wenden, wer kennt sich da aus- es ist ja schließlich Schulpflicht in Deutschland, aber die Krankenkasse hat bereits abgewimmelt-nur zu ambulanten Behandlungen und bei Einlieferung ins KH, aber irgendjemand muss doch dafür zuständig sein, oder? Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Dunkles periodenblut

Nun habe ich -nachdem ich aufgrund meiner Beschwerden (ziehen, Brennen im Unterleib u Scheide) meine Periode am Freitag bekommen. Seit heute ist das Blut fast schwarz und sehr dick, jedoch nicht mehr ganz so stark. Am Montag letzter Woche war ich bei meinem Gyn. Er hatte Blut im Urin u. Bakterien in der Scheude festgestellt. Dies wurde mit Monuril u Arilin Vag.zäpfchen behandelt. Leider ist mein Gyn seit dieser Woche im Urlaub, sonst würde ich dort fragen. Die Beschwerden im Unterleib sind zwar besser, aber nicht weg.es wurde ein vag. Ultraschall gemacht, zum Glück aber nichts Auffälliges festgestellt. Das Ergebnis des Abstriches wird wohl noch nicht vorliegen. Wer weiß Rat, was das jetzt wieder sein könnte?? Ich mache mir wirklich Gedanken

...zur Frage

Lila Pickel am Rücken

Hallo... Ich hatte vor etwa einem halben Jahr mal so einen lila Pickel, der irgendwie ganz hart war, aber man konnte nichts rausdrücken... Der Arzt sagte damals, dass er da nicht wirklich was erkennen koennte und einfach mal abwarten wuerde. Das hab ich gemacht und irgendwann ist das auch verschwunden (so vor 3 Monaten vielleicht) und hat jetzt so etwas wie eine Narbe hinterlassen. Jetzt hab ich aber seit etwa einem Monat schon wieder so ein Ding und das hab ich wieder ausgedrueckt, in der Hoffnung, dass es dann genauso "verheilt" wie das erste... Aber es ist dann wieder dicker geworden und heute hab ich gemerkt, dass etwas hartes drin war und es ausgedrückt... Dann kam da sowas wie ein winziger Stein raus... wahrscheinlich Talg oder so(?) aber eben richtig hart. Ich gehe nach dem Urlaub auf jeden Fall nochmal zum Arzt damit aber vielleicht kann mir hier schon jemand weiterhelfen? Vielen Dank schonmal...Ich mach mir jetzt schon ein bisschen Sorgen...

...zur Frage

Immer wiederkommende Bauchkrämpfe und Durchfall...

In meinem einwöchigem Urlaub im Ausland war ich nur einmal auf Toilette. Das hab ich im Urlaub aber eigentlich immer und daher damit keine Probleme. Seit Samstag bin ich wieder in Deutschland. Montag fing es dann an:

Ich habe immer mal wieder in unregelmäßigen Abständen ein starkes ziehen bzw. Schmerz im Bauch. Zuordnen kann ich das nicht richtig. Manchmal kommt es aus dem Bereich oberhalb des Bauchnabels, bis dahin wo die Rippen auseinander gehen. Also überall da, wo keine Knochen sind. Ein anderes Mal kommt es mir eher so vor, als ob es aus dem Bereich unterhalb des Bauchnabels käme.

Hinzu kommt Durchfall. Es ist nicht so, dass ich ständig aufs Klo muss. Am Montag waren es dreimal sehr kurz hintereinander. Am Dienstag war es nur einmal Abends und am Mittwoch einmal morgens und abends.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte und was ich dagegen tun kann?

Danke schonmal für eure Hilfe! ;)

...zur Frage

Ich habe oft Zungenbrennen und Mundtrockenheit? Viele meiner besuchten Ärzte könnten nichts dagegen machen? Wer kann mir helfen und wer weiss eine Linderung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?