Amnesie, Vergesslichkeit nach SHT

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du dir selber Sorgen machst, dann ist es auch etwas, worum man sich kümmern sollte. Lies mal über die retrograde und anterograde Amnesie nach. Hier ist ein Link für dich zum Lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Amnesie Dann erkennst du genau, dass es sehr wohl ein Überbleibsel von dem Schädel-Hirn Trauma sein könnte. Es wäre also kein Fehler den Arzt nochmals auf die Amnesie anzusprechen. Entweder der Neurologe oder vielleicht auch ein Psychologe sollten dich nochmals untersuchen um festzustellen, was man gegen die Amnesie machen könnte. Und auch wegen der Berufsgenossenschaft ist es wichtig, dass du am Ball bleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Nonody,

Nach einem Schädel - Hirn- Trauma kommt es häufig zu solchen Situationen! Nun ist es so das wir einiges vergessen müssen. Sonst würde uns irgendwann der Kopf "platzen!" Nun weis ich nicht direkt wie ausgeprägt das bei Dir ist. Im Zweifelsfalle würde ich zu einem Neurologen gehen.

Mit Demenz hat das nichts zu tun. in diesem Fall würde ich zwingend zu einem Neurologen gehen. Ich weis zwar nicht was sonst noch anliegt (evtl. Verletzungen und Einschränkungen)

Das Problem wenn man sehr spät darauf reagiert sagt die BG das hat mit dem Unfall nichts zu tun. Ja und dann wird es bei einer evtl. Rente die es ab 20 MdE gibt wenn ich mich recht entsinne.

http://www.oegn.at/patientenweb/index.php?page=vergesslichkeit

Also zum Neurologen (falls Du noch nicht und da aber sagen (Arbeitsunfall / Wegeunfall). und im das sagen ... auch wenn es sonstige Probleme gibt wie schwere Einschlafstörungen - Schwindel udgl..

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?