Ambulate Krampfader -OP?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nehme an, Du meinst das klassische Stripping? Ich selbst habe es zwei Mal stationär hinter mir, wobei es sich jeweils lediglich um einen und zwei halbe Tage handelte (1/2 Tag Voruntersuchungen etc., 1 Tag OP, 1/2 Tag Entlassungsformalitäten). Da ich nicht mehr allzu jung und gesund bin, fand ich die stationäre Methode beruhigend. Ich könnte mir das Ganze (besonders bei jüngeren, gesunden Menschen mit nicht allzuvielen und tiefliegenden Krampfadern) aber auch sehr gut ambulant vorstellen, denn mit der entsprechenden Beobachtung und "Nachsorge" ist man schnell wieder fit i. S. von lauffähig.

ich habe es jetzt bereits zweimal stationär jeweils mit Vollnarkose hinter mir. Wie unangenehm der Eingriff ist, hängt sehr stark davon ab, ob die Stammvene gestrippt wird (vom Knöchel bis zur Leiste). Das wurde bei mir beim ersten Mal gemacht und es war nicht witzig. Beim zweiten Mal wurden nur ein paar oberflächliche Krampfadern entfernt. Das war absolut erträglich

Krampfadern werden heute auch vielerorts ambulant entfernt. Dein Arzt wird Dir bestimmt entsprechende Adressen geben können. Jede OP ist ein Eingriff in den Körper und daher nicht frei von Risiken. Die OP der Krampfadern gilt als realtiv einfach, so dass selten mit Problemen zu rechnen ist.

Müssen dicke Krampfadern operiert werden?

Ich habe an dem linken Bein eine ziemlich dicke Krampfader. Sie ist in den letzten Jahren ziemlich angeschwollen. Ich habe gehört, dass Krampfadern zu Thrombose führen können. Wenn sie dick sind, heißt das, dass sie gefährlich sind? Wann sollte man spätestens einen Eingriff machen lassen?

...zur Frage

Besenreiser entfernen bevor daraus Krampfadern entstehen?

Ich habe an beiden Beinen an den Ober-und Unterschenkeln Besenreiser. Soll ich sie mir lieber entfernen lassen bevor daraus Krampfadern werden? Das Weglasern ist doch ganz einfach und so kann ich mir ein Venenstrippng sparen, sollten aus den Besenreisern wirkich Krampfadern werden. Spricht irgendetwas gegen das Entfernen der Besenreiser durch Laser?

...zur Frage

Wie lange dauert Leberfleck entfernen zu lassen?

Wie lange dauert eine Operation, bei der ein Leberfleck entfernt werden soll? Ist das sehr aufwendig? Ist es besser mehrere auf einmal entfernen zu lassen?

...zur Frage

Stimmt es, dass Krampfadern für einen Bypass verwendet werden können?

Ich habe mal aufgeschnappt, dass man überlegen sollte, ob man eine Krampfader aus rein ästhetischen Gründen entfernen lassen sollte. Man hofft natürlich, dass der Fall nicht eintritt, aber sie könne für einen Bypass oder eine verkalkte Bein¬arterie verwendet werden. Das war mir völlig neu. Könnt ihr mir vielleicht diesen Verwendungszweck erklären? In welchen Fällen sollte denn dann auf eine Krampfader-Entfernung verzichtet werden, bei einer Herzerkrankung? Die Krampfader selbst kann ja nun auch Beschwerden auslösen.

...zur Frage

Was wisst ihr über die Blutegel-Therapie gegen Krampfadern?

Die Oma meiner Frau hat Krampfadern an den Beinen. Gestern wurde mir erzählt, sie wolle sich diese nun, auf Anraten ihres Arztes, mittels Blutegeln entfernen lassen. Die Kosten dafür muss sie selbst tragen. Von dieser Methode habe ich noch nie gehört. Was sagt/ wisst ihr dazu? WIe sieht der Behandlungserfolg aus und wie steht es mit den Kosten?

...zur Frage

Krampfader-OP,kann es zu Komplikationen kommen?

Nächsten Monat werde ich mit Krampfadern operiert,d.h. sie werden rausgetrennt,Stripping oder so ähnlich heisst dies glaube ich... Ist das eine OP wo es zu grösseren Komplikationen kommen könnte? Wer kennt sich aus? Hab ein wenig Bammel davor weil ich (52) schon zweimal eine Thrombose hatte :( Vieleicht hat ja der eine oder andere von euch schon mal solche OP's gemacht bekommen... Würde mich auf Antworten freuen :)

Gruss,John

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?