Alterswarze?

0 Antworten

Geschwollene, rote, juckende Augenlider nach Lidschatten. Was tun?

Hallo,

Ich habe vor kurzem meine große Liebe zum Lidschatten entdeckt und daher auch echt für einen Monat regelmäßig Lidschatten morgens aufgetragen. Nun habe ich für meinen Geburtstag ein paar qualitativ bessere Paletten (Naked, Makeup Revolution etc.) bekommen und mich seitdem auch nur noch von denen bedient. Ich habe auch immer einen Concealer als Base benutzt jedoch bin ich dann eines morgens mit einem (ja nur einem) roten, geschwollenem, juckendem Augenlid aufgewacht, obwohl ich mich immer abends abschminke und Augencreme verwende. Das andere Auge war wirklich nur gaaaanz leicht rot. Dann war ich erstmal ne Woche im Urlaub und hab dementsprechend auch mal Makeup Pause gemacht aber mein Auge war immer noch leicht rötlich und hat immer noch sehr gejuckt. Als ich dann nach so zwei Wochen zu einer Feier musste und mich dafür auch herausgemacht habe, war mein Auge immer noch nicht ganz abgeheilt aber ich konnte einfach nicht länger warten. Naja, an dem Morgen der Feier hab ich wie immer meine augencreme benutzt (es liegt definitiv nicht an der) und dann als die eingezogen war, wieder concealer als base und Lidschatten. Am nächsten morgen dann wieder das gleiche wie vorher berichtet (also rot, geschwollen, juckend aber das linke immer am meisten). (Meine Augen waren übrigens auch schon vorher paarmal rot und geschwollen, obwohl ich mich noch nicht geschminkt habe.) Nein, es ist kein Gerstenkorn (hab schon überall nachgelesen) und ich habe schon über eine allergische Reaktion nachgedacht aber eigentlich habe ich keine Allergien.

Es ist eeeecht schade, da ich meine Augen echt sehr gerne schminke und jetzt auch teuere Palette dafür bekommen habe. Nun frage ich euch, wenn sich das denn welche durchgelesen haben, ob ihr wisst was das sein kann und/oder wie ich trotzdem Lidschatten benutzen kann ohne meine Augen zu gefährden.

Vielen vielen Dank, dass ihr euch Zeit nehmt. Habt alle einen schönen Tag. Liebe Grüße.

...zur Frage

Welchen Neurodermitis-Schlafanzug für das Baby?

Der Arzt hat einen Neurodermitisschlafanzug für meine Tochter (10 Monate) verordnet, laut Krankenkasse soll ich ihn mir selbst bei einem von zehn Anbietern aussuchen. Leider ist die Auswahl schwierig: Manche Hersteller schwören auf Baumwolle, andere eben gerade nicht, manche behaupten, blaue Textilien seien schlecht, andere führen gerade solche, wieder andere setzen auf Silberionen, während die Konkurrenz das schädlich findet. Selbstverständlich produzieren alle nur Qualität und haben jahrelange Erfahrung und klinische Tests vorzuweisen. Daher die Frage aus Betroffenensicht: Welches Material ist aus eigener Erfahrung das Beste? Mit welchem Hersteller seid ihr zufrieden? Worauf ist noch zu achten? Der Anzug muss sich ja auch praktisch gut handhaben lassen. Gibt es unabhängige Vergleiche? Bin für jeden Hinweis dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?