Alternativen zu Chlorhexedin

3 Antworten

Hallo Betmann ! Ja! Mein ganzheitlich arbeitender Zahnarzt hat mir auch völlig von dem Chlorhexidin abgeraten. Die konventionell arbeitenden Zahnärzte empfehlen es insbesondere nach Zahnextraktionen, da es ohne Alkohol ist. Ich kann dir Salviathymol sehr empfehlen und das WALA Mundbalsam, du bekommst beide Produkte rezeptfrei in Apotheken.

Ich empfehle Ihnen Salviathymol zum Spülen. Und außerdem würde ich während der Behandlung auf Milchprodukte verzichten. Dadurch scheint es möglich zu sein, Entzündungen im Mund-Rachenraum schneller zum Abheilen zu bringen. Testen Sie, ob das bei Ihnen auch wirkt.

vielleicht willst du´s mal mit "natürlichen produkten" versuchen?


Entzündungen im Mund- und Rachenraum sind lästige Erkrankungen, da sie oft von unangenehmen Schmerzen beim Essen und beim Trinken begleitet werden. Auch Schluckbeschwerden treten häufig auf.

Überwiegend werden solche Entzündungen durch Viren verursacht. Wenn man diese Erkrankungen nicht behandelt, treten häufig weitere Erkrankungen auf, die auf Bakterien und Pilze zurückzuführen sind.

Wenn man frühzeitig Mittel aus der Naturheilkunde anwendet, zum Beispiel als Mundspülung oder Pinselung, können sich diese Entzündungen wesentlich bessern. Bei richtiger Anwendung klingen die Entzündungen schnell ab und die Schleimhäute regenerieren sich.

Die Naturheilkunde empfiehlt bei solchen Erkrankungen entzündungshemmende, reizlindernde und zusammenziehende Präparate. Solche Wirkung haben zum Beispiel der Nelkenwurz, der Blutwurz und der Odermennig, den man auch das Kraut der Redner und Sänger nennt. Aber auch die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung der Kamille und des Spitzwegerich sind sehr hilfreich. In Mundspülungen werden auch häufig Salbei, als Pinselung Myrrhe angewandt.

mehr hier:

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/blog/entzuendungen-im-mund--und-rachenraum---natuerliche-mittel---hausmittel.shtml

Depressionen durch Entzündungen im Mund?

Seit frühester Jugend leide ich unter Depressionen und heftigen Panikattacken. Ich habe schon alles möglich im Kampf gegen meine psychischen Krankheiten ausprobiert und bin jetzt über einen Artikel gestoßen, wo es um die Zahngesundheit in Bezug auf Depressionen geht. 

Da ich nicht gerade die besten Zähne habe, würde ich gerne wissen, inwieweit diese Verbindung sein kann. Können Depressionen durch schlechte Zähne und Entzündungen im Mundraum verursacht werden?

Anm. Support: Link entfernt.

...zur Frage

Entzündungen im Mund, durch Gebiss.

Am Wochenende musste ich zum Notdienst der Zahnärzte weil ich ziemliche Zahnschmerzen hatte. D.h. ich dachte es wären Zahnschmerzen, der Zahnarzt hat jedoch festgestellt, dass sich eine Entzündung gebildet hat, weil das Gebiss nicht optimal sitzt. Er gab mir eine Paste zum Einreiben, die Entzündung ist jedoch noch nicht ganz weg. Besser ist es jedoch schon. Nun meine Frage: Was kann ich tun um zukünftig solchen Entzündungen entgegenzuwirken?

...zur Frage

Nach Seitenstrangangina noch immer Halsschmerzen

Hallo,

ich hatte Anfang August eine Seitenstrangangina. Bin diesen Sommer ziemlich gequält worden mit Erkältungen.... nun aber hab ich kurz nachdem ich dachte "es ist vorbei" wieder Halsschmerzen bekommen. Diese ziehen sich bis jetzt. Sind aber anders: Diese Schmerzen treten nur ca. jeden zweiten Tag auf. Dafür aber auch den ganzen Tag und nicht z.B nur in der Früh. Fühlen sich aber genau so an wie bei der Seitenstrangangina. Auch der Hals ist immer noch geschwollen und sieht ebenfalls so aus, wie er bei der Seitenstrangangina aussah. Ich war bereits beim HNO (vor ca. 1 1/2 Wochen) der meinte, dass mein Hals immer austrocknet (in der Nacht), ich aber nicht mehr krank sei. Natürlich hat er mir was verschrieben was helfen sollte. Es lindert auch kurzzeitig (2min) die Schmerzen, fängt dann aber wieder an. Besserung trat noch keine ein. Finde es wird nur schlimmer...Husten hab ich jetzt auch leichten. Ich hab auch vereinzelt so weiße Punkte im Rachenraum. Ich weiß nicht ob ich das im gesunden Zustand auch hatte - ist ja schon lang her...

Momentan weiß ich nicht was ich tun soll. Weiter abwarten? Vlt. ins Krankenhaus? Ich leide im Winter immer unter morgendlichen Halsschmerzen, diese sind aber mit einem Schluck Wasser in der Früh immer weg gewesen und haben sich auch anders angefühlt. In der Form hatte ich das noch nie.

Danke für Hilfe :)

...zur Frage

Kind hat ausversehen Spüli getrunken

Guten Morgen, meine Nichte hat gerade ausversehen ein Schluck Spüli getrunken. Dadurch das das so eklig schmeckt hat sie gleich gebrüllt und versucht das Spüli auszuspucken. ich habe ihr ganz viel zu trinken gegeben. Soll ich jetzt noch zum Arzt? Was kann passieren?

...zur Frage

Was passiert wenn sich die Kaffeemaschine reinigt und man davon trinkt?

...zur Frage

Verfärbt Hexoral (Hexetidin) die Zähne?

Chlorhexedin verfärbt ja bekanntlich die Zähne, tut das Hexetidin auch? Fall ja, genauso stark oder nicht so stark? Antwortet bitte konkret auf die Frage und kommt mir nicht mit Salviathymol oder ähnlichem! LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?