Alternative Krebstherapien

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt eine neue Methode, die wird unter bestimmten Voraussetzungen auch von der Krankenkasse bezahlt, die Hyperthermie, schau mal unter www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hyperthermie-krebszellen-im-waermestress-a-909220.html

Eine andere Methode ist die immunbiologische Therapie, die sehr große Erfolge verspricht(ich sah schon einige Berichte darüber in TV, in denen geheilte,schwerstkranke Personen interviewt wurden. Diese Berichte stammten von der Hufelandklinik in Bad mergentheim, schau am besten auf deren Homepage. Soviel ich weiß, bezahlt diese Therapie die Kasse nicht.

In der Uniklinik Heidelberg wird ebenfalls eine neue Therapie angewandt, hier wird der Krebs mit Schwerstionen bekämpft (bzw. beschossen).Auch bei dieser Methode werden gute Erfolge erzielt. Da meine Cousine auch sehr schwer erkrankt ist (Rippenfellkrebs) machten wir uns in den vergangenen Monaten auch überall schlau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathi47
23.01.2014, 19:20

Ganz herzlichen Dank für den Stern! Ich wünsche deiner Bekannten ganz viel Glück, und dass sie wieder ganz gesund wird.

0

Hallo! Erst einmal kann ich dir sagen, dass sich JEDE alternative Krebstherapie lohnt. Es gibt aber auch alternative Krebstherapien, die die KK voll übernehmen. Gut wäre es, wenn sich deine Bekannte direkt an ein Zentrum/ Klinik für alternative Krebsmedizin wendet, dort könnte sie auch besprechen, in wie weit die unterschiedlichen Behandlungen von der Kasse bezahlt werden. Ich kann zusätzlich und anschliessend auch den Aufenthalt in einer anthroposophischen Klinik für Onkologie empfehlen.

Z.B. Schloss Hamborn in Borchen. In dieser Klinik wird die Krankheit ganzheitlich und natürlich behandelt, mit grossem Erfolg. Meine Mutter war ebenfalls dort.

Immer mehr Patienten und Patientinnen entscheiden sich für die biologische, sanftere Krebsabwehr. Einerseits, weil diese Therapien das Immunsystem stärken, statt es herunterzufahren wie die starken Mittel und weil es auch mit weniger Nebenwirkungen verbunden ist.

http://pro-gesundheit.ch/krebstherapie-komplementaer.html

Alles Gute für deine Bekannte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz wichtig ist abssolute Rohkost. Eine Bekannte hat das durchgeführt und ist überzeugt (Eierstockkrebs).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Kannst du mir eine PN schicken? Dann leite ich dir gerne eine Adresse weiter.lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenmadel
15.11.2013, 17:44

Liebe Jazzy, danke für dein Angebot. Die Bekannte hat bereits eine Therapie begonnen. Sachsenmadel

0

Was möchtest Du wissen?