Alte Tampons noch nutzbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist jedes einzelne Tampon auch in einer Folie verpackt, dann sollte es meiner Meinung nach, kein Problem sein. Das Mindeshaltbarkeitsdatum ist bei Lebensmitteln und sterilen Verbänden wichtig, aber das ist überall drauf ob sinnvoll oder nicht.

Hallo sternchen1487!

Die kannst du auf jeden Fall noch benutzen, die sind ja so fest eingepackt das ist fast wie ein Vacuum, was soll da dazukommen.

Und ganz ehrlich: Wenn man mal in der Handtasche kramt und einen sucht weiß man auch nie genau wie lange der da schon drin ist, da man je nach Größe der Tasche alles Mögliche od. auch Unmögliche mit sich herumschleppt ;-))

Liebe Grüße!

...wie Recht du hast ((-; als würdest du von meiner Handtasche schreiben. Aber ich denke, das geht fast allen Frauen so, dass sie jede Menge Unnützes in ihrer Handtasche sammeln. Deshalb liebe ich grosse Handtaschen. LG

1

Kann man mit Tampons schwimmen gehen?

Ist es hygienisch vertretbar, wenn man mit Tampons schwimmen geht?

...zur Frage

Erfahrungen mit Soft Tampons?

Wer kennt diese Soft tampons und hat Erfahrungen damit gemacht? Blutet man dabei beim Sex wirklich nicht? Sind die wirklich gut? Wo bekomme ich sie zu kaufen?

...zur Frage

Was ist hygienischer?

Kurze Frage: Was ist hygienischer, wenn junge Frauen die ersten Male ihre Menstruation haben: Tampons oder Binden?

...zur Frage

TSS bei Benutzung von Tampons?

Hallo! Also, Ich habe gestern zum ersten Mal Tampons beutzt und sie auch immer regelmäßig (alle 3-6 Stunden) gewechselt. Doch seit heute morgen ist mir total schwindelig, übel und ich habe Durchfall. Ich weiß, dass die Krankheit sehr selten ist, aber irgendwie hat doch jeder Angst davor, einer von den seltenen Fällen zu sein. Wahrscheinlich hat das Meiste auch viel mit Panik zu tun, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen.

...zur Frage

Gasmaske gegen Schlafabnoe?

Ich gebe zu die Frage ist etwas skurrile aber wenn man die Sache genau betrachtet eigentlich gar nicht so doof …

Bei mir wurde vor etwa 10 Jahren eine Schlafabnoe im Schlaflabor festgestellt, worauf ich ein CPAP-Gerät bekam und nachts eine Maske tragen sollte.

Das hat aber nicht wirklich funktioniert weil trotz unterschiedlichen Masken-Versuchen immer wieder Legtaschen aufgetreten sind, was zu lautem Pfeifen führte. Diese Geräusche waren für meine damalige Frau und mich noch unerträglicher als die Geräusche, die das Gerät von sich gab und ließen uns praktisch nicht wirklich ruhig schlafen.

Meinte Frau meinte sogar, dass es noch unerträglicher sei, als mein lautes Schnarchen, was zur Folge hatte, dass ich das Gerät nicht mehr benutzte.

Nach der Trennung vor einigen Jahren (die nebenbei nichts mit meinem Schnarchen zu tun hatte J ), habe ich noch weiter an Gewicht zugenommen und mit tagsüber immer völlig müde und kraftlos, was ich auf die Schlafabnoe-Erkrankung zurückführe.

Zufällig habe ich vor einiger Zeit im Keller eine alte Gasmaske gefunden und festgestellt, dass der Schlauchanschluss zu dem des CPAP-Gerätes passt.  Aus Neugier habe ich mir die Maske über den Kopf gezogen und das Gerät angeschaltet.

Der Witz an der Geschichte war, dass die Maske so dicht abschließt, dass keine Luft an den Seiten entweichen kann und es somit auch keine Zischgeräusche gibt.

Nun meine Frage: Kann ich die Gasmaske auch benutzen oder gibt es aus medizinischen Gesichtspunkten Gründe die dagegen sprechen ?

 

Gruß

Der Schnarcher

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?