Als Frau CBD?

4 Antworten

CBD Öl hat keine Wechselwirkung mit den genannten Medikamenten. Allerdings wird dieses Produkt ziemlich gehyped (Es soll angeblich für alle möglichen Krankheiten gut sein), ob es nun über den Placebo-Effekt hinaus wirkt, ist fraglich. Es ist trotzdem gut, wenn es Deiner Freundin hilft.

Hallo,

generell sollte das gar kein Problem darstellen. CBD Öl hat mit Tabletten im generellen keine Nebenwirkungen.

Vielleicht hilft es ihr sogar.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

So schnell wie Jenni möchte ich die Frage nicht einfach verneinen. Es ist durchaus ein komplexes Thema und der Körper reagiert auf alle Medikamente, die man ihm zuführt. Deine Freundin sollte baldmöglichst mit ihrem Frauenarzt und/oder Hausarzt in Kontakt treten. Nur so kann sie vollständig und faktenbasiert beraten werden. Wir Menschen hier im Forum sind alle keine Experten und geben nur unsere Meinung ab.

Soweit ich richtig verstanden habe, spricht theoretisch nichts gegen eine gleichzeitige Einnahme von CBD Öl und Antibabypille. Allerdings kommt es auf die Zusammensetzung des Hormonpräparats an. Handelt es sich um ein östrogen-haltiges Präparat, dann kann die Pille in Wechselwirkung zum CBD Öl treten. Die Wirkung des Verhütungsmittels kann verringert werden, was zu ungewollten Schwangerschaften führen kann. CBD und Wirkstoffe der Pille werden in der Leber verstoffwechselt. Daher unbedingt deiner Freundin raten, Rücksprache mit ihrem Gynäkologen zu halten. Selbst wenn es später harmlos ist, ist sie auf der sicheren Seite.

Hier noch ein paar interessante Artikel zum Thema:

https://www.xn--cbd-l-mua.net/ratgeber/cbd-und-pille/

https://www.leafly.de/wechselwirkungen-cannabis-medikamente/

LG.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?