Aloe Vera - Gel fürs Gesicht?

3 Antworten

Reines Gel allein bringt nicht viel, auch bei mir spannte und juckte die Haut. Aber als Grundlage und anschließend cremen wie bisher ist es angenehm. Ich stelle meine Creme selbst her und setze den Saft zu.

Wenn du fast reines Aloe-Gel hast, bringt es bei regelmäßiger Anwendung auf jeden fall etwas! Im Sommer benutze ich fast nur Aloe-Gel(ich will ja keine Werbung machen, aber probier doch mal von "Naturkosmetik" das "Aloe Vera Gel 99,7%") Und die Haut fühlt sich echt toll an!!!!

Da kann ich Dir nur Recht geben, ich habe auch mal gedacht: gönnst Deiner Haut mal was Besonderes, aber die Haut wurde trocken und es gab sogar Irritationen, die juckten und die Haut schuppte ab. Ich verwende jetzt lieber Eucerin aus der Apotheke.

Juckreiz ohne Ausschlag, überall, bei wärme wird es schlimmer

Hallo ihr lieben, ich hätte eine Frage,

Ich habe nun seit insgesamt 9 Wochen einen "Ausschlag" der nicht wirklich einer ist, es sind ab und zu erhöhte Pünktchen da, die aber weder rot sind (außer vom kratzen) noch eitrig sind. Es juckt wie die Hölle, am schlimmsten ist es, wenn es warm ist (z.B. im Bett) und am schlimmsten wenn ich dusche. Am liebsten würde ich mir die Haut abziehen, damit es endlich aufhört. Begonnen hat das ganze jedoch ganz leicht nur an den Händen, zwischen den Fingern und wanderte dann unter die Achseln über die Brust, den Bauch entlang bis zu den Ober- und Unterschenkeln. Was ich komisch finde, im Gesicht habe ich es nicht, nur einmal für einen Tag am Kinn. Ich habe am Montag einen Allergie-Test-Termin, da lasse ich mich durch alle Lebensmittel checken (obwohl ich meine Ernährung nie umgestellt habe), ich dachte es wären Orangen, aber die esse ich auch seit zwei Wochen nicht mehr. Am Freitag darauf habe ich einen Gyn-Termin, meine Mom meint nämlich, dass es eine Geschlechtskrankheit sein könnte (das kann ich mir nicht vorstellen, aber okay). Nur ich wollte wissen, wer mir etwas sagen kann, denn ich habe sogar Allergietabletten, eine Aloe-Vera-Cortison-Mischung und Fenestil-Tabletten (gegen den Juckreitz) probiert, aber es hat gar nichts geholfen. Ach und wenn ihr irgendwas mit dem Waschmittel sagt, dann kann ich euch enttäuschen, ich und meine Mom haben nie die Waschmittel geändert, es blieb bei Ariel und ich hab die alten mit der neuen Packung verglichen, es sind die gleichen Inhalte. Wegen dem Ortwechsel habe ich es auch probiert, ich habe eine Woche in meiner Wohnung verbracht, eine Woche bei meiner Oma, eine Woche bei meiner Mom und eine Woche im Gartenhaus von meiner Mom, aber es wird nicht besser, egal was ich probiere, ich verzweifel schon richtig...

Bitte helft mir, irgendwie... mein Hautarzt kann leider auch nichts erkennen...

P.S.: Wie kann man im Blut nachweisen ob etwas nicht stimmt? Bzw. welche Anzeichen kann man sehen (Werte) ausgenommen die Leberwerte - die sind bei mir nämlich normal, ich habe nur eine leichte Entzündung im Körper...

...zur Frage

Juckende Schulter(n) usw. - ich halte es nicht mehr aus!!

Seit zwei-drei Jahren schon, quäle ich mich damit herum, aber so langsam nimmt es ein unerträgliches Ausmass an. Arzt und Hausarzt konnten bislang nicht helfen. Mit Ebenol u.ä. erfuhr ich anfangs kurz Linderung. Mit diversem wie Aloe Vera-Balsam ebenso. Mittlerweile reagiere ich null darauf. Es kam anfangs von Zeit zu Zeit für ein paar Stunden/Tage - mittlerweile hält es aber wochenlang an. Die Haut sieht ganz normal aus, wird nur durch das Kratzen rot, oder wund. Der Schmerz, bzw. das Jucken ist meisst stechend/pieksend. fast wie die Stiche von Bremsen, wenn es schlimme Phasen sind, kommen noch juckende Achseln dazu, dort kann es brennend und exzem-artig werden, sowie Jucken am oberen Rücken und Bauch und sogar Gesicht und Kopfhaut.. Es ist am schlimmsten in Ruhephasen, obgleich ich es zu Anfang immer meine "Stressschulter" genannt habe. (Anfangs war es nur die linke) Nachts ist es am schlimmsten, aber auch während des ganzen Tages kann es plötzlich auftreten. Ich habe unheimlich viele Probleme bekommen in den letzten paar Jahren und im Internet finde ich tausende Verbindungen zu meinen anderen Beschwerden.. Ich weiss nicht mehr weiter. Ich bin teilweise schon am weinen, kratze mich wund und schlage sogar auf die pieksenden Stellen. Ich schlafe kaum noch und kann nicht mehr still sitzen und mich ablenken, oder auf etwas konzentrieren.. Andere akute Probleme sind extreme Rückenprobleme und -Schmerzen - hauptsächlich im mittleren Rücken und Brustwirbelbereich, Nachtschwitzen, Verdauungsprobleme, Alpträume, Stress/Kummer/Sorgen und.. Ich glaube, das reicht erst mal:) Ich hoffe so sehr, dass ich hier noch einmal von möglichen Ursachen erfahre. Ich dreh langsam wirklich durch:( Tausend dank im Voraus, Sabrina

...zur Frage

Schädigt Gel und Haarwachs auch die Haare?

Ich selbst habe lange Haare und verwende daher Haarschaum und Haarspray, wobei ich erfahren habe, dass das schlecht ist bei meinem Haarspliss. Unser Sohn verwendet Haargel und Haarwachs, ist das auch schlecht für die Haare? Lieber Haarwachs verwenden?

...zur Frage

Wie oft darf ich das Gesicht peelen?

Ich lese immer wieder unterschiedliche Angaben darüber, wie oft man das Gesicht peelen soll. Auf den Produktpackungen steht 1-2x die Woche, woanders lese ich, einmal im Monat ist genug. Ich selbst habe ein paar Hautunreinheiten, die ich immer versuche mit Peelings wegzubekommen. Wie oft darf ich peelen, ohne dass es der Haut schadet?

...zur Frage

Fettiges Gesicht nach Creme, ist dann die Creme nicht geeignet?

Hab sonst eigentlich keine Creme benutzt für das Gesicht, aber seit einiger Zeit geht es nicht mehr anders, weil meine Haut sehr trocken ist.
Jetzt hab ich aber das Problem, dass nach einer Weile meine Gesicht recht stark fettet, was mich stört. Woran kann es liegen, ist die Creme zu fettig?

...zur Frage

Wie kann ich graue und müde Gesichtshaut wegbekommen?

Seit 2 Wochen sehe ich müde, abgespannt aus und meine Gesichtshaut ist eher grau, statt frisch aussehend. Ich habe kein Stress und bin gesund. Was kann ich machen, damit ich wieder frischer aussehe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?