Alles brennt im Mund, schleimhäute entzündet und mehr

1 Antwort

Hallo, Zitat von Dir "Ich habe oder hatte Pfeiffersche´s Drüsenfieber, das war und ist ja kein Problem" - da täuschst Du Dich leider gewaltig.

http://www.aerztezeitung.at/archiv/oeaez-2012/oeaez-21-10112012/pfeiffersches-druesenfieber-lymphadenopathie-tonsillitis.html

Da Dein Immunsystem jetzt stark geschwächt ist, hast Du jetzt Aphten bekommen. Dagegen hilft das Mittel BloxAphte (nimm das zum Gurgeln, dann wird der ganze Mund damit behandelt, Gel kann ich nicht empfehlen) sehr gut, kann ich empfehlen. Die Spülungen mit Chlorhexamed würde ich an Deiner Stelle unterlassen, weil auf Dauer die gesunde Mundschleimhaut stark angegriffen wird und auch die Bakterien, die man im Mund haben sollte, zerstört werden. Alles Gute. Gerda

Hier noch ein Link zu dem Medikament BloxAphte, hilft wirklich sehr gut.

http://www.bloxaphte.de/

lg Gerda

0
@gerdavh

Mir ist eben noch was eingefallen, bei Wikipedia wird darüber berichtet, dass die Patienten bei Pfeifferschem Drüsenfieber sehr häufig als Begleiterkrankung eine Angina tonsillaris bekommen können. Solltest Du plötzlich auch noch starke Schluckbeschwerden bekommen, solltest Du zum HNO-Arzt gehen. Aber führe erstmal gewissenhaft die Behandlung mit BloxAphte durch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiffer-Dr%C3%BCsenfieber

0
@gerdavh

Vielen Dank Gerda,

ich habe Ibuprofen auch sein lassen, ich nehme nur Novaminsulfon das war mir dann doch zuviel was die Schmerzmittel betrifft. Ich hätte nicht gedacht das Pfeiffersches Drüsenfieber sich so stark auf das Immunsystem auswirkt. Heute morgen bin ich aufgestanden und es war deutlich besser, ich habe gestern mit dem Mittel ORALMEDIC die Aphten abgetötet, es hat sofort gewirkt und den positiven Effekt habe ich heute morgen deutlich wahr genommen. Danke für die hilfreichen Kmmentare ich werde mic noch ein paar tage Ausruhen auch wenn ich das tolle Wetter verpasse.

Liebe Grüße

0

Was möchtest Du wissen?