Allerpet

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Lieber nicht 100%
Nutzlos 0%
Es ist es Wert 0%
Es hilft 100% 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Lieber nicht

Hallo isifragen!

Ich halte gar nichts davon die Katze mit sowas einzureiben. Katzen sind sehr reinliche Tiere, nicht umsonst verbringen sie einen Großteil des Tages mit putzen und Fellpflege. Es ist nun mal nicht vorgesehen das für die Reinigung irgendwelche Mittel benutzt werden, ich finde das man Katzen eigentlich gar nicht "reinigen" sollte, das erledigen sie selbst und das sehr gründlich.

Wer allergisch reagiert kann eben keine Katze halten, da sollte man der Natur nicht ins Handwerk pfuschen.

Übrigens kann ich mir kaum vorstellen das diese Prozedur der Mieze gefällt, sie wird versuchen das sofort wieder abzuschlecken und ganz so ungefährlich wird das Ganze sicher nicht sein landet dann alles im Bauch na ja ich weiß nicht.....

Liebe Grüße!!

Genau so ist es, nur weil sie so egoistisch ist und unbedingt die beiden Katzen haben will stellt sie hier eine Umfrage und will keine Rücksicht auf ihre Schwester nehmen.

2
@rulamann

Hallo Rulamann, Ich wollte mich nur Informieren. Meine Schwester mag Tiere sehr und früher hatte sie noch keine Allergie und konnte sorgenlos Katzen streicheln. Mit den Jahren kam das halt. Ich wollte ihr helfen und sah das es Allerpet c. gibt. Es sagt ja das es helfen würde aber wie es aussieht nicht. Ich und meine Schwester bedanken uns trotzdem an dich für das Abraten. lg isifragen

0

"Allerpet ist ein unkompliziert zu benutzendes, ungiftiges Fellpflegemittel, das das Fell von Schuppen, Speichel und Urin-Antigenen reinigt. Es genügt, einen Schwamm oder Waschlappen anzufeuchten und das Tier damit sorgfältig abzureiben. Normalerweise genügt die Anwendung 1x wöchentlich. Vögel werden alle 2 bis 3 Tage mit Allerpet besprüht. Durch die einzigartige Verschmelzung von Conditionern und Proteinen zur Reinigung und Befeuchtung von Haut und Fell minimiert Allerpet die Bildung und Abgabe von relevanten Antigenen; die Quantität der Allergene in der Raumluft wird um bis zu 90% vermindert. Dies verhilft der grossen Mehrheit von Allergikern zu einem angenehmen Zusammenleben mit ihrem Haustier."

Quelle: http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?t=1077#p11084

Lieber nicht

Hallo islifragen, Ich stimme für "Lieber nicht" Hattest Du nicht gesagt, dass die Katzen bei Deiner Oma wohnen würden? Offenbar ist da ja was nicht so gut gelaufen. Bei sehr stark ausgepräger Allergie gegen Katzenspeichel kann man sich eben keine Katze halten, schon gar nicht zwei!! Es ist evtl. eine Tortour für die Tiere und ob es wirklich hilft, dass Deine Schwester keine allergischen Reaktionen hat, ist hier doch eher fraglich. Es gibt nun mal Dinge, die man nicht mit Gewalt ändern kann. Grüße Gerda

Danke für deine Antwort. Ich hatte gelesen das es " sehr hilfreich" ... ist und wollte mal fragen war mir nicht sicher ob das helfen würde. Meine Oma hat die Katzen jetzt zu sich genommen und freut sich über sie. Ich besuche sie manchmal und das klappt gut. Ich bin auch froh das ich es nicht gekauft habe weil wenn es nicht helfen würde wäre das ja nur pure Geld Verschwendung. lg isifragen

0

Chronischen Herpes endgültig bekämpfen

Hallo Community und Experten, ich brauche eure Hilfe und Erfahrungen. Ich habe seit ungefähr zehn Monaten immer wieder Herpes. Der ist da und verschwindet nach drei bis vier Tagen. Als Intervall würde ich ca. zwischen sieben bis zehn Tagen geben. Ich benutze ein Mittel was mein Arzt verschrieben hat. Es hilft wirklich, der Herpes ist schneller weg. Das merke ich also. Mein Problem ist also nicht die Bekämpfung.

Aber... ich habe einfach die Schnauze voll.

Ich möchte das Herpes-Problem einfach endlich aus der Welt schaffen. Auch wenn es chronisch ist, wieso es unbedingt jetzt auftritt verstehe ich auch nicht, möchte ich gerne endgültig bekämpfen.

Mein Arzt sagt, ich müsse lernen damit zu leben. Irgendwann kann/wird es von alleine verschwinden, aber ich bin es leid und kann mir nicht vorstellen, dass man wirklich damit leben muss.

Im Internet habe ich mich zwar etwas klüger gemacht, aber bin nicht wirklich weitergekommen.

Ich denke vielleicht liegt es an dem Mittel, was mein Arzt mir verschrieben hat und denke über alternative Produkte nach, wie in etwa diese http://www.parodontcreme.de/herpes.html . Zwar verspricht die Creme nicht, eine endgültige Beseitigung vom Herpes, soll aber beim Herpes gut helfen.

Ich möchte andere Produkte ausprobieren, vielleicht verlangsamen diese einfach den Ausbruch oder es bricht halt nicht so oft.

Was meint ihr? Was würdet ihr empfehlen? Hat einer von euch das Problem gehabt, was habt ihr dagegen unternommen oder wirklich einfach abgewartet? Was haltet ihr von der Idee und der Creme?

Ich bin es leid! Über Hilfe und Antworten wäre ich sehr dankbar.

Grüße Dennise

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?