Allergischer Schock nach 24-48 Stunden (Nahrungsmittelallergie)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an, auf welche Nahrungsmittel allergisch reagiert wird. Aber schon 24 Stunden sind für eine Reaktion schon viel zu spät.

Bei normaler Verdauung verlassen Nahrungsmittel den Magen spätestens nach 6 Stunden, Nach 36 Stunden ist die Nahrung vollständig durch den Darm befördert verdaut, und zur Ausscheidung bereit.

Nach 24 Stunden ist keine allergische Reaktion auf Nahrungsmittel mehr zu erwarten. Was bis dahin nicht aufgeschlüsselt wurde und vom Körper aufgenomme wird, ist auch nicht darin gewesen.

Ich habe auch ab und an allergische Schocks. Die treten zum Teil auch erst 10-20 Stunden verschoben auf. Leide an histaminintolleranz.

Also richtige Lebensgefährliche Schocks 10-20 Stunden nach der einnahme?

0

Das immunsystem reagiert bei Unvertraeglichkeiten sofort, egal, ob Du eine Pollen- oder Nahrungsmittelallergie hast. Wenn ein Asthmatiker z.B. mit Pollen in Beruehrung kommt, so bekommt er nicht erst nach 2 Tagen seine Anfaelle oder wenn eine Giftschlange dich beisst, stirbst Du auch nicht erst nach 2 Tagen, es sei denn, Du hast einen Kreislauf wie ein Ochse.

Haloperidol bei Alkoholentzugssyndrom nicht gut? (mit geschichte)

Letzten montag war es mal wieder so weit... Ich musste mich in die notfallaufnahme wegen entzugserscheinungen begeben. Nach der üblichen anmeldeprozedur betreute mich eine jungärtztin (angehende?)

Ich handelte mit ihr aus das ich nicht auf die intensiv muss (das halte ich nicht aus!!)

sondern wenigstens eine nacht auf die normale station komme...also das wenn ich mich behandeln lassen will ich wenigstens eine nacht dableibe.

dem stimmte ich zu und sie gaben mir mediks ...am nächsten tag hielt ichs nicht mehr aus und ENTLIESs mich.....

am nachmittag fing ich an zu sabbern!!!!! mein linker arm zog weg (besonders bei joggingbewegung) das ganze wurde so schlimm dass sich am ende mein mund entweder auf oder zu krampfte.....IN der spitze waren die krämpfe so schlimm das ich wegen verlust der atmung drohte besinnungsloss zu werden (AAAAHHHH!!!)

RTW......NOTfallaufnahme am abend.... wie sich später herrausstellte waren das (seltene?) nebenwirkungen von haloperidol Ich bekam intravenoes biberidin (gegen parkinson) und die (massiven) symptome verschwanden in 30 ! sekunden komplett..

Alsbald entliess ich mich wieder ...und was soll ich sagen..... da ich immernoch haloperidol intus hatte ging das ganze spiel am nächsten abend wieder von vorne loss....

3.mal NOTfallaufnahme...... (BIBERIDIN) und untersuchungen diesmal blieb ich dann auch mit viel zähne zusammenbeissen biss ich entlassen wurde..

die Cheffärtzte waren natürlich sauer auf mich das ich immer abgehauen bin!!!! Aber es war nunmal ausgemacht mit der jungärtztin wenigstens eine nacht..!!!

ENDE der geschichte...

IN diesem krankenhaus bin ich in zukunft in sachen ENTZUG unerwünscht..(das habe ich auch schriftlich..)

MEINE fragen....

Hatte ich nur pech das ich diese seltenen nebenwirkungen hatte Gab es ein missverständniss in der krankenhaushirachie? Ist Haloperidol überhaub die erste wahl bei sowas?...wie siehts denn einfach mit valium oder so aus...

Ich bin natürlich auch auf niemanden böse oder so aber es is ...ein wenig.. dumm gelaufen und ich brachte mich ja auch selbst in lebensgefahr weil ich mich entliess...

Ich kann jedem nur dringenst raten..unter haloperidol unbedingt im krankenhaus bleiben!!!!----man bekommt zwar gesagt bleiben sie hier es könnte lebensgefahr bestehen aber wenn sich rausstellt das sie einem haloperidol gegeben haben..(man muss es halt wissen : O) unbedingt da bleiben!!

danke schonmal : D

...zur Frage

Chlorhexamed nach Weisheitszahnentfernung zum spülen?

Hallo,

vor 24 Std. wurde mit rechts unten mein Weisheitszahn gezogen. Da er ganz normal gewachsen war ging es auch recht leicht und nach 5 minuten war der Spuk vorbei ;) Der Kieferchirurg hat die Stelle genäht. Habe jetzt nach 24 Stunden vorsichtig meine Zähne geputzt weil der Geschmack im Mund eklig war.

Ich habe nach dem Zähneputzen mit Chlorhexamed gespült. Also gespült nich wirklich habe es einfach 1 minute lang auf der Seite gelassen wo der Zahn gezogen wurde und habe es dann ganz vorsicht wieder ausgepuckt. Nun habe ich im Internet gelesen das man kein Cholofhexamed anweden sollte nach einer Weisheitszahnentfernung.

Meine Frage stimme das? Und was kann nun passieren nach dem ich diese Spülung angewendet habe?

Wie gesagt habe ja nicht Gespült sondern das Chlorhexamed einfach nur im Mund behalten ohne es zu bewegen.

...zur Frage

Was kann man gegen einen Eiweiss Schock tun

Ich weiss nicht, ob das ein Mythos ist, oder nicht, auf jeden Fall habe ich einmal etwas von einem Eiweiss-Schock gelesen den man bei übermäßigem Verzehr sehr eiweisshaltiger Lebensmittel bekommen kann.

EinSymptom dieses Schocks soll angeblich starke Benommenheit, in etwa wie nach starkem Alkoholkonsum, sein.

Nun habe ich gestern sehr viel eiweisshaltiges gegessen und fühle mich heute, ohne Alkohol getrunken zu haben, wirklich ziemlich neben der Spur und ziemlich "betüdellt".

EIne Unverträglichkeit, bzw. Allergie gegen Eiweiss habe ich nicht. Kann denn das tatsächlich so etwas wie ein Schock durch zu viel Eiweiss sein, was könnte ich dagegen tun?

...zur Frage

Erkennung von inneren Verletzungen nach Autounfall?

Hallo zusammen, hatte am Mittwoch einen Autounfall.

Nach einer Stunde Schockzustand fingen die Schmerzen an und meine Mutter hat mich noch ins kh gefahren.

Nach vielem hin und her, abtasten röntgen , ct und so weiter..steht fest..schweres hws-schleudertrauma.

bis auf die schulter und rückenschmerzen gings mir eigtl uch ganz gut.

Heute allerdings fühl ich mich total schwach und müde..bin mittags auf der couch eingepennt und ca seit ner stunde hab ich im oberbauch leichte schmerzen, auch druckschmerzen mittig, und mein bauch fühlt sich etwas aufgebläht an.

schwindel eher wenig, aber hab grad kurzzeitig etwas verschwommen gesehen..kann ja auch von der müdigkeit kommen oder?

jetzt die eigtl frage...könnten da innere verletzungen vorhanden sein, die ich an irgendwelchen symptomen erkennen kann?

es wurde ja nur meine hws untersucht , nix weiter undda machi mir jetz schon sorgen :S

lg Katja

...zur Frage

Allergischer Schock - immer wieder oder nur einmalig?

Mit Quaddeln und Juckreiz am ganzen Körper musste ich kürzlich zum Arzt gehen der einen allergischen Schock diagnostizierte. Woher das kam wusste er aber nicht. Er tippte auf eine Allergie gegen ein Nahrungsmittel, die habe ich aber nicht. Ich habe da nichts besonders gegessen und auch später nicht wieder allergisch reagiert. Von was kann das ausgelöst werden und bekommt man das immer wieder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?