Allergische Reaktion - Quaddeln - Juckreiz

2 Antworten

Hallo anni21!

Dass Du auf die Allergie-Medikamente gut ansprichst, zeigt ja deutlich, dass die Beschwerden durch eine Allergie ausgelöst wurden. Welche Stoffe dafür genau verantwortlich sind, kann nur ein ausführlicher Test beim Allergologen zeigen. Dort kann man erstmal einen Prick-Test am Unterarm machen und bekommt meist auch noch ein Nasenspray verabreicht. Je nach Reaktion darauf müssen dann auch noch weitere Tests gemacht werden. Dazu werden dann präparierte Pflasterstreifen auf den Rücken geklebt. So kann man den Auslöser der Allergie in den allermeisten Fällen gut herausfinden.

Alles Gute wünscht walesca

Bitte, mach nicht lange herum. Geh zu einem Arzt, der für solche allergischen Sachen ausgebildet ist. Ein Allergologe. Es ist nicht so, dass allergische Reaktionen harmlos sind, sie können auch schnell sehr gefährlich werden. Geh der Sache auf den Grund. Gute Besserung.

Juckreiz am ganzen Körper; Was kann das sein?

Habe schon seit Monaten am ganzen Körper einen Juckreiz. Dabei rötet sich die Haut, aber es gibt so gut wie keine Quaddeln. Ich muss nun täglich Cetritin nehmen und es hilft auch. Nur wenn ich aufhöre es zu nehmen fängt es wieder an zu jucken. Woran könnte es liegen? An eine Allergie glaube ich nicht. Ich habe meine Essgewohnheiten nicht geändert oder sonst irgendetwas anderes gemacht als früher. Ich habe Angst, dass es etwas schlimmes sein könnte. Wenn es nun eineUrache aus dem Inneren wäre, würde da Cetrizin überhaupt helfen oder heißt das, dass es auf jeden Fall eine Allergie sein muss? Ich will nicht für immer diese Tabletten nehmen. Was kann ich machen? Mein Blutbild wurde vor kurzem überprüft. Ich habe eine leichte Anämie und nehme seit Längerem Eisentabletten. Der Juckreitz war aber davor schon da und dauert weiter an.

...zur Frage

wiederholt Ausschlag beim campen

Hallo zusammen, ich mache gerade eine Motorrad Tour durch Osteuropa und schlafe fast jede Nacht unter freiem Himmel. Im Wald, am Strand, in verlassenen Gebäuden und und und. In Griechenland habe ich vor 8 Tagen einen stark juckenden hautAusschlag bekommen, der an den Achseln und Ellbogen beugen begann und sich ausbreitete. Ich war folglich beim Arzt und er sagte es sei etwas allergisches.(soweit ich ihn Verstand). Die Ursache konnten wir nicht finden. Ich nahm also prednisolon in der Dosierung. 3x5mg, dann 2x5 und einmal 5. Alles für jeweils 3 Tage. Jetzt am vorletzten Tag, tritt der Ausschlag wieder auf. Habe noch 8 Tage bis ich wieder in Deutschland bin und noch 12 Tabletten.(eine ist runter gefallen :-)) ich ziehe es vor in Bosnien etc, wo ich gerade bin, nicht zum Arzt zu gehen. Darf man das prednisolon einfach wieder höher dosieren? Bei der geringen Menge vielleicht einfach 2x5mg täglich? Oder muss auch hier gescheit ausgeschlichen werden? Und hat vielleicht jemand eine Idee, was das auslösen könnte?Lieben Gruß, Tim

...zur Frage

Juckreiz - Psychisch???

Seit ca. 5 monaten habe ich nun Juckreiz am Koerper. Angefangen hat dieser mit dem basteln von schmuck, also metallsachen. Mein erster verdacht war, das es das metall ist, hab ich dann nicht mehr angefasst, kein unterschied. Bin alles durch, war auf reisdiaet, waschmittel, kosmetik, putzmittel alles weggelassen. Beim Arzt, Prick Test der negativ war. Kontakt allergie test wurde keiner gemacht, weil ich keinerlei ausschlag hab. Bluttest alles ok. Arzt meint nun es sei psychisch, habe seit monaten sehr viel stress. Weitere symptome sind die erst viel spaeter dazu kamen 'zugeschnuerter hals' jucken, druck und schmerzen in ohren. Kann sowas wircklich psychisch sein??? Gibt es Metall allergien ohne Ausschlag (fasse ja den ganzen tag diverse metalle an, Besteck, topf etc)? Sollte es vielleicht doch eine Metallallergie sein, darf man Mineraltabletten nehmen ( calcium, magnesium, eisen)? Da ich mich in nordamerika befinde, bekomme ich kein arzttermin mehr fuer mein problem!! Deshalb nun der versuch ob mir hier jemand weiterhelfen kann. Viele dank schon mal im voraus!

...zur Frage

Hilfe extremer Ausschlag am ganzen Körper und ständig Magenschmerzen

Hallo hab seit 2-3 Wochen einen Ausschlag der immer schlimmer wird. War schon bei sämtlichen Ärzten doch sie finden nichts. Meisten hab ich es in der früh am schlimmsten. Nehme schon starke Kortison Tabletten und magentabletten und es wird nicht besser. Würde gern ein Bild hinzufügen wie geht das? MfG

...zur Frage

Dieses jucken hört nicht auf

Hallo :) Es geht darum das ich ungefär seid ende januar einen unerträglichen juckreiz habe mit ausschlag. Der ausschlag sieht aus wie kleine knötchen oder sehr kleine mückenstiche. Die erst an der hand und dann am ganzen körper kamen. War auch beim Hautarzt meine haut ist nicht trocken jeddoch habe ich einen ferritin wert von 8,8 und meine lymphozyten waren leicht erhöht und wurde deshalb zum hausarzt überwiesen. Um abzuklären woher der niedrige wert und dieser juckreiz kommt Ich wurde von meinem hausarzt nicht einmal untersucht und er sagte mir das blutbild wäre normal und ich hätte einen LEICHTEN eisenmangel. Was ich aber nicht verstehe..Ich nehme schon seid sehr sehr langer zeit eisentabletten und mein eisen verschlimmert sich ständig. Ich fühle mich etwas unverstanden weil ich nicht einmal untersucht worden bin nichtmal der ausschlag wurde angesehen ich wurde eher belächelt. Stattdessen bekam ich allergie tabletten und eisentabletten obwohl ich welche habe. Die allergietabletten schlagen kein stück an und ich fühle mich immer kränker habe ständig erhöhte themperatur bis hin zum fieber und ständig augenringe und fühle mich überhaupt nicht gesund. Und dazu noch dieser starke juckreiz ich kratze mich schon bald blutig und der ausschlag wird immer mehr. Habe schon einiges versucht... Habe den zucker weggelassen noch mehr obst und gemüse gegessen creme hab ich versucht aber nichts schlug an. Stattdessen nehme ich immer weiter ab bei einer größe von 1,75 wiege ich 47 kg und es wird immer weniger.. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll ich kann mir auch keine 2. meinung holen wegen den neuen krankenkassenkarten... Ich werde noch wahnsinnig wenn das nicht bald aufhört. Bin schon am überlegen ob ich vllt ins krankenhaus fahren sollte aber wegen diesen juckreiz? Kümmert man sich da denn überhaupt drumm? Vllt habt ihr ja noch gute tipps wie ich diesen blöden juckreiz los werde.. Liebe grüße

...zur Frage

Nickelallergie gibt es gar keine therapiemöglichkeit?

Hallo zusammen,

Stecke grade in einer ziemlich blöden Misere.. habe ein echt guten Job gefunden der mich komplett erfüllt, mir Spass macht , mich weiterbildet und von dem ich sehr gut leben kann, alles in allem super Arbeitsstelle.

Nun habe ich jedoch das Problem das ich allergisch auf Nickel reagiere, angefangen am Hals mit juckenden brennenden quaddeln Und wasserbläschen an den Fingern. Weiter ging es über fast den ganzen Körper verteilt, arme bauch rücken , geschwollene Augen am morgen, alles brennt und juckt.

Da dort überall Nickel ist kann ich mich nicht versetzen lassen. Ich habe und benutze alles an schutzausrüstung was geht, beamteter Helm, armstulpen, Handschuhe etc etc.

Ich Habe bereits gelesen das es für eine nickelallergie keine Sensibilisierung geben soll bzw andere Medikation.

Derzeit Dusche oder Bade ich täglich in Meersalz, creme mit einer 0,5% tigen cortisoncreme und nehme cetirizin .

Von einem Kunden habe ich erfahren das er sich hat Spritzen lassen, soll angeblich bis zu 2 Jahre halten..für ein intensiveres Gespräch war keine Zeit.

Gibt es wirklich gar nichts was man tun kann AUSSER den Kontakt vermeiden (Was in meinem Fall kaum geht)?

Und wenn es bei den Ausschlag bleibt und nicht weitere Symptome hinzukommen, spricht etwas gravierendes gesundheitliches dagegen dieses weiter auszuführen ?

Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?