Allergische Haut- Selbstgemachte Creme gute Alternative?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Mittsommer,

ich habe schon sehr viel hier im Forum zu dem Thema geschrieben. Die Resonanz war kleiner als Null. Also Du kannst hier (Link) einmal stöbern. Allerdings sind die Rezepte nicht mehr ganz so modern.

Man braucht zur Cremeherstellung zwei Schritte

  • Fettphase

Sheabutter , Kakaobutter, Jojobaöl,,Weizenkeimöl, Mandelöl, Advocadoöl

erhitzen auf ca. 70 °C nicht heißer.

Als Verbinder Fett- und Wasserphase (destilliertes Wasser) Emulsan

http://www.jean-puetz-produkte.de/shopdev/hobbythekkosmetik-c-16.html

Also Fettphase erwärmen + dest. Wasser und Emulsan - wenn es langsam wieder abkühlt kann man so Zusatzstoffe (in kleinen Mengen - Tropfen) wie Aloe Vera 10fach , Panthenol , Alpha -Bisapolol (Kamille) , Nachtkerzenöl usw. zugeben wenn man es verträgt . (Allergie).

Muss aber vorher daran denken das das Alles nicht zu flüssig wird. Das muss man ausprobieren Verhältnis Fettphase , Emulgator und Wasserphase.

Also mit einer sehr kleinen Menge anfangen!
Es gibt da im Internet z.B. Spinnrad oder Janson (KA) die dazu Dinge verkaufen.

Wenn Du dazu noch Fragen hast kannst Du ja noch einmal....

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?