Frage von Hasenmama, 16

Allergietest machen oder nicht?

Hallo,

ich bin am überlegen ob ich einen Allergietest machen lasse. Momentan, ca. seit 2-3 Wochen bin ich täglich am niesen (mancham 6 Mal direkt hintereinander) und es kratzt mir immer im Hals, selten habe ich auch Hustenanfälle. Krank bin ich aber nicht! Meine Mutter meinte, es ist jetzt ''Gräserzeit'' und sie selbst hat auch eine Allergie (Heuschnupfen, Tierhaare und halt das was so momentan durch die Luft fliegt). Ich hab jetzt Bedenken, dass ich auch eine Allergie haben könnte. Allerdings hab ich NULL Probleme mit den Augen, deswegen weiß ich nicht, ob sich ein Allergietest lohnt. Sollte man in meinem Fall eher einen Pricktest oder eine Blutabnahme machen lassen? Bin übrigens 16 und weiblich

LG

Antwort
von Winherby, 8

So ein Test ist ja kein großes Ding, habe ihn im letzten Jahr beim HNO auch gemacht bekommen. Das tut nicht weh und nach einer halben Stunde haste Gewissheit. Also, Termin machen, Beschwerden beschreiben, dann wird der Doc auch ganz von alleine auf die Idee kommen, Dich mal auf Allergien zu testen (die meisten Ärzte finden es nicht so toll, wenn der Patient vorschreiben will, was gemacht werden soll).  LG

Antwort
von Panter17, 11

Hallo,

in der Tat, gerade blühen Gräser und Roggen, die zu den aggressivsten Allergie-Auslösern zählen.

So besonders scheinst du ja nicht darunter zu leiden. Deshalb würde ich an deiner Stelle, falls es dich doch zu sehr belastet, ein rezeptfreies Heuschnupfenmittel in der Apotheke holen, möglichst eines, das nicht müde macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community