Allergene aus der Wohnung entfernbar?

2 Antworten

Man kann eine Wohnung für Allergiker bewohnbar machen, das geht. Das bedeutet aber nicht, dass die Allergieauslöser für alle Zeiten vermeidbar sind. Staub wird immer wieder kommen. Man kann aber Böden für die Wohnung wählen, die Allergikerfreundlich sind, also keine Teppiche oder schlecht zu reinigende Bodenbeläge. Das gleiche gilt für Möbel, Bettwäsche und alles andere. Die Katzenhaare können durch gründliche Reinigung entfernt werden, was ja sowieso beim Wechsel der Wohnung angezeigt ist. Prinzipiell geht das mit dem Entfernen der Allergene aus einer Wohnung, aber manche kommen einfach wieder und müssen immer wieder entfernt werden. Alles Gute für euch.

Wenn ihr die WOhnung gut putzt dürfte da eigentlich nichts mehr sein. Falls doch vielleicht die WOhnung nochmal neu streichen es gibt ja auch extra Farbe für Allergiker aber spätestens dann müsste es gut sein.

Milbenallergie - Wasserbett?

Hallo!

Ich hab ein Problem. Ich bin 14 Jahre alt und eine Milben-/Hausstauballergie. Morgens nach dem Aufwachen bekomm ich kaum Luft, ich kann erst wieder richtig gut atmen, nachdem ich aufstehe. Was kann man dagegen tun? Ich hab (eigentlich schon immer) so ne Auflage/Hülle/"Encasings" für Allergiker, aber die helfen anscheinend ja auch nicht. Und eine neue Matratze kann ich ja auch nicht dauernd kaufen (meine ist erst ein Jahr alt)... Ich beziehe auch die Decke und das Kissen regelmäßig neu, schüttle sie aus usw! Ich hab jetz ein Bisschen gegooglet, Wasserbetten sollen da wohl helfen. Habt ihr da Erfahrungen? Hilft ein Wasserbett wirklich?? Aber ich trau mich auch nicht richtig, meine Eltern darauf anzusprechen, die Dinger sind ja auch ganz schön teuer...

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?