Alle zwei Tage Stuhlgang - zu wenig?

1 Antwort

Es ist keineswegs absolut nötig, täglich regelmäßig Stuhlgang zu haben. Auch wenn der Stuhlgang für 2 oder 3 Tage ausbleibt, rechtfertigt das nicht den massiven Einsatz von Abführmitteln.

Einfache Maßnahmen zur Wiedererlangung eines normalen Stuhlentleerungs-Rhythmus:

Leinsamen: 1-3 Teelöffel über Nacht in warmes Wasser einweichen und morgens pur oder unter Brei gemischt einnehmen Milchzucker: 2 - 4 Teelöffel in Kamillentee einnehmen

http://www.merz-pharma-austria.at/gesundheit/haemorrhoiden/rat_und_hilfe/nuetzlichetipps/stuhlgang/

Wichtig ist nicht, wie oft Du Stuhlgang hast, sondern ob Du problemlos abführen kannst. Mußt Du also zu sehr pressen, weil der Stuhl verhärtet ist, empfehlen sich obige Mittel und mehr trinken!

Wenn Du sagst, Deine Ernährung sei okay, meinst Du hoffentlich damit ballaststoffreich.

Hilfreich für einen geregelten Stuhlgang sind auch feste Zeiten dafür. Das kann man sich angewöhnen!

Was möchtest Du wissen?