Alle paar Wochen zittrig, müde, Fressattacken - was könnte das sein?

2 Antworten

Achja und nochwas....wenn ich in der früh nüchtern bin und nicht esse, gehts. Aber sobald ich einen Biss von irgendwas mache, wird das Gefühl stärker. Es geht vom Magen aus und breitet sich im gesamten Körper aus, so eine innerliche Schwäche/Zittern/Lähmung...keine Ahnung :(

Hallo katlinchen!

Als erstes solltest du mal den Eisen- und vor allem den Vitamin-D-Wert im Blut verbessern! Dazu schau bitte mal in diesen Tipp. Ich glaube, das würde schon einige Probleme lösen!! Besorg Dir mal das Büchlein und berechne selbst Deinen Bedarf aus - die Ärzte empfehlen i.d.R. viel zu wenig, weil sie es nicht anders gelernt haben!! Ich habe mit diesem Vorgehen beste Erfahrungen gemacht. Inzwischen nimmt auch mein Mann dieses Vitamin ein, nachdem er einen Wert von nur 5,5 hatte (statt 50-90)!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Baldige Besserung wünscht walesca

Vielen Dank!

Aber kann das wirklich so "schubweise", also alle paar Wochen kommen und gehen, kommen und so ein Brennen im Magen verursachen?

1
@katlinchen

Das Brennen im Magen solltest Du mal mit einer Magenspiegelung abklären lassen. Mögliche Ursachen: Schleimhautentzündung, Helicobacter pylori oder auch ein Zwerchfellbruch oder Sodbrennen. Vielleicht brauchst Du gegen das Sodbrennen auch Medikamente. Lass das bitte mal abklären! Könnten die Fressattacken ggf. auch an einer etwas einseitigen Ernährung liegen?? Dazu hier ein kleiner Tipp (wichtig, auch ohne den Wunsch abzunehmen!) http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-da-der-unterschied LG

0

Was möchtest Du wissen?