Alle 8 Wochen Fieber?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich werde zwar zum Arzt gehen, denke aber nicht, dass irgendwas dabei herauskommt.

Deine Gedanken sind zwar nachvollziehbar, aber Du solltest die Hoffnung, dass doch noch die Ursache gefunden wird, nicht so schnell aufgeben! Lass Deine Ärztin ruhig noch weitere Untersuchungen machen.

Manchmal hält die erhöhte Temperatur über Wochen an, oder es kommt zu ungewöhnlichen schubartigen Verläufen. Findet der Arzt dann keine Erklärung dafür, sprechen Mediziner vom “fever of unknown origin” (FUO), dem Fieber unbekannter Ursache. Je nach Vorgeschichte des Patienten werden dann spezielle Tests gemacht, zum Beispiel eine Computer- oder eine Kernspintomographie, Dick- und Dünndarmspiegelungen oder spezielle Laboruntersuchungen. “Bei einem Drittel der ansonsten gesunden Patienten mit FUO wird eine Infektion gefunden”, sagt Grahl. “Beim zweiten Drittel eine rheumatische oder andere Autoimmunerkrankung, bei letzten Drittel Krebs.”

http://www.fieber.biz/

Da Du noch so jung bist, kämen bei Dir am ehesten eine Infektion oder eine Autoimmunerkrankung in Betracht. Die tatsächliche Ursache herauszufinden, ist nicht immer einfach, zumal wenn es sich um einen so jungen und (sonst) gesunden Menschen wie Dich handelt. Im Grunde ist Fieber ja eine "gute" Reaktion Deines Immunsystems, denn es bedeutet, dass Deine Abwehrkräfte "auf Zack" sind. Deshalb sollte man auch erst ab etwa 39° zu fiebersenkenden Maßnahmen (wie Wadenwickel oder fiebersenkende Medikamente) greifen.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Dir bald geholfen werden kann!

Du solltest zu einem Rheumatologen gehen.

Ich gehe mal davon aus, dass du bist jetzt nur bei deiner Hausärztin warst. Wahrscheinlich hat sie einige Standardwerte bestimmen lassen und damit "Rheuma" ausgeschlossen. Leider gibt es sehr viele verschiedene rheumatische Erkrankungen und nicht alle lassen sich mit den Standarduntersuchungen feststellen. Für Spezialuntersuchungen reicht in einer Hausarztpraxis meistens das Budget nicht.

Deswegen mein Ratschlag, dich mal bei einem Rheumatologen vorzustellen. Der ist der Fachmann und hat auch genug Budget, um spezielle Untersuchungen zu veranlassen.

Ist einmal daran gedacht worden, dass dich eine Zecke gebissen haben könnte? Ich würde das beim nächsten Arztbesuch einmal ansprechen.

Was möchtest Du wissen?