Alkoholiker in der Familie

1 Antwort

Hallo Vicezi!

Es bringt leider nichts, wenn Du versuchst Deine Mutter zu erziehen. Such im Internet nach einer Alanon-Gruppe in Deiner Nähe und gehe dort hin, am besten mit Deinem Vater. Alanon-Gruppen unterstützen die Angehörigen und auch Freunde von Alkoholikern. Ich hatte keine(n) Alkoholiker(in) in der Familie, aber mein damals bester Freund war betroffen und ich habe es lange nicht wahrhaben wollen. Als ich es dann begriffen hatte, habe ich selbst meine eigenen Geburtstagsfeste alkoholfrei gestaltet, was dazu geführt hat, dass er kam und gleich wieder ging... Alanon hat mir sehr geholfen und mich aus der Co-Abhängigkeit geführt. Eine Co-Abhängigkeit bedeutet nicht, dass man selbst zur Flasche greift, sondern den Abhängigen unterstützt, für ihn lügt, ihn versucht zu erziehen etc. Mein Freund hat sich leider gegen unsere Freundschaft und für den Alkohol entschieden. Mit der Hilfe von Alanon bin ich nicht mit abgestürzt und meine Familie auch nicht. Ich hoffe, Du und Dein Vater findet einen gemeinsamen Weg. Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?