Akuten Wasserdurchfall?

3 Antworten

Trinke Wermuttee, der räumt Magen und Darm auf.

Bei Blutspucken würde ich aber vorsichtig sein und das genau kontrollieren. Denn Blut deudet auf eine offene Stelle hin.

Denke auch daran, wenn es was Ernsthaftes ist, dann ist deine Katze zweitrangig. Wenn du nämlich lang liegst hat sie auch nichs davon.

Wenn es nicht besser wird und das Blut bleibt, dann rufe den Notarzt an!

Alles Gute und gute Besserung!

ist spucke gar nicht. läuft alles über den Darm ab.

1
@Strenwanderer

Bei hellerem Blut ist es nicht so gefährlich. Bei dunklem Blut solltest du vorsichtiger sein, denn dann kann es von weiter oben kommen.

2
@dinska

ich war im Krankenhaus. kein Blut mehr. ich hab Magen-Darm Virus. ich soll normal essen und trinken. nur nicht leichte Sachen. weil das zu schwer zu verdauen ist. ich soll mit dem Eimer/Schüssel durch die Wohnung laufen. ich soll wenn der Durchfall durch ist 48 Stunden warten. dann ist der Virus weg. ich sagte mir 3 Tage. mit den Medis kann ich Problemlos nehmen. schlägt so schnell nicht durch. es liegt oben und das untere schlägt erst durch. und ich nehme den Durchfall Blocker Tannacompa.

0

Ja, sowas ist schlimm. Ich kenne das nur zu gut.

Ich kann Dir nur eines sagen: Mach Dich nicht verrückt, dann verbrauchst Du noich mehr Vitalstoffe. Wenn es irgend geht, nimm ein bißchen Salz (= Natrium, hast Du Meersalz? Darin sind noch mehr Stoffe) auf die Zunge, das hilft ein klein bißchen. Und Wasser kannst Du mit Obstessig (= Kalium) anreichern, 1 TL aufs Glas, nimm warmes, und dann immer einen TL voll in den Mund und behalte ihn eine Weile da, bevor Du ihn vorsichtig herunterschluckst.

Und wichtig: es läuft nicht das heraus, was Du eben getrunken hast, sondern das setzt einen Anreiz, daß wieder Wasser läuft. So hat es mir mal ein Arzt erklärt. Denn so schnell geht es nicht durch den Verdauungskanal. DAS dauert eine Weile. Vielleicht hilft Dir das, ruhiger zu bleiben.

Am besten bleibst Du im Bad. Nimm Dir ein Buch oder ein Video dabei, dann bist Du auch gleich abgelenkt. Mach es Dir warm und gemütlich, wenn Du einen Fön oder Heizpüster hast. Was soll die Rennerei... bei so etwas sitzt man halt mal ein paar Stunden auf dem Klo.

Sei dankbar, wenn es nur unten herauskommt!

ich war beim Arzt. soll mir Durchfall Tabletten kaufen. wenn das nichts bringt. bin ich wohl ein Fall für das Krankenhaus. wegen meine Tägliche Medikamente. 2 für die Psyche und 1 ist ASS. werden die Bauchschmerzen schlimmer, muss ich auch ins Krankenhaus.
ich will nicht, weil ich ne 17 Jahre alte Katze hab, die mich braucht und nicht der blöde Nachbar.

was mir schwer fällt, die die Ernährung. weiß nicht so ganz was ich essen darf.
wegen den Essen, kann ich ja ne Frage raus schicken.

0
@Strenwanderer

Das mit der Katze sollte nicht so schlimm sein. Die ist ja an Ort gewöhnt, nicht an Menschen.

Stell ihr Futter und Fressen hin, dann geht das für ein paar Tage.

0

Fürs nächste Mal: Lass dir Saltadol besorgen. Damit bekommst du deinen Elektrolythaushalt wieder in den Griff und gehst gegen den extremen Flüssigkeitsverlust vor, den so ein Durchfall mit sich bringt. Du wirst sehen, dass es dir dann bald besser geht. Man scheidet so viele Mineralien aus, dass der Körper ausgelaugt und schwach ist, wenn du dich darum kümmerst, dass du diese dem Körper schnell wieder zuführst, dann ist die Magen-Darm Grippe bzw. ein Durchfall nicht mehr so schlimm und man kommt relativ schnell wieder auf die Beine. Wenn es so schlimm ist, dass du die Apotheke nicht selbst aufsuchen kannst, dann gibt es doch sicher einen Bekannten oder ähnliches, der für dich kurz die Apotheke aufsuchen würde oder?

Wann sollte Eiter auf den Mandeln verschwinden?

Huhu!

Nach einer fetten Erkältung kam bei mir nach einer Woche auch noch eine Mandelentzündung hinzu. 

Seit Mittwoch ist der Eiter auf den Mandeln.

Ich nehme nun seit gestern Roxithromycin 150mg, morgens und abends eine. Soll ich 5 Tage lang nehmen. Die Halsschmerzen sind auch etwas besser.

Ich bin aber sehr beunruhigt, da sich der Eiter auf den Mandeln immer noch dort befindet, wenn es nicht sogar mehr geworden ist. 

Da kommen bei mir böse Erinnerungen hoch... ich hatte 2012 eine Mandelentzündung durch Pseudomonas Aeruginosa (weiß bis heute keiner woher und warum ich diesen Keim hatte. da war ich 15). Deswegen läuten bei mir sofort die Alarmglocken.

Ich hatte damals mehrere Monate mit zu kämpfen, aber sonst nie eine Mandelentzündung bei der ich Antibotika gebraucht habe. Und begonnen hatte das auch damit dass ich eine Woche lang Antibiotika nahm und es nicht half, dann erst wurde der Keim nachgewiesen und ich bekam ein Reserveantibiotikum.

Es wurde jetzt leider auf meine bitte hin leider kein Rachenabstrich gemacht, das sei nicht nötig und auf die Blutergebnisse verwiesen. Die waren soweit in Ordnung, nur die Blutsenkung war etwas beschleunigt, was auf eine INfektion hinweist. Nach dem CRP wurde leider nicht geguckt.
Da hatte ich aber auch vergessen dem Arzt zu sagen dass ich eben früher schlimme Erfahrungen mit einer Mandelentzündung hatte und ein Rachenabstrich nicht verkehrt wäre genau deswegen...

Sollte der Eiter denn nach einem Tag Antibiotikum schon besser werden, oder kann ich mich beruhigen weil es etwas länger dauern kann?
Danke schonmal für jede Antwort!

...zur Frage

Leistenschmerzen / Heftige Schmerzen beim Beugen

Hallo, ich habe seit ca. 4 Wochen heftige Schmerzen in der rechten Leiste. Wenn ich länger als 10 Min. laufe, kann ich das Bein nicht mehr beugen. Die Schmerzen sind krampfartig in der ganzen Leiste, ich komme auch keine Treppe mehr hoch, muss aber zu meiner Wohnung 3,5 Stockwerke hoch. Sitze ich längere Zeit, kann ich es nicht mehr strecken. Ich kann nichts mehr vom Boden aufheben, komme nicht mehr in die Hosen rein. Da muss mir dann meine kleine Tochter helfen. Nachts kann ich nicht schlafen. Ich habe seit der Schwangerschaft vor 7 Jahren Probleme mit den Leisten. Kein Arzt oder Physio konnte helfen. Impingement wurde auf beiden Seiten festgestellt. Seit 4 Wochen ist es nun ganz schlimm, da habe ich mal in der Grundschule im Unterricht ausgeholfen, d.h. öfteres runterbeugen zu den Tischen. Leistenbruch wurde bereits ausgeschlossen im KH. Die Orthopäden haben keine Termine frei, der Notdienst im KH sagt, da ist nichts akutes, können nichts für mich tun. Ich soll jetzt 600er Ibuprofen nehmen. Sie helfen aber nicht. Wenn ich eine halbe Stunde auf einer Heizdecke gesessen habe, kann ich mich erst wieder für kurze Zeit bewegen. Ich bin mittlerweile recht verzweifelt, dass Ärzte nichts anderes mehr machen, als dem Patienten Tabletten in die Hand zu drücken, die dann noch nicht mal helfen. Ich muss mein Töchterlein versorgen und den Haushalt schmeißen, da habe ich eigentlich keine Zeit den ganzen Tag auf einer Heizdecke zu sitzen. Vielleicht kommen diese Art von Schmerzen jemandem bekannt vor und kann mir was dazu sagen, was ich machen kann. Meine Vermutung ist, dass es nicht das Gelenk ist, sondern Muskeln, da die Schmerzen krampfartig sind. Vielen Dank im voraus. Josie

...zur Frage

Der Arzt hat eine Magenentleerungsstörung bei mir diagnostiziert. "Motilium" hilft mir nicht dagegen. Kennt jemand alternative Behandlungsmöglichkeiten?

Zwar hat sich das "Rätsel" meines Sodbrennens und des Reflux geklärt, dadurch entstehen für mich aber neue Fragen.

Im KH wurde in verschiedenen Untersuchungen (Manometrie, Röntgen-Breischluck, Magenspiegelung, 48h-pH-Metrie u. Magenentleerungsszintigraphie) festgestellt, dass ich eine ziemlich deutliche Magenentleerungsstörung habe. Es war in einer festgelegten Zeit nur die Hälfte von dem aus dem Magen raus, was eigentlich raus sein sollte... Dadurch soll dann auch mein Reflux u. das Sodbrennen erklärbar sein, da es dann zu einem "Rückstau" kommt u. der Speisebrei wieder hoch kommt. :-(

Ist ja eigentlich gut, dass ich endlich weiß, was es ist. Aber der Arzt sagte mir, dass dies sehr wahrscheinlich an dem Schmerzmittel liegt, das ich regelmäßig wegen meiner Unfallfolgen nehmen muss. Und das kann ich definitiv nicht weglassen.

Er hat mir jetzt erstmal für mind. 4-6 Wochen "Motilium" verschrieben u. hofft, dass es dadurch besser wird. Sonst müsse man dann weitersehen. Hatte das schonmal, hatte da aber keine Wirkung.

Mit der Ernährung hatte ich in der letzten Zeit alles richtig gemacht, so der Doc. Also leicht verdaulich, nicht fettig, scharf gewürzt etc. u. mehrere kleinere Mahlzeiten.

Hat jemand von euch vielleicht auch so eine Entleerungsstörung und Tipps für mich, was ich sonst noch machen kann? Wie kann man sowas ggf. noch - alternativ(?) - behandeln?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?