Akuten Wasserdurchfall?

2 Antworten

Trinke Wermuttee, der räumt Magen und Darm auf.

Bei Blutspucken würde ich aber vorsichtig sein und das genau kontrollieren. Denn Blut deudet auf eine offene Stelle hin.

Denke auch daran, wenn es was Ernsthaftes ist, dann ist deine Katze zweitrangig. Wenn du nämlich lang liegst hat sie auch nichs davon.

Wenn es nicht besser wird und das Blut bleibt, dann rufe den Notarzt an!

Alles Gute und gute Besserung!

16

ist spucke gar nicht. läuft alles über den Darm ab.

1
55
@Strenwanderer

Bei hellerem Blut ist es nicht so gefährlich. Bei dunklem Blut solltest du vorsichtiger sein, denn dann kann es von weiter oben kommen.

2
16
@dinska

dann doch besser ins Krankenhaus und abklären?

0
16
@dinska

ich war im Krankenhaus. kein Blut mehr. ich hab Magen-Darm Virus. ich soll normal essen und trinken. nur nicht leichte Sachen. weil das zu schwer zu verdauen ist. ich soll mit dem Eimer/Schüssel durch die Wohnung laufen. ich soll wenn der Durchfall durch ist 48 Stunden warten. dann ist der Virus weg. ich sagte mir 3 Tage. mit den Medis kann ich Problemlos nehmen. schlägt so schnell nicht durch. es liegt oben und das untere schlägt erst durch. und ich nehme den Durchfall Blocker Tannacompa.

0

Ja, sowas ist schlimm. Ich kenne das nur zu gut.

Ich kann Dir nur eines sagen: Mach Dich nicht verrückt, dann verbrauchst Du noich mehr Vitalstoffe. Wenn es irgend geht, nimm ein bißchen Salz (= Natrium, hast Du Meersalz? Darin sind noch mehr Stoffe) auf die Zunge, das hilft ein klein bißchen. Und Wasser kannst Du mit Obstessig (= Kalium) anreichern, 1 TL aufs Glas, nimm warmes, und dann immer einen TL voll in den Mund und behalte ihn eine Weile da, bevor Du ihn vorsichtig herunterschluckst.

Und wichtig: es läuft nicht das heraus, was Du eben getrunken hast, sondern das setzt einen Anreiz, daß wieder Wasser läuft. So hat es mir mal ein Arzt erklärt. Denn so schnell geht es nicht durch den Verdauungskanal. DAS dauert eine Weile. Vielleicht hilft Dir das, ruhiger zu bleiben.

Am besten bleibst Du im Bad. Nimm Dir ein Buch oder ein Video dabei, dann bist Du auch gleich abgelenkt. Mach es Dir warm und gemütlich, wenn Du einen Fön oder Heizpüster hast. Was soll die Rennerei... bei so etwas sitzt man halt mal ein paar Stunden auf dem Klo.

Sei dankbar, wenn es nur unten herauskommt!

16

ich war beim Arzt. soll mir Durchfall Tabletten kaufen. wenn das nichts bringt. bin ich wohl ein Fall für das Krankenhaus. wegen meine Tägliche Medikamente. 2 für die Psyche und 1 ist ASS. werden die Bauchschmerzen schlimmer, muss ich auch ins Krankenhaus.
ich will nicht, weil ich ne 17 Jahre alte Katze hab, die mich braucht und nicht der blöde Nachbar.

was mir schwer fällt, die die Ernährung. weiß nicht so ganz was ich essen darf.
wegen den Essen, kann ich ja ne Frage raus schicken.

0
40
@Strenwanderer

Das mit der Katze sollte nicht so schlimm sein. Die ist ja an Ort gewöhnt, nicht an Menschen.

Stell ihr Futter und Fressen hin, dann geht das für ein paar Tage.

0

Leichter Hörsturz, geht das wieder weg?

Hallo, War heute beim anderen hno arzt, weil mein erster immer gesagt hat, das wäre ein tubenkatarrh. Heute der andere hat ein hörtest gemacht und da hat er ein leichten Hörsturz diagnostiziert. Ich war echt geschockt und habe auch Angst obwohl mich mein Arzt gleich beruhigt hat. Er hat mir zwei Cortison Tabletten gegeben. Heute habe ich schon eine genommen. Die zweite soll ich morgen nehmen und ab Donnerstag dann die spritzentherapie. Habe echt Angst, das es gar nicht mehr weg geht und das es schlimmer wird. Wie lange dauert sowas? Und muss ich mir richtig sorgen machen? Hat auch jemand Erfahrung mit der spritzentherapie? Bedanke mich im voraus für die Antworten.

...zur Frage

Erhöhte Allergie- und Entzündungswerte, was tun?

Seit ca. 2 Jahren hatte ich ab und zu Atemprobleme und im Dezember 2014 war ich dann beim Arzt, nachdem ich übers Wochenende kaum Luft bekam. Anhand der Atemgeräusche mutmaßte der Arzt Asthma und mir wurde Blut abgenommen. Mein Allergiewert lag da bei 1003. Ich bekam Montelukast und etwas zum Inhalieren. Atemprobleme habe ich seitdem gar keine mehr. Nun war ich letzte Woche wieder zur Blutabnahme da. An dem Tag hat der Heuschnupfen bei mir sehr angefangen. Heute erhielt ich das Ergebnis (telefonisch). Mein Allergiewert ist auf 2000 gestiegen und ich habe hohe Entzündungswerte. Sie geht davon aus, dass es ein Virusinfekt ist, da ich an dem Tag auch ziemlich verschnupft war (das hat sich aber wie Heuschnupfen angefühlt, da auch mein Gaumen gejuckt hat und ich das, dachte ich, gut unterscheiden kann).

Ich soll nun etwas nehmen, um mein Immunsystem zu stärken und in 3 bis 4 Wochen nochmal zur Blutabnahme kommen. Allerdings fühle ich mich absolut nicht krank. Nur eben der Heuschnupfen ab und zu. Ich hab letzte Woche auch Sport gemacht.

Der Arzt meinte im Dezember, man versucht nun erstmal den Allergiewert runter zu bekommen. Montelukast nehme ich seitdem täglich. Ich fühl mich nun total schlecht. Wie kann mein Allergiewert so hoch sein? Helfen die Tabletten nicht? Ich möchte nicht noch länger warten, ich möchte wissen, was der Auslöser ist, dass ich ständig so einen hohen Allergiewert habe? Das Asthma? Der aktue Heuschnupfen momentan?

Meine direkte Frage wäre eigentlich: Kann ich selbst auch etwas tun, um den Allergiewert zu senken? Können diese extremen Werte (auch der Entzündungswert) mit dem akuten Heuschnupfen zu tun haben? Leider habe ich erst nach dem Telefonat das alles erst realisiert und bin nun ein bisschen verunsichert.

...zur Frage

Untergewicht. Bitte helft mir?

Ich habe bereits 2x einen riesigen Text geschrieben der EINFACH NICHT GESPEICHERT WURDE? (Machts nicht über das Smartphone, kann ich nicht empfehlen) Wie dem auch sei, alle guten Dinge sind 3.

Ich bin m/19, 1.85m groß und wiege NUR 60kg! Ich nehme seit ich 16 bin einfach nicht mehr zu. Ich war auch schon beim Arzt und habe mich auf Schilddrüsenüberfunktion Testen lassen, der negativ ausgefallen ist. Er sagte nur das kommt mit dem alter, aber naja. Mich versteht keiner, ich werd immer doof angeschaut und öfters auch als Magersüchtig abgestempelt obwohl es einfach nicht so ist und ich nichts dafür kann. Und das geht mir langsam auch auf die Nüsse. Ich bemerke nur wie sich mein Gewicht auch auf mein Gesicht auswirkt (also Knochiger wird) und von daher MUSS ICH LANGSAM ETWAS MACHEN. Nun zu mir: Frühstück, 2x Mittag, Abendbrot und zwischendrin bin ich eigentlich auch nur am kauen. Sport mach ich (leider) keinen, war aber damals sehr Sportlich. Gesund ernähren tu ich mich auch nicht wirklich (weil ich ja unbedingt zu nehmen will). Außerdem bin ich Raucher, was auch nicht gut für den Stoffwechsel ist da es ihn anregt. Ich hab mich schon millionen male durch Internet gehauen aber nichts hat mich weiter gebracht. Ich hoffe einfach das ich hier paar Antworten bekommen kann bevor ich wirklich Freiwilig ins KH mache oder zu irgendeinem anderen "Zunehm Kurs" was weiß ich. Ich bin dankbar für jeden Tipp den ihr mir geben könnt.

...zur Frage

Wechselnder Blutdruck in den Wechseljahren normal?

Ich bin mitten in den Wechseljahren - bzw. schon fast drüber, denke ich mal. Meine Beschwerden halten sich in Grenzen (ab und zu Hitzewallungen, mehr merke ich eigentlich nicht, die Blutungen sind schon ne Weile kaum noch da).

In letzter Zeit schwankt jedoch mein Blutdruck stark (von niedrig bis hoch, alles drin). Mein Arzt will mir jetzt die ganze Zeit Hormontabletten aufdrängen, weil er meint, sonst würde nach dem Wechsel mein Blutdruck hoch bleiben. Stimmt das denn so? Ich habe ja sonst kaum Beschwerden und möchte eigentlich keine Hormone nehmen, wenn es mir sonst gut geht. Können die Blutdruckschwankungen tatsächlich von den Hormonen kommen? Oder sollte ich lieber auch nach anderen Ursachen suchen lassen?

...zur Frage

Verspannungen im Rücken und evtl. Bandscheibenvorfall, Fettsucht?

Ich nehme schon seit Weihnachten Schmerzmittel ein weil ich so starke Rückenschmerzen habe, ich war schon bei einem Orthopäden und bei einer Schmerzambulanz, ich habe schon zehn Kilogramm abgenommen, also von 142 auf 132kg, ich weiß dass ist immer noch zu viel, aber wie kann ich diese Schmerzen loswerden, der Arzt sagte dass ich einfach starke Verhärtungen im Rücken habe und daher die Schmerzen kommen, er sagte aber auch dass das auch Normalgewichtigen passieren kann, aber schlimm war es nie als ich noch normales Gewicht hatte, ich habe mich viel zu wenig bewegt, ich bin oft die meiste zeit im Bett gewesen wegen Depressionen und wegen meiner Schizoprenie, ich will jetzt wieder voll durchstarten, ich will abnehmen und ich will arbeiten, aber ganz einfach ist das nicht, aber es bleibt mir garnichts anderes übrig weil es keine IV-Pension mehr befristet gibt, der Staat baut schön langsam das Sozialsystem ab und will einsparen wo es geht.

Wie soll ich vorgehen um meine Schmerzen loszuwerden, ich nehme Proxen und Mexalen, beide sind nicht ideal, aber ich will keine Opioide nehmen, ich will doch nicht noch süchtig werden.

Der Arzt sagte auch dass es nicht wichtig sei ob ich genau wüsste ob es ein Bandscheibenvorfall wäre, weil es ja keinen Unterschied macht in der Behandlung, das finde ich dämlich, ich glaube ich sollte mal in die CT-Röhre.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?