Akute Nervosität, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist doppelt belastet: willst auf Arbeit "Deinen Mann" stehen, Dein Kind soll auch nicht zu kurz kommen - da ist es doch kein Wunder, daß Du nervös bist, nicht schlafen kannst, Dich erschöpft fühlst...

Wenn man so Deine Fragen hintereinander liest, merkt man, daß es immer "schlimmer" wird, und daß Du schleunigst die Notbremse ziehen mußt, sonst klappst Du zusammen. Und damit ist doch auch keinem gedient.

Eine "Stelle", die alle Deine Probleme auf einmal lösen kann, gibt es nicht. Deshalb mußt Du jetzt mal - nur für Dich - alle Deine Probleme auflisten und dann systematisch abarbeiten.

Du sprichst hier nicht über Deine Sorgen. Mußt Du auch nicht. Aber das macht konkreten Rat schwierig. Hast Du finanzielle Probleme, hilft eventuell die Schuldnerberatung. Hast Du Ärger mit dem Vermieter, so gibt es Mietervereine. Oder wirst Du auf Arbeit gemobbt? Auch damit kannst Du Beratung finden. Vielleicht sprichst Du mal mit der Telefonseelsorge? Die kennen viele Beratungsstellen und können Dir bestimmt helfen - und wenn es nur dadurch ist, daß Du Dir mal alles von der Seele reden kannst.

Gleichzeitig solltest Du Entspannungstechniken erlernen und anwenden. Das ist ganz wichtig für Dich, denn es wird immer wieder mal Probleme geben, das kannst Du nicht ändern. Aber Du kannst DICH ändern (indem Du ruhiger und entspannter wirst) und damit die Probleme besser lösen. Du sagst doch selbst, daß Du vor lauter Angst und Anspannung schon ganz konfus bist.

Ich glaube, ein wichtiger Schritt für Dich wäre der, daß Du bereit bist, Hilfe anzunehmen. Es zieht sich wie ein roter Faden durch alle Deine Fragen, daß Du meinst, alles allein stemmen zu müssen. Das ist nicht wahr! Warst Du beispielsweise schon mal beim (Haus-)Arzt? Er kann Dir bestimmt etwas geben, was Dich ruhiger macht, ohne chemische Keule. Ich habe schon einiges Gute z. B. über Neurexan gehört: http://www.apotheke-medikamente.info/post337.html Natürlich kann Dir kein Medikament Deine Sorgen nehmen - aber es hilft vielleicht, sie besser durchzustehen.

Alles Gute für Dich, und bitte: lass Dir helfen!

Danke für deine Antwort und das du dir die Mühe gemacht hast auch meine anderen Fragen zu lesen. Es ist heute nicht mehr so selbstverständlich sich diese Mühe zu machen für seine Mitmenschen.

0

Hallo, Sie sollten es unbedingt mit dem Beruigungstabletten Baldrian probieren. Ich war eine Zeit lang selber sehr nervös und hatte so extremen Druck selbst bei alltäglichen Kleinigkeiten. Ich habe mich bei meinem Hausarzt erkundigt und er meinte Baldrian wäre die beste Lösung. Ohne Werbung für dieses Produkt machen zu wollen, aber es war wirklich die beste Lösung. Es ist ein natürliches Mittel. Sie bekommen es an jeder Apotheke rezeptlos. Erkundigen Sie sich nach Baldrian und ich versichere ihnen, Sie werden es nicht bereuen. Mfg, Babara Müller

hallo kimi18, sicher gib es die psychologen. zusätzlich kannst du auch versuchen die selbst zu enspannen in der badewanne mit einen guten buch oder deiner lieblings musik. mach sachen die dir spaß machen. red mit einer guten freundin , freund oder deiner familie darüber denen du halt vertraust. darüber sprechen kann auch schon gut helfen. und versuch immer positiv zu denken auch wenns manchmal schwer fällt. alles liebe

Geh dringend zu einem Internisten! Wahrscheinlich leidest Du an einer akuten depessiven Phase.Das kann vom Streß o.ä. kommen. Ein Burnoutsyndrom in stärkerer Form. Es gibt dazu eine Diagnose, die man so nicht sagen kann. Laß Dir helfen, notfalls mit Klinikaufenthalt und einem Psychologen dazu,das wird dann wieder gut. Das dauert aber etwas länger!

Was möchtest Du wissen?