akute Bronchitis

2 Antworten

Ich würde an deiner Stelle nochmal beim Arzt anrufen.

Bin mir bezüglich der Bronchitis nicht ganz sicher, aber generell wird bei starken Hustenanfällen normalerweise tagsüber der Schleimlöser (der gelöste Schleim muss ja dann abgehustet werden), und nachts ein hustenreizstillendes Mittel (damit der Körper mal zur Ruhe kommt, und sich im Schlaf auch die dringend benötigte Erholung suchen kann) gegeben.
Je nach Schweregrad z.B. Codein, die rezeptfreien Präparate sind in solchen Fällen meist zu schwach.

Gute Besserung !

Gwenny

Bronchitis ist eine Entzuendung der Bronchien infolge uebermaessigen Schleims im Koerper. Sie ist eines der Mittel der Natur, uns vor uebermaessiger Ansammlung von Abfallstoffen im Koerper zu warnen. Wenn wir diese Warnung missachten und unser Inneres nicht gruendlich reinigen, versorgt uns die Natuer mit Bakterien als Aasfresser, was zu weiteren Stoerungen wie Erkaeltungen, Grippe oder Lungenentzuendung fuehren kann. Schleimbildende Produkte sind vor allem die Milch und Milchprodukte, sowie alle staerkehaltige Produkte, wie Getreide, Mehl- und Teigwaren, welche man stark reduzieren, besser vom Speiseplan verbannen sollte. Einer der natuerlichen und besten Schleimloeser ist geriebener Meerrettich. - http://www.gesundheitsfrage.net/frage/Natuerlicher-Hustenstiller?

Da ist ja einiges dabei ,was ich nicht wusste!

Vielen Dank u. schönes Wochenende!

0

Was möchtest Du wissen?