Akupunktur bei Schokosucht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ehrlich gesagt schockiert mich Deine Frage ein wenig. Wenn Du eine Ausbildung hast - brauchst Du ja nicht fragen, wenn nein, musst Du es nicht wissen, denn nicht in Deiner Hand liegt dann die Entscheidung, welche Punkte relevant wären.

Auch wenn Du auf diese Art und Weise etwas zusätzliches, vertieftes Wissen erhalten möchtest, so ist dieses Forum denkbar schlecht dafür geeignet. Kannst Du Dir vorstellen, dass ein Chirurg hier eine Frage stellt wie er eine Wunde zunähen soll? Oder ein Kardiologe, wie er am besten das Herz stimmuliert?

Übrigens bei einer Schokosucht würde ich persönlich eine Hypnose empfehlen und nicht Akupunktur - aber das ist meine persönliche und aus meiner beruflichen Praxis resultierende Meinung.

LG Emi

Hallo Emi, nur zur Info: Ich befinde mich zur Zeit noch in einer Akupunktur-Weiterbildung, die ca. alle halbe Jahre stattfindet. In der Zwischenzeit gibt es leider wenig Austauschmöglichkeiten. Meine Frage war lediglich aus Interesse und nur für den privaten Gebrauch gedacht. Ich dachte, ich könnte hier evtl. von erfahrenen TCMern profitieren und wusste nicht, dass das so verwerflich ist, Marlene

Hallo Marlene,

Deine Frage war nun mal etwas unglücklich formuliert. Es ist Insiderwissen und sollte wirklich in diesem Gremium verbleiben, wenn Du also zur Akupunktur Fragen hast, oder einen Austausch wünschst, so versuche jemanden zu finden, mit dem Du über PN diskutieren kannst.

Es ist sehr Schade, dass Du an Deinem Ausbildungsort keinen entsprechenden Ansprechpartner hast - eigentlich dort sollte die Möglichkeit bestehen über solche Sachen zu diskutieren, Fragen zu stellen, oder etwas unverständliches zu klären. Da Du jedoch diese Gelegenheit nicht hast, so würde ich Dir empfehlen nach einem Therapeut, Heilpraktiker, oder Arzt zu suchen - direkt an Deinem Wohnort - und dort nachfragen, ob Du ein Praktikum machen kannst um sich weiter zu entwickeln und zu lernen.

Der Grund wieso ich Dir zu solchen Maßnahmen rate ist ganz einfach:

  • mit Antwort auf diese eine Frage wirst Du noch nicht vom vertiefen Deines Wissens sprechen können - es werden also viele weitere Fragen folgen.
  • Selbst, wenn jemand Deine Frage positiv, oder negativ beantworten würde, so weißt Du doch nicht, ob er Spezialist ist auf diesem Gebiet, oder nur ein "Ja-", oder "Nein-sager" ist. So wäre es fahrlässig sich auf diese Antwort zu verlassen.
  • Du weißt auch, dass diese Seiten auch Laien lesen, viele Jugendliche, auch Kinder - es wäre besser, wenn sie solche "Anleitungen" nicht lesen.

So war meine Antwort nicht gegen Dich gerichtet, sondern sollte Dich nur zum Nachdenken anregen. Bitte verzeihe mir den, womöglich etwas rauen Ton :-)

LG Emi

0

Was möchtest Du wissen?