Aktivierte Borreliose im Knie!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer richtigen Borreliose musst du schleunigst zum Arzt! Ich kann waldino nur Recht geben. Hier sind einige Informationen zum Thema hinsichtlich Diagnose und Therapie. Gute Besserung!

http://www.youtube.com/watch?v=zHtLupcSAqE

Knieprobleme durch Überlastung?

Ich war vier Wochen in der Türkei und bin da bei Besichtigungen viel gelaufen. In den letzten Tagen in Istanbul ist mir mehrmals mein rechtes Knie irgendwie weggesackt, ohne weh zu tun. Jetzt bin ich seit 14 Tagen wieder zu Haus und hatte zunächst das Gefühl, es ist wieder besser. Ich war auch wieder im Fitnesstudio ohne Probleme. Gestern abend tat mir plötzlich das Knie derartig weh, dass ich nicht mehr auftreten konnte. Nach einer halben Stunde sitzen war es wieder o.k. und tat den ganzen Abend nicht mehr weh. Heute nacht fing es wieder an. ich habe Voltarentabletten genommen und kann jetzt wenigstens humpeln. Das Knie ist nicht dick, nicht heiß, tut aber - rechtes Knie - bei Druck links unterhalb der Knieschiebe weh. Ich werde am Montag zum Orthopäden gehen, aber was mache ich bis dahin? Schonen? Leicht bewegen? Umschläge? Weiter Voltaren?

...zur Frage

Tiefe Risse in der Hornhaut - Was hilft???

Hallo, durch das kalte Wetter hat mein Vater tiefe Risse in der Hornhaut an seinen Händen bekommen. Man sieht richtig blutige Haut und das tut ihm weh, vor allem wenn er mit Wasser und Seife in Kontakt kommt. Was kann er machen, damit er bei kaltem Wetter nicht solche Hornhautrisse bekommt???? Welche Salbe hilft ihm jetzt am besten???

...zur Frage

Umstellungsosteotomie - Sinnvoll? Nachbehandlung? Risiken?

Hallo Leute, dies ist meine erste Frage und ich hoffe auf zahl- und hilfreiche Antworten ;)

Ich bin weiblich, 21 Jahre alt und nicht übergewichtig. Ich mache kaum Sport bin aber sehr fit.

Da ich seit längerem Kniebeschwerden und Rückenschmerzen habe, war ich vor kurzem bei einem Orthopäden und habe mich untersuchen lassen. Dabei ist folgendes rausgekommen:

Starker Senkfuß mit Fehlrotation der Unterschenkel und der Knie nach medial. Vermutlich bedingt durch eine Fehlrotation des gesamten Beines (eher rechtes Bein). Im 90 Grad Winkel wurden meine Unterschenkel nach lateral gebeugt um die Antetorsion (?) zu messen. Linkes Bein: 40 Grad; Rechtes Bein: 80 Grad. Das fand sogar ich recht erschreckend, obwohl ich schon immer relativ gelenkig war. Das habe ich noch nie probiert und dass ich nur auf der einen Seite so eine 'Verrenkung' hinbekomme, finde ich beunruhigend. Ich soll jetzt ein Hüftgelenks-CT und ein Ganzbeinröntgen machen lassen. Klar, danach weiß ich mehr, aber ich bin besorgt, da mir gesagt wurde, dass man eine Fehlstellung des Oberschenkelkopfes in der Pfanne nur mit einer Umstellungsosteotomie beheben kann und das die einzige Methode wäre, spätere Langzeitfolgen wie Knorpelschäden, zu vermeiden. Und das will ich unbedingt! Möchte kein künstliches Kniegelenk mit mitte 30 :/

Meine Frage: Bei einer einfachen Umstellungsosteotomie wird der Femur durchgesägt und mit OSM in der korrekten Stellung wieder fixiert. Ist das denn tatsächlich sinnvoll? Kann das tatsächlich die komplette Fehlstellung korrigieren? Hat damit jemand Erfahrung? Was kann dabei schlimmstenfalls schiefgehen (abgesehen von den klassischen Operationsrisiken)? Wie sieht die Nachbehandlung aus? Wie lange darf ich das Bein nicht voll belasten? Becken/Bein-Gips oder gibt es mittlerweile auch alternative Ruhigstellung? Evt. eine Oberschenkelgipshülse? Oder wird der Femur so weit oben durchgesägt, dass die OSGH dort nicht ruhigstellt? Etc., etc... ich habe so viele offene Fragen, da ich recht perplex war, als ich das gehört hatte. Möchte mich selbst ein wenig beruhigen. Vor allem, da die OP ja vielleicht gar nicht notwendig ist.

Ich hoffe, dass sich jemand mit dieser sehr speziellen Frage auskennt! Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

...zur Frage

Knie verdreht, geht es von alleine weg?

Hab mir beim Sport das Knie verdreht, jetzt fühlt es sich so an, als müsse erst wieder was einrasten. Es tut nicht richtig weh, es ist nur unangenehm. Geht sowas von alleine weg oder kann ich davon ausgehen, dass es einen Bandschaden gibt oder Meniskus oder sowas?

...zur Frage

Ist es gut bei verdrehtem Knie zu kühlen?

Ich habe mir beim Klettern das Knie heute verdreht. Anfangs habe ich das gar nicht so richtig wahrgenommen, aber als ich jetzt ein bisschen auf der Couch lag, habe ich dann doch etwas gemerkt. Hilft kühlen oder was mach ich am besten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?