Akne und Schilddrüse?

0 Antworten

kalter schweiß von grippe?

Hallo ich habe seit einer woche starken husten wo mir schon alles wehtut. Nehme seit freitag zwiebelsaft, ist nicht gerade toll aber naja. Seit freitag merke ich diese abgeschlagenheit und ein bisschen kopfschmerzen. Ein bissche läuft die nase. Habe mir für morgen ein arzttermin geben lassen damit t sie mich mal gründlich untersucht. Morgens schwitze ich zwar noch aber es geht. Und ich habe das gefühl von schwindel aber es dreht sich nichts. Gestern habe ich gemerkt wie ich kalte backen hatte fand ich irgendwie komisch. Mit dem essen wirds auch schon besser esse zwar nicht alles auf aber es geht. Heute früh hab ich kurz halsschmerzen gespürt ist aber wieder weg. Und ich hatte heute so einen kalten nachtschweiß. Ist das normal? Bin ja morgen eh beim arzt. Wollte aber vorher wissen ob es normal ist. Ich habe manchmal niedrigen blutdruck durch meine Schilddrüse. Ich glaube das es so lange dauert bin ich selber schuld. Habe ja vom jobcenter eine maßnahme bekommen und ich wollte mich nicht krankschreiben lassen jetzt hab ich die quittung dafür....

...zur Frage

hautveränderung durch stress?

also...ich hatte letzten samstag vier rote flecken auf meiner haut..am sonntag waren es dann pickel...und außerdem hab ich auch so gaanz kleine mini-punkte auf meiner haut...die sieht man echt kaum nur wenn man ganz genau hinschaut...meine ma sieht wenn dann nur mal zwei und mehr auch nicht..aber es werden immer mehr...mein arzt konnte nix feststellen und meinte auch das ich mir keine sorgen machen bräuchte...kann es sein das das alles durch stress entsteht? weil in letzter zeit steh ich oft unter stress und mach mir sorgen um alle möglichen dinge..meine ma hat schon angst das ich ne macke bekomm weil ich wirklich jeden tag meine arme und beine peinlich genau nach diesen punkten absuche.. und meint auch das es sich evtl nur vermehrt weil ich mir immer sage das es mehr werden und mir dadurch auch immer sorgen mache...hab auch ständig kopfschmerzen und alles...

...zur Frage

Ohrenschmerz und "Kloß im Hals"

Hallo , seit geraumer zeit habe ich im linken ohr ein leichtes stechen was immer wieder weggegangen ist und dann immer mal wiedergekommen ist, war zwischen durch auch beim arzt aber die haben nix gefunden...... jetzt seit ca 1 monat sind sie für längeren zeitraum weg aber dafür habe ich ein sog. "kloß im hals" der auch kommt und geht wie er lustig ist.. habe keine halsschmerzen,schluckbeschwerden und keine sonstigen beschwerden esse normal. wenn ich früh morgens aufstehe ist alles io und dann nach max 2 kann ich drauf warten das dieses gefuehl wieder kommt ...

habe für diesen monat schon wieder ein HNO termin möchte nur vllt schon vorher wissen was es evtl sein könnte... ich weiß auch das ferndiagnose schwer ist aber vllt hatte es ja einer schon?

lg alexio

...zur Frage

Was ist nur los mit mir??

Hallo....Ich habe seit 7 Jahren eine starke chronische Schilddrüsenunterfunktion (...nehme Tabletten, also Hormone). Bin jetzt 23 Jahre alt, 167cm, 62 kg...ernähre mich gesund, allerdings rauche ich...ca 10-15 stck tägl. (ja natürlich weiß ich wie schädlich das ist).....so als allgemeine Info. -Ich leide ständig an Blasenentzündung (dusche täglich,mein freund ist mit körperpflege auch total verrückt, nach dem Geschlechtsverkehr gehe ich zur Toilette um Urin zulassen ...,beim letzten mal trug ich eine Nierenbeckenentzündung davon...Blasenspiegelung habe ich machen lassen- alles ok... heute habe ich es auch wieder mal an der Blase, darum denke ich mir, trinken, trinken, trinken...was ja gut ist...nach größeren Mengen ist mir ständig so schwindelig, das ich fast umkippe, bezüglich Schwindel noch keinen Arzt gefragt, weil mir das vorher nie so aufgefallen ist... -Seit ca. 3 Monaten leide ich an Bluthochdruck...Beispiel... Wenn ich bei dem Geschlechtsverkehr zu meinem Höhepunkt komme, knallt das in meinen Schädel + Übelkeit...oder auch wenn ich mich aufrege...in der Röhre gewesen Schädel MRT machen lassen...Nix gefunden... -Ständig bin ich müde, kaputt und kann mich einfach nicht konzentrieren... Mein Freund und ich denken langsam über unsere Kinderplanung nach... Was ist los mit mir??? Alles wird auf die Schilddrüse geschoben!!

...zur Frage

Schilddrüsenknoten - Normalfunktion (euthyreote Struma uninodosa)

Hallo!

Bei mir (22 Jahre) wurde letztens eine Schilddrüsenvergrößerung mit nicht bösartigem Schilddrüsenknoten entdeckt, welcher ca. 3,5 x 2 cm groß ist. Die Blutwerte lagen alle vollkommen im Normalbereich, sodass eine Über- und Unterfunktion ausgeschlossen werden kann.

Nun meine Fragen dazu: - Durch was kann dieser Knoten entstanden sein? - Kann es sein, dass ich vorher unter Jodmangel litt und erst durch die Vergrößerung der Schilddrüse ausreichend Jod aufgenommen wurde (was die normalen Blutwerte erklären würde)? - Kann man das Ganze irgendwie medikamentös behandeln bzw. sollte ich jetzt wirklich zu solchen radikalen Mitteln wie einer OP greifen (da ich keine Schmerzen habe und er wirklich nach außen hin auch nicht auffällt, nur beim Schlucken bemerkt man ein bisschen die Vergrößerung)? Mein Hausarzt meinte, er würde auf jeden Fall an meiner Stelle eine OP machen (einerseits aus ästhetischen Gründen und andererseits aufgrund der Gefahr der weiteren Vergrößerung, die evtl eintreten könnte), der Radiologe hingegen meinte aufgrund des Ultraschalls (welcher Hinweise für einen gutartigen Knoten lieferte), dass er an meiner Stelle nicht operieren lassen würde, da ich noch jung bin und sich das Ganze zurückbilden könnte und man das Ganze besser beobachten sollte.

Entschuldigt bitte den langen Text, aber ich habe einfach Angst und weiß nicht, was ich machen soll. Für jegliche Antworten und Anregungen bin ich sehr dankbar!

LG Anna-Kathrin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?