Akne und Darm, der Zusammenhang?

1 Antwort

Ich habe schon öfter gehört, dass die Ernährung einen Einfluss auf das Hautbild hat. Darum kann auch eine Darmspülung helfen. Aber das sind ziemlich drastische Mittel, die du dann regelmäßig anwenden müsstest.

Ich kann dir empfehlen, auf die Ernährung zu achten. Im Film gibt es viele Tipps. Aber das wirkt auch erst auf die Dauer! Also mal eben eine Woche gesund essen, reicht nicht!

Um die Hautpflege kommst du nicht herum. Du wirst die Haut immer gut pflegen müssen in dieser Zeit. Aber ich kann dich trösten: wenn sich deine Hormome eingestellt haben und du mit der Pubertät durch bist, wird es besser. (Ich gehe mal davon aus, dass du in der Pubertät bist, weil du von Akne sprichst)

http://www.youtube.com/watch?v=mjJu5M6kh1k

Ich bin fast 18... da sollte man doch langsam rauskommen oder? Achja noch zu erwähnen: Ich habe eine Talgdrüsenüberfunktion und der Talg auf der Kopfhaut verklumt, folglich entstehen Schuppen und fettiges Haar. Ich habe das erst mit 14 bekommen. Davor, war alles perfekt. Perfekte Haut etc...

0

Mittelschwere/Leichte Akne normal oder unnormal?

Hallo ich bin 17 Jahre alt, männlich, 1,86 Meter groß, ca. 80 Kilo schwer, also normale Verhältnisse. Jedoch leide ich seit zwei-drei Jahren an mittelschwere akne. Es gibt Tage da ist die wieder besser und es gibt Tage da wird diese schlechter. Ich habe auch schon den Hautarzt in Betracht gezogen. Dieser hat mir die Diagnose Mittelschwere Akne gegeben und es sein nach Pubertät zu 80% wahrscheinlichkeit weg, er meinte, im Alter von 18 - 20, verschwindet die Akne. Jedoch habe ich so ein Gefühl, dass ich zu den anderen 20% gehöre. Denn ich benute regelmäßig Epiduo und das verschlimmert meiner Meinung nach nur die Akne. Außerdem habe ich eine sehr fettige Haut und Haare, was ziemlich schlimm aussieht, wenn ich an einem Tag mal nicht dusche. Schuppen sind natürlich auch einberechnet. Ich habe gehört von einer sogenannten Seborrhoe, sind das Anzeichen das ich diese habe? Angefangen hat der Pokus mit 14. Und es macht mich ehrlich gesagt manchmal verrückt. Eine weitere von mir entworfene Theorie, könnten die Hormone sein. Da man ja in der Pubertät erhöhte männliche Hormone produziert, werden auch die Talgdrüsen angetrieben, die wiederum ein leichtes Spiel haben, bei meiner fettigen Haut, Akne zu bilden. Legt sich das im Alter? www.abload.de/img/unbenannt15hgg.png

...zur Frage

Was kann ich tun bei Akne nach Absetzen der Pille?

Ich habe vor etwa 6 Monaten die Pille abgesetzt. Wollte die Hormone nicht mehr. Jetzt hab ich schrecklich unreine Haut und neige zu Pusteln besonders an Stirn un Schläfen. Ich versuche schon mir nicht mehr ins Gesicht zu fassen und nicht unnötig Bakterien ins Gesicht zu schmieren. Selbst in der Pubertät hatte ich nicht so viele Pickel. Muss ich jetzt damit leben oder geht das wieder vorbei oder kann ich sonst was dagegen tun?

...zur Frage

darmsanierung sinnvoll?

hallo

ich bin laktoseintolerant.derzeit auch vermutung auf fruktoseintoleranz-wird demnächst getestet. habe neurodermitis und reichlich allergien.heuschnupfen mit kreuzallergien habe jetzt drüber nachgedacht ein darmsanierungsprogramm zu machen, da ja der darm ursache allen übels sein soll. habe vor 10 jahren eine darmanalyse machen lassen. wo mir das damals auch empfohlen wurde weil alles nich so richtig in ordnung ist. was ist besser? darmsanierung über einläufe etc oder über "medikamente" also die tropfen etc was es da so gibt. oder was kann man noch tun? hat jemand erfahrungen? sollte man das mit dem arzt absprechen oder geht das auch in eigenregie.heilpraktiker ist leider derzeit zu teuer,da ich meine selbstständigkeit aufbaue und das geld jetzt in den praxisbau fließt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?