Akne - Möglichkeiten und Aussichten

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo FABHAPPY, mein Enkel litt sehr lange unter Akne. Er hat auch alles Mögliche versucht, nichts half, erst als er seine Ernährung unmstellte - wenig Fleisch und Wurst, viel Gemüse, Salate und Obst und auf Süßigkeiten ganz verzichtete, ging seine Akne nach und nach weg und seit dem hat er eine schöne reine Gesichtshaut. Alles Gute - Sallychris

Hallo Fabhappy,

also das mit der Ernährung scheint nicht so ganz eindeutig zu sein. Hab das hier auf einer Hautärzteseite gefunden: "Ob auch die Ernährung einen Einfluss auf die Bildung von Akne hat, ist bis heute nicht erwiesen. Zur Zeit wird vermutet, dass das Stresshormon eine Rolle spielt. Bisher ist das allerdings nicht in einen Therapieansatz eingegliedert worden." "Als innere Ursache können vor allem Stoffwechselerkrankungen Akne hervorrufen. Hierbei kann es Menschen jeden Alters treffen, auch Neugeborene.

"Die äußeren Ursachen sind differenzierter, so produziert starke UV-Strahlung, in Zusammenhang mit Sonnenschutzcreme oder körpereigenem Talg, oft die sogenannte “Mallorca-Akne”. Auch Kosmetika, die die Poren der Haut verstopfen, sind risikoreich. Medikamente mit betäubender oder antidepressiver Wirkung (das heißt barbitural- oder lithiumhaltig), Anabolikamissbrauch und ein Überschuss an bestimmenden Vitaminen können Akne auslösen. In der Industrie kann es zu Chlor-, Öl- oder Teerakne kommen, wenn die entsprechenden, ungelösten Stoffe die Haut berühren. Raucher haben ein höheres Risiko zu erkranken, insbesondere an der Acne inversa. Selbige kommt nicht im Gesicht, sondern an Körperteilen vor, die sich häufig berühren, zum Beispiel in den Achselhöhlen, den Leistenregionen oder der Gesäßfalte." (Quelle: http://xn--hautrzte-3za.de/)

Hoffe das war ein klein wenig hilfreich. Viel Glück

Die Akne kommt von innen. Von 12 - XY Jahre kann es einfach daran liegen, dass mehr Pflegestoffe für die Haut durch die Poren befördert, als diese brauchen kann. Gesteuert wird der Prozess durch Hormone und Enzyme, was in jungen Jahren aus dem Gleichgewicht sein kann.

Eine ungünstige Ernährung mit viel Fett, Zucker, Salzen, wenig Ballaststoffen und unnatürlichen Zusatzstoffen fördert eine Akne noch.

Die Hautpflege funktioniert normalerweise so:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/hautpflege-von-innen-oder-aussen---was-wirkt-besser

deshalb sollte man von innen beginnen, und von außen nachhelfen. Nach einer Weile beruhigt sich die Talgabsonderung in die Poren und die Poren werden von außen geöffnet, was die Heilung fördert.

Dazu mein Tipp gegen Pickel:

...gesundheitsfrage.net/tipp/pickel-und-co-bei-teens-und-twens

sehr gut für die haut ist viel wasser trinken und zink salbe fals du ein mädchen bist hilft auch die pille

Ich vermute, du bist männlich, denn sonst wäre das mit dem Isotretinoin keine gute Idee von deinem Arzt, falls du im gebährfähigen Alter bist.

Ich würde es an deiner Stelle versuchen, eine bessere Lösung fällt mir auch nicht ein, wenn dir schon Epiduo und die ganzen anderen Methoden nicht geholfen haben. Allerdings solltest du gut auf deine psychische Stimmung achten unter der Therapie, das kann Depressionen auslösen. Zumindest über den Winter könntest du das versuchen, da stellt sich ja die Frage mit dem Sonnenlicht nicht so sehr.

Das mit dem Sportverbot höre ich zum ersten Mal. Da würde ich nicht so viel drauf geben.

LG!

Falls du doch weiblich sein solltest: Versuch es mal mit einer Antibabypille für unreine Haut. Das bewirkt oft Wunder!

0
@Colleen19

wollte ich auch gerade schreiben. Eigentlich erledigen sich die Probleme dann in den meisten Fällen. Sofern du weibl. bist ^^

0

Alles richtig! Ich würde aber dennoch eine zweite ärztliche Meinung einholen. Unter Umständen leidest Du unter Akne Inversa (Was das ist kannst du unter http://akneinversa.net nachlesen). Da helfen keine gängigen Pickelpräparate. Verschiedene der genannten Therapien sind nicht ohne, und haben einige tiefgehende Einschränkungen für mindestens ein halbes Jahr (Verzicht auf Alkohol, etc.) Das muss man sich schon genau überlegen.

0

Was mir völlig bei Deinen Angaben fehlt: bist du männlich oder weiblich, wie alt bist du, wie sieht's mit deiner Ernährung aus, welche "Kosmetik" verwendest du, nimmst du weitere Medikamente, wo ist Deine Akne?

männlich, 20 , gesicht brust und rücken, verwende zur normalen pflege die pflegeserie "dermopruifyer" von eucerin

0
@FABHAPPY

Oh ich hatte es befürchtet ;-) da kann man nämlich so schlecht raten, nimm mal die Pille....

Ich habe hier ein paar Vorschläge:

  • Alle Mineralölprodukte weglassen und stattdessen naturkosmetisches Pflege benutzen

  • Heilkreide und/oder Heilerde auftragen und einnehmen

  • nach Eigenbluttherapie erkundigen

  • Vollwertkost, falls bis jetzt eher fettreich und nicht so gesund gegessen wurde

  • Darmtherapie mit Symbioflor oder Hylak am besten unter Anleitung von Arzt oder Heilpraktiker

  • stress abbauen

  • Regelmäßige Besuche beim Kosmetiker zum professionellen ausreinigen

  • keine aggressiven Reinigungen verwenden

  • Zink einneinnehmender 10-12 Wochen zusätzlich Vitamin A einnehmen

  • Umschläge mit Stiefmütterchsud, Eichenrindedekokt oder Heilerde

Das sind alles naturheilkundliche Anregungen, nach denen man sich erkundigen kann, und die man gemeinsam mit einem Arzt oder Heilpraktiker systematisch anwenden könnte.

0

Was möchtest Du wissen?