Akne - bleibender Pickel unter Schorf?

1 Antwort

Das kann doch wirklich nicht wahr sein !!??

Was meinst Du wohl, was ein Arzt täglich " zu Gesicht bekommt ". Außer dem rein medizinischen Aspekt interessiert den wirklich nichts !

Was machst Du denn, wenn eine gynäkologische Untersuchung fällig wird ?

Wird die bei Dir ( wie im Mittelalter ) unter einer Decke durchgeführt ??

Nein, ganz ehrlich, damit kannst Du ohne jegliches Schamgefühl zu einem Dermatologen gehen !

1

Das hat nichts mit verklemmt sein zu tun, ich habe meine Gründe. Gynäkologische Untersuchungen sind kein Problem für mich. Allerdings habe ich durch mein schwaches Bindegewebe schon mit 17 eine extreme Hängebrust und meine selbstzweifel sind deshalb sehr groß. Ich weiß, dass der Arzt sich auch dafür wahrscheinlich null interessieren würde, aber ich kann mich vor niemandem oben ohne zeigen. Ich kann einfach nicht. 

0
34
@Irresistibleone

Der Arzt interessiert sich nicht nur " wahrscheinlich null ", sondern mit Sicherheit nicht.

Was meinst Du wohl, was ich als Internist in 40 Jahren Praxis an weiblichen Brüsten gesehen habe ?

Da würdest Du stolz Deine zeigen, da bin ich sicher !!!

Und mit dieser Behauptung möchte ich Dir keinen Mut machen !!!!

0

Aknenormin zum Bekämpfen von Akne - Angst wegen Nebenwirkungen - wer hat Erfahrung?

Ich habe schon seit längerer Zeit Akne und bin auch in Behandlung bei einem Hautarzt, der mir die Creme Aknefug Oxid Mild 3% verschrieben hat.

Nach einiger Zeit ist es auch deutlich besser geworden, nur noch mal ein Pickel hier und da, den jeder Mal bekommt. Die Rötungen waren komplett weg, man sah nur noch die Narben, die jedoch nicht besonders schlimm sind und mich auch nicht weiter stören, da sie wirklich nur bei genauerem hinsehen sichtbar sind.

Als ich dann vor gut 2 Wochen in der Apotheke war, um die Creme nachzukaufen, riet mir die Apothekerin allerding davon ab, da die Creme nur bleichen würde, die Pickel und Entzündungen allerdings noch da wären und davon auch nicht weggehen würden. Sie empahl mir die Pflegereihe (Waschgel, Reinigungswasser, Creme) Eau Thermale Avene Cleanance und meinte, dass es sich dadurch die nächsten 2 Wochen verschlimmern könnte, da die ganzen Pickel unter der Haut hervorgeholt werden würden. Ich hab die Produkte also jeden Morgen und Abend angewendet und tatsächlich hat es sich so massiv verschlimmert, dass mein Gesicht (Rücken und Decoltee sind auch betroffen) eigentlich genauso aussieht, wie vor den ganzen Behandlungen mit Cremes usw. und ich frage mich echt, ob und wann dies dadurch wieder verschwindet.

Mein Gesicht ist wieder total gerötet und voller Pickel, auch Eiterpickel und sehr große, die beim draufdrücken wehtun. Nun also meine Frage, sollte ich die Produkte weiter verwenden oder lieber wieder die Aknefug Oxid Creme verwenden, womit ich eigentlich sehr gut zurecht gekommen bin? (Obwohl der Sinn ja auch nicht darin besteht nur zu bleichen)

Mein Hautarzt hat mich auch schonmal auf die Tabletten Aknenormin angesprochen und auch die Apothekerin, die mich beraten hat, meinte, dadurch würde wirklich alles weggehen, allerdings machen mir die Nebenwirkungen sehr zu bedenken, sonst würde ich sie schon längst nehmen. Habt ihr Erfahrungen damit oder kennt euch damit aus? Ich habe auch schon etliche Hausmittel und Cremes, Waschgels etc. aus der Drogerie ausprobiert, doch nichts hat geholfen.

...zur Frage

Nebenwirkungen treten erst nach dem Absetzen auf?

Hallo Leute,

ich habe vor 3 Jahren eine Roaccutan Kur (Wirkstoff Isotretinoin) über 20 Monate gemacht mit einer Doseriung von 10mg / Tag (Anfangs 20mg/Tag). Das ganze habe ich vor etwa 10 Monaten beendet und seitdem keine Roaccutan Tabletten mehr geschluckt. Seitdem ich das Medikament abgesetzt habe, verschlechtert sich mein körperlicher Zustand Rapide. Während der Kur hatte ich keine Beschwerden, deshalb wundert mich es das es mir NACH DEM absetzen so schlecht geht.

Meine Beschwerden:#

Trockene, Juckende, SEHR SEHR empfindliche Haut (cremes helfen nichts). Gelenkschmerzen ab und zu Niedergeschalgenheit Deppressionen

Jetzt meine Fragen:

Kann es sein, dass Roaccutan mich nachhaltig geschädigt hat und ich erst jetzt die Auswirkungen spüre?

Wieso ist das ganze nicht während der Einnahme spürbar gewesen? Hat Roaccutan meine Haut "betäubt"?

Verschwinden Nebenwirkungen nicht normalerweise nach dem absetzen oder dauert es bei Roaccutan einfach nur länger?

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?