Affenbiss in Vietnam, tollwutgefahr?

2 Antworten

Hallo, wenn Tollwutgefahr besteht, sollte eine nachträgliche Antikörper-Impfung innerhalb der nächsten Stunden nach dem Ereignis erfolgen. Ich habe Dir mal einen Link dazu reingestellt

http://tropeninstitut.de/impfung/tollwut.php

Wobei natürlich nicht gesagt ist, dass dieses Tier (an der Kette gehalten, ich hasse so etwas) überhaupt Tollwut hat. Das ist wahrscheinlich eine der armen Kreaturen die zur allgemeinen Belustigung als Haustier gehalten werden, wo man also wirklich nicht von Tollwut ausgehen kann. Der rot-bläuliche Fleck ist einfach ein Hamätom durch den Biss. Wenn Ihr unsicher seid, geht zum nächsten Arzt und nehmt den Impfausweis mit. lg Gerda

Hallo fundnation!

Ob in der Impfung, die Deine Schwester bekommen hat, auch die Tollwut-Impfung enthalten ist, müsste eigentlich aus dem internationalen Impfpass hervorgehen (den Ihr hoffentlich in der Tasche habt?)!! So eine Tollwut-Impfung wird aber i.d.R. nicht automatisch gemacht - im Gegensatz zum Tetanus, der ja viel häufiger vorkommen kann. Sicherheitshalber würde ich doch zum Arzt gehen und mit ihm darüber sprechen. Dann seid Ihr auf der sicheren Seite. Auch kann dieser Arzt sicher beurteilen, ob überhaupt die Gefahr der Tollwut bei diesem Tier gegeben sein könnte. Für eine Impfung wäre es sicher zu spät, aber bei Bedarf kann sie ein Antikörper gespritzt bekommen.

Einen schönen Resturlaub wünscht Euch walesca

Was möchtest Du wissen?