Ärztemarathon: Kribbeln bis stromstoßartige Schmerzen, Taubheitsgefühl auf der Haut, Probleme mit der Feinmotorik, Gehstörungen, Kälteempfindlichkeit?Was nun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sieht sehr nach Vitamin-B1-Mangel aus.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Parästhesien – Kribbeln, Taubheit, Einschlafen der Glieder, Kälte- und Wärmewahrnehmungsstörungen [7, 9]

Gliedmaßenataxie – neurologische Störung der üblichen Bewegungsabläufe und der Gleichgewichtsregulierung [7, 9]        
Atrophie der Extremitätenmuskulatur, Muskelschwäche [1, 7, 8, 9]        
Lähmungen [7, 9]

Periphere Neuropathien
– Erkrankung des peripheren Nervensystems, neurologische Störungen,
Störungen in der neuromuskulären Informationsübertragung – insbesondere
in den Extremitäten mit dem höchsten Aktivitätsgrad [5, 14, 15, 17, 19,
20]

Nimm den ganzen Komplex ein (alle Bs arbeiten zusammen!), ratiopharm (bis zu 3x1) oder life extension (1x1), dazu Magnesium zum Aktivieren. (10 mg pro kg Körpergewicht)

https://www.lifeextensioneurope.com/bioactive-complete-b-complex-60-vegetarian-capsules

https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html#produktinformation

https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium

Diese habe ich ausprobiert und für gut und hilfreich befunden. Ich nehme lieber das von L.E., weil das höher dosiert ist. So bekomme ich weniger Nebenstoffe mit als bei 3x1 ratiopharm (v.a. Titandioxid).

Bellamia 23.08.2017, 16:30

Ich danke Dir für Deiner schnelle Antwort.  Ich nehme alle Bs zusammen. Aber mit dem Magnesium könntest Du Recht haben. Da bei meinen gesamten Blutuntersuchungen kein Mineralstoffmangel festgestellt wurde, bin ich diesbezüglich ein wenig g`schlampert geworden. Sämtliche Untersuchungsergebnisse waren ohne Befund. Keine Tumore, kein gar nichts. Diese Schmerzen sind ganz schlimm, wenn der Körper etwas im Kühleren war. Also muss ich immer unter die dicke Decke kriechen. Im Sommer. Bei knapp 40 Grad. Jetzt wollen mein Neurologe und ich nach evtl. Fabry Syndom sehen. Ist ein Gen-Defekt, wobei ich sagen muss, dass in unserer Familie alles top gesund war. Kälteallergie? Keine Ahnung, aber ich glaube, dass dies mit der Eiweiß-Spaltung zu tun hat. Nun ja, wir werden weiterhin Ursachenforschung betreiben, sofern mein Neurologe mir nicht den Hals umdreht oder mich verhaut ! Lach.

Ich danke Dir noch mal ganz herzlich. Du scheinst auch vom Fach zu sein? Wie ich.
Liebe Grüße Gerlinde

Bei Erfolg kriegst Du Bescheid !

 

0
Hooks 25.08.2017, 11:20
@Bellamia

Naja, vom Fach bin ich nicht. Jedenfalls nicht vom studierten. Ich bin ein gebeutelter Patient, der viel durch die Wartezimmer gezogen ist, böse Medikamente nehmen mußte, nach Alternativen gesucht hat, mit Ärzten und Patienten geredet hat und alles gelesen hat, was irgendwie zu kriegen war. Ich habe Augen und Ohren aufgesperrt und versucht, die Daten dann zu kombinieren.

Ich habe immer wieder, meist durch Ausprobieren auf Empfehlung hin, gemerkt, wieviele Dinge doch ganz simpel auf Vitalstoffmangel zurückzuführen ist, also Vitamin- und Mineralstoffmangel. (Ich war immerhin zehneinhalb Jahre Doppelversorger, da fehlt es an allen Ecken und Enden, wenn man nicht so supergenau auf das Essen achtet.)

Das meiste kann man da nicht testen. Z.B. ist es witzlos, Magnesium im Blut nachweisen zu wollen, weil unser Körper bei Bedarf Mg aus den Knochen ins Blut liefer, wenn da zuwenig vorhanden ist. Und was ist dann mit den Knochen? Die tun dann weh. Und keiner weiß, warum. B1 und auch andere ändern ihren Gehalt nach einer reichhaltigen Kuchenmahlzeit oder zuviel Eiweiß.

Ich habe gerade neulich gelesen, daß man zur Diagnose, ob B1 (Thiamin) fehlt, B1 gibt und guckt, ob es besser wird. Interessant. So mache ich das auch immer ;-)

Also: Kälteempfindungsstörungen kommen durch B1, steht da. Also probier das doch mal. Vielleicht ist Dein B1-Gehalt zu niedrig. Was nimmst Du? Mir ist der Komplex von ratiopharm zu niedrig dosiert, da müßte ich 3 am Tag nehmen und bekomme zuviele Nebenstoffe. In dem Komplex von life extension sind 50 mg B1 drin, da kann ich mir auch mal was süßes oder eine Tasse Kaffee erlauben.

Wie sieht Deine Ernährung aus? B1- Räuber sind: Zucker, Stärke, Mehl und jeweils Produkte daraus (guck mal, wo überall Glukosesirup drin ist, sogar in der Wurst!). Wie auch Reis, Kartoffeln, Nudeln, Brot.
Kaffee und Tee enthalten einen ATF (Anti-Thiamin-Faktor), roher Fisch und Spargel enthalten Thiaminase, das senkt den B1-Spiegel.
Rohes Hühnereiweiß (Tiramisu o.ä.) hemmt die B-Vitamine allgemein.

Eiweißhaltige Speisen hemmen das Magnesium (dann wirkt das B nciht richtig), ich habe mal von Schnitzel Krämpfe bekommen.

Kalte Hände und Füße hängen mit Mangel an Vitamin D zusammen, las ich irgendwo. Ich nehme nun seit vielen Jahren Lebertran, da erhalte ich durch 1 EL 1.500 IE.  Ich hatte es in einem Jahr erhöht auf 2 EL, also 3.000 IE (man bekommt ja wirklich keinen Sonnenbrand damit!), und in dem Jahr war ich im Juni auf der schwäbischen Alb in Urlaub und hatte den Lebertran vergessen. Wegen Auto kaputt kam ich auch nicht zur Apotheke. Wir waren auch im Schwimmbad, natürlcih wenig bekleidet, aber nach einer einzigen Woche kamen meine Knochenschmerzen wieder. Erst dumpfe überall, dann spitze in den Fingerknöcheln dazu. Diese spitzen Schmerzen verschwanden innert Stunden durch eine Kapsel 50.000 IE an D3, die mir Freunde gaben, inkl Bücher → Jeff T Bowles, "hochdosiert" und →Dr. von Helden, "in 7 Tagen gesund". Klingt reißerisch, aber da ist was dran!

Ich habe dann die Anfangstherapie gemacht (1 Mio IE in 1-3 Wochen; ich nahm 50.000 IE am Tag), die kalten Hände und Füße waren weg und noch so allerlei Beschwerden. Diese dumpfen Sschmerzen verschwanden allerdings erst wieder mit Lebertan. Ich nehme ihn gekühlt (schmeckt nicht so durchdringend) zum Frühstück (D wird morgens besser aufgenommen) und esse noch was danach (Fett lockert den Schließmuskel zur Speiseröhre ihn, und dann kannst Du es haben, daß dauernd was aufstößt; Eiweiß festigt diesen Muskel wieder - da reicht auch schon eine Mandel oder Paranuß, die haben erstaunlicherweise wohl mehr Eiweiß als Fett in sich).

Das wäre also auch noch eine Sache, die Du ausprobieren kannst. Es kostet scheints immer 30 Euro, den D-Spiegel (oder 25 OH irgendwas) messen zu lassen, aber das war mir zu teuer, weil ich ja auch schon eine Kapsel genommen hatte - da dachte ich, es ist eh verfälscht. Habe mich dann selbst therapiert nach diesen beiden Büchern, mit durchschlagendem Erfolg! Kann sogar wieder barfuß gehen, ohne Rückenschmerzen zu haben (habe ein Bein zu kurz).

0
Hooks 25.08.2017, 11:23
@Hooks

Mein Sohn sah mal abends doppelt und gestand dann, er habe an de Tag im Geschäft 5 Stücken Torte gegessen.. mit Kaffee dabei - plötzlicher B1-Mangel! Ich dachte schon im ersten Moment an Schlaganfall, bis mir das einfiel mit dem Doppeltsehen bei B1-Mangel. Da gab ich ihm eine Tablette, und nach einer Stunde war das ok.

Lies mal hier:


http://www.vitamindelta.de/erfolge/mein-burn-out-war-ein-vitamin-d-mangel.html

Die Auflistung meiner Symptome in Stichworten

Mir fehlte jegliche Energie. Ständige Müdigkeit am Tag. Einschlaf- und

Durchschlafprobleme in der Nacht. Gedankenkarussell. Herzrasen und
Herzstolpern, Engegefühl in der Brust. Niedrige Blutdruckwerte. Innere
Unruhe, Nervosität, Gereiztheit. Aggressive Stimmung, Stimmungstief,
Weinerlichkeit, Zittern am Körper. Ohrgeräusche. Schwindel.
Wadenkrämpfe, vor allem nachts, Kälteempfinden und Frieren. Kribbeln in
Armen und Beinen. Muskelzucken, Taubheitsgefühle. Kopfschmerzen
begleitet von Kribbeln auf dem Kopf. Ein Fremdkörpergefühl im Hals.
Morgendliche Übelkeit. Gewichtsverlust. Angst und Panik. Große
Konzentrationsprobleme, Vergesslichkeit. Ausgeprägtes PMS. Starkes
Schwitzen. Haarausfall. Starke Einbuße der Lebensfreude und des
positiven Denkens. Eingeschränkte Berufstätigkeit. Verlust von
Selbstwertgefühl.



1
Bellamia 20.09.2017, 11:23
@Hooks

Ich muss mich nochmals bei Dir bedanken. Ja, vom studierten Fach muss man nicht sein, wenn man genügend Erfahrungen gesammelt hat. Ernährungsmäßig bin ich auf der sehr guten Seite. Süßes nur hin und wieder mal, weil ich einfach eher der "scharfe" Typ bin. Kein Alkohol. Aber meine Zigarettchen, die gönne ich  mir. Bei den B -Vitaminen ist es ja nun so, dass die oral eingenommen lediglich gut für die Pharma Industrie sind. Gehören zu den fettlöslichen Vitaminen. Habe mir jetzt B12 als Injektionslösung bestellt. Ein wenig bin ich schon vom Fach. (Pflegeberufe) . Schaden kann es nicht. Nächste Woche kommt der Fabio-Test dran, wg. evtl. Gendefekt. Glaube ich aber nicht so ganz. Egal. Wird auch gemacht. Ich sehe, dass ich immer schön warm einpackelt bin und viel Wasser trinke. Dann hält es sich meist in Grenzen. Die Psyche spielt auch eine große Rolle. Ich durchforste mein Unbewusstes und staune immer wieder, was da alles an ungeklärten Geschichten herumschwirrt. Naja, schaun wir mal.

 

0
Hooks 20.09.2017, 13:16
@Bellamia

Da bist Du aber falsch informiert, tut mir leid. Die B gehören zu den wasserlöslichen Vitaminen, fettlöslich sind nur die von EDeKA.

Und einen B1-Mangel wirst Du nicht dadurch wieder hinkriegen, daß Du B12 spritzt.

??? Wie kommst Du nur auf eine solche Idee?

Lies Dir doch bitte mal die Symptomliste für B1-Mangel durch.

0

Was möchtest Du wissen?