Achselschweiß: Was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja nach stärke des Schwitzens und des Körpergeruchs gibt es verschiedene Ansatzmöglichkeiten.

So können bei leichterem Schwitzen diverse Hausmittel gegen Schwitzen & Körpergeruch eingesetzt werden. Tritt das Schwitzen jedoch verstärkt oder gar krankhaft auf (Hyperhidrose) empfehle ich auf jeden Fall, ein Fachforum wie hyperhidrosehilfe.de aufzusuchen.

Ein weiterer erster Schritt ist der Einsatz eines hautschonenden Antitranspirants, wie man es z.B. auf schwitzen.com angeboten bekommt.

Wichtig bei dem Einsatz von Antitranspiranten ist, dass dieses (auf Grund ihrer Stärke (gerade im Vergleich gegenüber handelsüblichen Deos)) möglichst hautpfelgende Zusatzstoffe enthalten sollte. Ebenso darf man dabei abends, vor dem zu Bett gehen, nur sehr wenig auftragen. Eine gute Vergleichstabelle zu Antitranspiranten findet man hier http://de.wiki-products.org/Antitranspirante_im_Vergleich

Zum Thema Körpergeruch: es gibt seit kurzem einen spezialisierten Waschschaum (BromEX) der auch gegen Bromhidrose angewendet wird. Auch auf diesem Gebiet werden, parall zur Bekämpfung übermäßigen Schwitzens, also ebenfalls Fortschritte erzielt

Mir kommt ein ganz anderer Gedanke: frischer Schweiß riecht nicht! Der Geruch kommt erst durch sich zersetzende Bakterien etc.

Wenn also Dein Schweiß derart stark riecht, daß Du selbst schon "3 x täglich" duschen möchtest (geh mal davon aus, daß man seinen eigenen Geruch selbst zuletzt riecht...), dann könnte durchaus auch eine Stoffwechselstörung daran Schuld sein.

Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Obwohl ich stark schwitze, müffele ich bei "normaler" Pflege nícht. Als der Geruch sich mal veränderte, fand der Arzt eine entsprechende Ursache.

Übrigens: sich die Achselhaare zu rasieren, hilft auch begrenzt.

0

Probiere es mal mit Hydro fugal forte. In der Apotheke bekommst du es bestimmt aber meistens auch in jedem gut sortierten Drogeriemarkt. Es wirkt zwar nicht von einem Tag auf den Anderen aber nach ein paar Tagen tritt eine spürbare Besserung ein.

Wenn du eine so starke Schweißbildung hast und alle oben angebotenen Mittel nicht wirklich helfen, dann könntest du in Erwägung ziehen, die Schweißdrüsen absaugen zu lassen, danach wäre das Problem für immer gelöst. Sprich mal mit deinem Arzt darüber.

Ganz klar: Deoroller dry! Mich kann man nach 8 Stunden Schwerstarbeit immer noch unterm Arm ablecken! Nüscht. Null Geruch. Davor war es schon nach 10 min. Arbeit nicht auszuhalten! (ich bevorzuge wg. dem sehr angenehmen und nicht aufdringlichen Geruch Axe dry)

Probier doch mal SweatStop. Damit bin ich sehr zufrieden. Die Schweißbildung geht merklich zurück. Bekommst du in der Apotheke. Näheres auch auf der Homepage: www.sweat-stop.de

Was möchtest Du wissen?