Achillessehnen Schmerzen, ein Hinweis auf Überlastung?

1 Antwort

Genau weiß ich das ehrlich gesagt auch nicht. Bei mir ist es jedenfalls genau so. Speziell morgens nach dem Aufstehen schmerzen die Achilles Sehnen sehr. Manchmal auch, wenn ich lange Zeit gesessen bin. Ab und zu zieht es sogar bis hoch in die Beine.Da ich übergewichtig bin, habe ich schon vermutet, es könnte daran liegen, daß mein Knochenbau, bzw. der Bewegungsapparat das Gewicht nicht verträgt. Zum Arzt wollte ich deswegen nicht gehen - was soll ich ihm sagen? Der schickt mich vielleicht erst einmal zum Abspecken.Wenn Du eine Lösung hast - bitte weitersagen!

Achillessehnen OP mit Haglund Ferse und entzündeten Schleimbeutel?

Hallo, ich hatte am 17.11.17 eine Achillessehenablösung mit Knochenabfräsung der Haglundferse, Schleimbeutelentfernung. Die Achillessehen wurde mit Knochenanker im Fersenbein wieder befestigt. Jetzt ist es 3 Monate her und ich habe gerade in den Knochenanker immer noch starke Schmerzen. Mein Gangbild ist dementsprechend. Ist das normal?

Bin gerade in Reha und es geht alles so schleppend voran......

...zur Frage

Knieschmerzen-Überlastung

Hallo! Ich habe gestern eine Frage bezüglich meiner Knieschmerzen gestellt. : http://www.gesundheitsfrage.net/frage/warmes-schmerzendes-knie

Erstmal danke für die lieben Antworten!

Ihr habt ja auf eine Überlastung getippt. Daraufhin habe ich das Knie gekühlt und ein bisschen geschont. Doch es wird einfach nicht besser. Liegen kann ich nicht, weil die Knie dann ja aufeinander liegen und das weh tut, sitzen geht auch nicht. Mein Knie schmerzt einfach nur noch. Ich habe so ein komisches "schwere" Gefühl, das sich bis nach unten in den Fuß zieht, dazu das ziehen an der Innenseite. Diese Schmerzen sind die ganze Zeit, bei verschiedenen Bewegungen wird es schlimmer. Nun ja, das ganze Geschmerze nervt mich einfach nur noch an und ichwollte fragen, wie lange so eine Überlastung dauert und ab wann man zum Arzt müsste. Also ab wievielen Tagen durchgängiger Schmerzen. (Ich hatte davor auch auch schon bei sportliche Belastung Probleme, die aber immer wieder verschwanden). Kühlen tut nur weh und bringt nichts. Ist das normal, dass man das Gefühl hat, dass das Knie so hin und her geht? So instabil?

Ich hoffe, ich nerve nicht mit meinen Problemen... Aber mein Vater nimmt es nicht ernst und ich weiß nicht, was es ist.

DANKE!

...zur Frage

Angeschwollenes Zehengelenk. Tipps?

Hallo ihr da draußen! Mein Zehenballen ist seit ca 1 1/2 Woche angeschwollen. Er schmerzt beim Gehen und pocht auch immer wieder. Man muss aber dazusagen, dass ich derzeit aufgrund meines Studiums 5-7 Stunden am Tag durchgehend ohne Pause stehe. Ich habe zwar gutes Schuhwerk an, aber könnte es einfach an der Überlastung liegen, dass der Ballen angeschwollen ist?

...zur Frage

Arm Sehnenverkürzung/Entzündung, Golfer/Tennisarm?

Hi,

habe Probleme mit meinem Arm. Genauer gesagt eher mit beiden, aber mit dem rechten besonders. Im Mai hatte ich von einem Tag auf den anderen riesen Schmerzen im Ellenbogen, so dass ich den Arm gar nicht benutzten konnte. Beim Drehen der Hand nach oben und z.b. Drücken der Hand gegen den Kopf. Arzt sagte das wäre eine Überlastung und nach Schonung wurde es nach 1-2 Monaten besser, trat bei größerer Belastung in leichterer Form aber immer wieder auf.

Nun habe ich ein ähnliches, aber nicht gleiches Problem. Mein Handrücken kribbelt und die Sehnen Schmerzen beim Strecken der Finger, insbesondere beim Hochdrücken des Ringfingers und des kleinen Fingers tritt zusätzlich punktueller Schmerz im Ellenbogen auf. Arzt meint Golferarm, was ein Tennisarm ist, nur auf der anderen Seite. Es sind mehrere schmerzende Stellen an den Sehnen am Handrücken und an der Oberseite des Handgelenks tastbar.

Ich habe nun versucht herauszufinden, ob ich verkürzte Sehnen habe. Wenn ich meine Hand auf den Tisch lege und den Arm vertikal ausrichte, um die Finger zu dehnen, biegen sich alle Finger ein Stück hoch, ganz besonders der kleine. Insgesamt entsteht zwischen Finger und Hand maximal ein 10 Grad Winkel, dann geht nix mehr. Bei Dehnung der anderen Seite gelinkt es mir nicht, bei abgeklappter Hand die Finger auf die Handfläche zu legen. Ich habe daraus geschlossen, dass meine Sehnen tatsächlich verkürzt sein müssten. Ist das ein richtiger Schluss? Kann das die Ursache für meine Beschwerden sein? Wenn ja sollte ich ja wohl dehnen, wie mache ich das am besten und wie Dehne ich den Daumen? Muss ich den Arm schonen? Habe gelesen dass das nichts brignt, aber will auch nichts kaputt machen. Wenn jemand eine andere Ursache vermutet immer her damit ;)

Vielen Dank für Eure Hilfe

Sorry für den langen Post, hier is ne Kartoffel

...zur Frage

Zähne schmerzen bei einer Erkältung

Wenn bestimmte Zähne aufgrund einer Erkältung schmerzen, ist das ein Hinweis, dass sie schoon ein bisschen geschädigt sind und dass man dort vielleicht bald ein Loch bekommen könnte? Oder hat das nichts zu bedeuten und ist einfach nur der typische Erkältungs- Zahnschmerz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?