Abzess Op linke Axilla

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo ,da du so viele Positive Erlebnisse hattest und alle Nett waren und alles super geklappt hat, sollte es jetzt doch der richtige Zeitpunkt sein ,sich mal die Achsel an zu schauen. Was soll jetzt noch passieren? Es ist doch dein Körper und den sollte man doch lieben:) So nun Arm hoch und nachgeschaut. Probiere es mal ist nicht so schwer. Wenn du es gemacht hast antworte mir bitte :)

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Ich habs auch gerade durch, bei mir hat meine Freundin gespült (Krankenschwester). Ich selbst bin männlich, 32. Op war ebenfalls in Vollnarkose und die rechte Seite war betroffen. Das Loch war nicht besonders groß und doch hatte ich damit einige Komplikationen in Form von massiven Nachblutungen. Einmal so schlimm das ich mit Blaulicht von den Sanis abgeholt wurde. Das Blut lief nur so raus und spritzte beim Nachgucken an die Wände des Badezimmers... leider kein Witz. Im KH angekommen hatte sich die Wunde wieder beruhigt und ich konnte eine Stunde später wieder gehen. Zu starken Nachblutungen kam es insgesamt fünf Mal wobei die Wunde lediglich eine Tiefe von 1,5cm hatte bei ca. 3cm Länge (jedoch genau im "Knick"). Angesehen habe ich mir die Wunde direkt nach dem ersten Verbandswechsel. Es ist heftig aber man gewöhnt sich dran. Fleisch halt. ;) Es ist extrem wichtig das Du Dich schonst und den Arm möglichst wenig bewegst. Meine OP ist jetzt fast vier Monate her und so lange hat es auch gedauert bis es zu war. Nun kämpfe ich aktuell mit Haltungsschäden die von der Schonhaltung kommen. Alles ziemlich nervig, wird aber jeden Tag besser. An Sport ist immer noch nicht wieder zu denken, die Narbe ist noch frisch und recht empfindlich. Achte auf absolute Hygiene, ganz wichtig. Abszesse dort haben ein relativ hohes Rezidiv. Wünsche Dir nen besseren Heilungsverlauf als bei mir! Gruß

Was möchtest Du wissen?