Abnehmen ohne es richtig zu wollen..

4 Antworten

Na ja ich bin mir nicht sicher, vielleicht isst du einfach zu wenig und merkst es nicht. Wenn das nicht der Fall ist, kann es sein, dass du eine Schilddrüsenüberfunktion hast. Würde das mal checken lassen. Ein Tipp noch : Wenn du nicht mehr zunehmen willst aber nicht viiiel mehr essen willst als nötig würde ich dir zu Nüssen am Abend raten, die sind gesund und kalorienreich, und enthalten viele gute Fette ;)

Nicht sehr wahrscheinlich, das Girl hungert sich da hin!

0

Vielleicht hast du ja Diabetes Typ 1. das hat ein ehemaliger Mitschüler von mir in der 7. klasse bekommen. Er hat auch viel abgenommen ohne weniger zu essen. Wir dachten alle schon er wäre magersüchtig. Aber gehe am besten mal zu deinem Hauarzt, der kann dir sicher helfen:) Alles Gute LinaEngel

Nicht sehr wahrscheinlich, das Girl hungert sich da hin!

0

In deinem Alter verändert sich dein Körper stark, da verändert sich auch ganz automatisch das Gewicht. Wenn du dir Sorgen machst, lass dich von deinem Hausarzt durchchecken.

Dem wird sie genau so wenig wie dem Neurologen erzählen, dass sie nicht anständig isst ;-)

0

ich nehme ab statt zu?? :o

Ich versteh das nicht ich sollte eigentlich abnehmen. Was iich auch zu Beginn hatte denn ich wog 62 kg dann nahm ich ab und wog 56/57 Kg dann paar Monate oder so spater hab ich mich wieder gewogen und ich hab angeblich ein kg zugelegt und heute hab ich mich wieder gewogen und jetzt wiege ich 59?? Es gibt eigentlich kein Grund dazu ich esse weder zuviel noch zu wenig. (Glaub ich mal) und ich sehe im Spiegel auch keinen Unterschied dass ich zugelegt habe, abgenommen aber auch nicht :( seit März bin ich shon dabei und ich hab keinen einzigen Pfund abgelebt. Kann man denn so lange abnehmen?(die 4kg hatte ich vorher schon abgenommen hatte dann "Diät Pause"). Meine Ernährung sieht so aus ungefähr: fruestueck: Obst (zb 1 banane, Paar Erdbeeren 1/2 banane oder haferbrei Mit 1.5 fett Milch bisschen Obst oder rosinen und honig zum süßen oder vollkorntoast (Snack (wenn ich Hunger habe): nüsse oder karotte, trocken obst) Mittag: Gemüse Mit huenchen oder quinoa/vollkormreis und gemüse Abendessen wenn hunger Joghurt.

Sport mache ich auch. 30-40 min am Tag cardio/hiit 4x dir Woche und 2x die Woche bauchmuskeln/rücken/arme

Beim Arzt war ich auch sxhon mal, ich bin gesund.

...zur Frage

Wie weit ist ein Kaloriendefizit gesundheitlich tragbar?

Also mal vorneweg, ich bin weiblich, 17 Jahre alt und wiege momentan auf eine Größe von 1,72 Metern ca. 63 Kilogramm. Die Sache ist, dass ich mal deutlich mehr gewogen habe, um genau zu sein mit 14 82 Kilo bei einer Größe von 1,65 Metern.

Ich habe mit Sport und einer Ernährungsumstellung (auf vegan) in den letzten Jahren knapp 20 Kilo abgenommen, was mich in den Bereich des Normalgewicht gebracht hat. Allerdings bin ich, (wer ist es schon ;) ) noch nicht ganz zufrieden mit meiner Figur, und würde sie gerne mehr definieren, stoße hier allerdings auf meine Grenzen.

WARUM ES EINE GESUNDHEITSFRAGE IST: Ich habe vorher immer sehr viel und unbedacht gegessen, und achte nun auf die Kalorien und Nährstoffzufuhr. Wenn ich allerdings mehr als ca. 1200 kcl am Tag zu mir nehme, nehme ich, trotz viel Sport nicht ab, sondern sogar zu. Das ich mein Körperfett reduziere, findet wirklich erst ab einer Kalorienzufuhr von unter 1000 am Tag statt, was ja eigentlich nicht gesund ist...wohlfühlen tue ich mich aber damit.

Kann es sein, dass mein Energiestoffwechsel, warum auch immer (Gewichtsabnahme, Ernährungsumstellung) einfach so niedrig ist, dass es auch ausreicht, verhältnismäßig wenig zu essen, oder ist es gesundheitsschädlich, weswegen ich dies nicht weiter fortsetzen sollte?

Ich meine ich würde gerne noch etwas abnehmen, aber nicht um jeden Preis...

Vielen Dank schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Warum sagen andere ich habe schon ne leichte Essstörung?

Ich esse am Tag seit gut 4 Wochen nur noch 500-900 kcal. Essen müsste ich laut den zig Umsatzrechnern so 1700-1900 kcal. Aber so viel schaffe ich beim besten Willen nicht. Angefangen hat alles mit ner Diät weil ich 30 Kilo abnehmen MUSS. Wiege 90 Kilo bei 1,56m und bin 23. Vor 4 Jahren wog ich noch zwischen 53 und 56 Kilo. Habe dann durch Frust und Probleme so zugenommen. Ich nehme pro Tag so 300-700 Gramm ab, je nachdem wie viel ich mich bewege. Süßigkeiten welche die Hauptursache für die Zunahme waren lasse ich komplett weg und seit dem sinken die Kilos. Das freut mich natürlich.

Ich esse Frühs/Vormittags 2 Vollkornbrote mit unterschiedlichem Belag, alsö Käse oder Wurst. Dann 4-5 Stunden gar nichts. Dann was kleines zu Mittag wie was mit Nudeln oder Kartoffeln und Obst dann 3-5 Stunden nichts. Dann Abends noch was kleines und etwas Obst und nach 18.00 Uhr radikal nichts mehr.

Ist das alles so falsch? Warum soll ich mich bis ultimo vollstopfen nur um den Kalorienzahl zu schaffen?

...zur Frage

Warum nehme ich nicht zu???

Hallo Zusammen :) Ich bin jetzt 15 Jahre alt und nehme schon länger als ein halbes Jahr nicht wirklich mehr zu, aber bin immer noch im Wachstum. Ich bin momentan etwa 182 cm gross und 56 kg schwer. Ich esse immer viel( an den hauptmahlzeiten manchmal ein bischen weniger, dafür sonst umso mehr) und treibe regelmässig Laufsport und Leichtathletik. Ich jogge durchschnitt. 3 mal pro Woche und habe einmal pro Woche Leichtath.- Training.

Was kann ich tun damit ich wieder zunehme?

...zur Frage

6 Kilo unfreiwillige Gewichtsabnahme - nehme kein Gramm zu?!

Habe aus Kummer 6 Wochen kaum gegessen und 6 Kilo verloren. Seit drei Wochen esse ich wieder ganz normal und seit einer Woche trinke ich noch täglich zusätzlich einen Weight Gainer mit 900 Kalorien - ich nehme aber kein Gramm zu? Wie kann das sein??

Ich bin eh schon zu dünn, auch mit den 6 Kilo die ich vorher mehr hatte, deswegen belastet mich das.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?