Abnehmen mit Reductil 15mg?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja klar, kann er schaffen. Du kannst jetzt schon mal anfangen, ihn zu bedauern. Warum?

Nun, zum einen ist Reductil ein verschreibungspflichtiges Medikament und das nicht ohne Grund. Es hat unangenehme Nebenwirkungen und ist nicht ungefährlich. Kannst ja mal reinschauen: http://www.reductil.org/

Außerdem wird Dein Kollege davon vermutlich - wenn es klappt mit der großen und schnellen Gewichtsabnahme - eine hässliche Fettschürze zurückbehalten.

Last but not least wird er in spätestens einem Jahr die 20 kg wieder drauf haben und ein paar "Bonus-Kilo" dazu. Denn sobald die appetitbremsende und beflügelnde Wirkung des Sibutramin nicht mehr gegeben ist, kommen die alten (schlechten) Essgewohnheiten wieder durch, die zu seinem Übergewicht geführt haben.

Wollen wir mal hoffen, dass er seine geplante Crash-Kur wenigstens unter ärztlicher Aufsicht absolviert, um das Schlimmste zu verhüten.

Du jedenfalls solltest keinesfalls neidisch auf Deinen Kollegen sein, sondern ihn eher bedauern.

Dem kann ich nur voll zustimmen! Lieber ein fröhlicher Mensch mit ein paar Kilo zu viel auf den Rippen sein, als ein grantiger Hungerhaken, der sich alles verkneifen muss!! Solche Crash-Diäten bringen unterm Strich nämlich gar nichts (s.o.)! LG

1
@walesca

Zur Info: Er hat es nicht geschafft! sein Zielpensum in einem Monat abzunehmen.

0

Die Frage ist nicht so sehr, wieviel er abnehmen kann, sondern wieviel er anschließend wieder zunimmt. Abnehmen wird er vorwiegend Wasser und Muskelmasse, sicher auch etwas Fett, aber zunehmen wird er reines Fett. Dauerhaftes Abnehmen geht nur mit einer vernünftigen Ernährung und sehr viel Bewegung oder Sport.

Hallo an alle!

Ich habe ganz schnell ohne Hunger abgenommen. Natürlich sind die Pillen zum Abnehmen eine gute Lösung! Ich habe Sibutramin 15 mg ausprobiert und gute Ergebnisse erhalten. In zwei Wochen habe ich schon 8 kg verloren, kein Sport und ganz keine Nebenwirkungen. Ich fühle mich so prima, leicht wie eine Feder und schön. Mit Sibutramin Pillen kann man Wunschgewicht erreichen. Genau hier -> http://www.med1.de/go/?url=http%3A%2F%2Fpharmacy-weightloss.net" target="_blank">http://3.med1.biz/l/t.gif">pharmacy-weightloss.nethttp://3.med1.biz/l/t.gif"> habe ich diese Pillen gefunden und ich bin sehr zufrieden. Meine Freundin begann auch Sibutramin zu nehmen, da ist sie sehr überrascht, dass bei mir diese so super funktioniert hat.

Die Kundenservice war sehr freundlich und die Lieferung mit DHL wurde sehr rasch. Ich habe am Montag bestellt und am Freitag wurde die Tabletten schon zugestellt, mit dem Zoll gibt es keine Probleme.

Viel Glück!

Abnehmen ohne Grund - Aufstehprobleme

Nabend, ich nehme schon seit langem immer mehr ab, mittlerweile sind es schon mehr als 30 kilo. Dazu kommt das ich auch schon lange nicht mehr aus dem Bett komme und auch wenn ich mich über den Tag mal eine Stunde hinlegen möchte, schaffe ich es nicht aufzustehen bevor ich irgentwann gegen 22-23 aufwache. Manchmal schalte ich den Wecker einfach aus ohne es mitzubekommen.

Zu mir: bin 17 Jahre alt, 1.90m groß 83kg - (Vor ca. einem halben Jahr noch 115kg) Bin Azubi seit 2011 als Straßenbauer (habe am anfang der Ausbildung nicht abgenommen, dachte es liegt an der Körperlichen "schweren" arbeit. Aber das bezweifel ich da es erst mitte 2012 anfing mit dem Abnehmen.) Bin Raucher (seit ca. 3 Jahren) und Kiffe leider auch fast genau so lange.

Also mit dem Abnehmen ging das ganz schnell... ohne das ich irgentetwas dafür tat abzunehmen purzelten die kilos. Innerhalb von 3 Monaten über 20kilo abgenommen, dann hat es sich etwas beruhigt und ich nahm noch 10 kilo in 3 Monaten ab. Zurzeit nehme ich nicht mehr viel bis garnicht mehr ab. Werde auch langsam viel zu dünn sagen alle. In den letzten 2 Monaten habe ich nur 5 kilo abgenommen.

Das Aufstehn klappt auch schon lange nicht mehr richtig. Komme einfach nicht aus dem Bett, wenn der Wecker klingelt. Der Wecker klingelt oft und ich höre es erst nach 2-3 min. laut Uhr. Oder ich schalte den Wecker im "schlaf" aus. Aber so fest kann man doch eigentlich garnicht schlafen oder? Wenn ich dann Morgens Wach werde (oder am Tag-Abend) Fühle ich mich immer total benommen, bin müde und richtig fertig. Ausschlafen heißt bei mir auch nicht 9-11Uhr sondern eher 3-5Uhr.

Einen Arzt habe ich bisher nicht aufgesucht, meistens regelt sich ja alles nach einiger Zeit.

Wollte mal fragen ob jemand ähnliche erfahrungen hat? Woher das mit dem Abnhemen kommen könnte? Oder noch einige Tipps zum aufstehen hat?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?