Abnehmen mit grünem Tee?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Irmalaa

Natürlich sind die Pulver konzentrierter, als der Wirkstoff im Tee verdünnt. Soviel Liter Tee trinkt kein Mensch, um davon eine Wirkung zu verspüren. Aber sind die Angaben der rascheren Fettverbrennung durch Grüntee überhaupt wissenschaftlich verifiziert? Behaupten kann jemand (der Teehändler?) alles, nur sollte es auch beweisbar sein.

Ich kann Dir drei andere Tipps geben, die zur Gewichtsreduzierung führen.

1. Möglichst alle Kohlenhydrate weglassen. Also nichts mehr essen und trinken wo Zucker und Mehr drin ist. Süsses Naschwerk, Brot jeglicher Art, Kuchen und Teilchen (Mehl+Zucker) natürlich auch nicht, keine Nudeln, keine Pizza, kein Reis mehr, und keinerlei Fruchtsäfte und Limonaden (alles nur buntes  Zuckerwasser). 

Denn all diese Speisen erhöhen den Blutzuckerspiegel, woraufhin der Körper Insulin ins Blut abgibt, und dieses Insulin sorgt dafür, dass die Energie der KH aus dem Blut, umgewandelt zu Fett, eingelagert werden, quasi als Energiereserve. Das füllt also die Fettzellen. Ohne diese KH aus gebackenem Mehl-Teig und Zucker muss der Körper seine benötigte Energie wieder aus den Fettzellen heraus der Verbrennung zuführen. Ich selbst habe nur durch das Weglassen der KH 12 Kg abgenommen.

2. Es gibt einen natürlichen Wirkstoff der mMn besser als Grüntee wirkt, dieser Stoff ist auch in Tests geprüft und als wirksam befunden worden. Dazu gebe ich Dir einen Link zum Lesen. Viel Lesestoff aber auch lehrreich:

https://www.inutro.com/fucoxanthin#klinische-studie-fuer-gewichtsreduktion

3. Ernähre Dich stärker so, wie es unseren Genen entspricht. Viel Fleisch und viel Getreide essen die Menschen erst, seitdem sie die Landwirtschaft erfunden haben, also den Ackerbau und die Viehzucht. Das ist je nach Region seit ca. 4000 bis 10.000 Jahren der Fall. Dies erscheint eine sehr lange Zeit, ist aber aus Sicht der Evolutionsbiologen nur ein kurzer Augenblick. Genetisch hat sich da nahezu nichts getan. Das bedeutet, wir essen zuviel Fleisch, zuviel Getreideprodukte und wir bewegen uns gleichzeitig viiieeeel zu wenig, das Ergebnis sehen wir, wenn wir einen kurzen Blick in die Arztpraxen und Krankenhäuser werfen. Aber auch zu diesem sehr umfangreichen Thema ein sehr informativer Link, da findest Du auch kostenlose Rezepte und sonstige Tipps, - VG

https://www.paleo360.de/abnehmen-mit-paleo/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratgebaerli
09.06.2017, 23:09

Wahnsinnig gute Antwort ! Vielen Dank dafür :) Vor allem der Bezug auf die Evolution und den Getreideanbau. Ich habe mir das schon so oft gedacht aber nie wirklich recherchiert. Vielen Dank. 

1
Kommentar von Ratgebaerli
09.06.2017, 23:14

Ich studiere in der Forschung und habe mir die Studie mal durchgelesen. UNglaublich interessant und vielversprechend. Werde mir das ganze mal genauer anschauen. Auch die Methodik der Forschung ist sehr interessant und klingt ernstzunehmend! Zu oft wird in der Forschung gepfuscht.. 

1

Ich habe mal eine Kur mit Grüntee gemacht. Man soll auf die Kanne mindestens 12 Teebeutel verwenden. Negative Wirkungen hatte ich keine, aber abgenommen habe ich auch nicht.

Erst als ich meinen Stoffwechsel mit Redumax wieder optimiert habe und mich natürlich entsprechend ernähre, viel Gemüse, Fleisch und Fisch in Maßen, Hafer oder Getreideflocken morgens, kein Weißmehl und keinen Zucker, außer in Früchten, habe ich abgenommen und kann mein Gewicht auch halten.

Vorher ging es über Weihnachten und im Urlaub immer mehrere Kilo nach oben und es ging kaum wieder was runter. Ich schrammte immer an meiner Obergrenze entlang.

Jetzt schwankt es nur noch sehr wenig und pegelt sich mit meiner gewöhnlichen Ernährung wieder ein. Es ist sehr wichtig, den Stoffwechsel zu erhöhen und das hat bei mir mit grünem Tee nicht funktioniert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig. Es gibt natürliche Fatburner wie grünen Tee, Koffein, Vitamin C und einige weitere. 

Fakt ist, dass diese das aber nur unterstützen und der Effekt nur ins Gewicht fällt, wenn eines davon eine größere Rolle in deiner Ernährung spielt. Selbst dann kann man sich aber nicht zurücklehnen und essen, so viel man will. Wie schon erwähnt, wirkt es nur unterstützend und hilft also in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung und Sport, langfristig Fett zu verbrennen.

In synthetischen Fatburnern sind ebenso Stoffe dabei, die das unterstützen, aber es ist oft recht teuer. Unter https://www.abnehmen-hilfe.com/nahrungsergaenzungsmittel/ kannst du das Thema recht gut nachlesen, wenn es dich interessiert.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt tatsächlich, grüner Tee kurbelt den Motabolismus an. Durch ihn nimmt man aber nicht ab, sondern der Effekt begünstigt das Abnehmen nur. Übrigens ist Inwer da noch viel wirkungsvoller. Dann aber eine Hand voll Gummibärchen extra genascht, und schon sind Wirkung von Tee und Ingwer wieder verpufft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?