Abnehmen?

4 Antworten

Ich bin 187 cm und war 99,9 Kg. Jetzt bin ich 82 Kg und noch immer 187 cm. Geschafft habe ich die Gewichtsreduktion durch konsequentes Weglassen aller Kohlenhydrate, die ich bewusst weglassen konnte. Das betrifft alles was mit Mehl gebacken ist und mit Zucker gesüßt ist. Wichtig ist die Erkenntnis, dass die KH, die man nicht bewusst weglassen kann, für den tgl. Bedarf ausreichen. Damit verknüpft muss die Erkenntnis sein, dass man diese Umstellung der Ernährung dauerhaft beibehält. Denn wenn man diese Ernährungsumstellung zur bloßen Diät degradiert, dann nimmt man nach Beendigung der Diät wieder die alten und falschen Ernährungsgewohnheiten an, und schon läuft die Figur wieder aus dem Ruder.

Ich habe meine Nahrung an die Tipps der Seite " paleo360.de " angelehnt. Dort solltest Du Dich einlesen, denn es wird mit verständlichen Worten erklärt, weshalb wir in heutiger Zeit, viel zu viel KH aufnehmen und was dies in unserem Körper bewirkt. Dort bekommst Du kostenfrei eine Reihe Rezepte für KH-arme Speisen für jede Tageszeit.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auf Nudeln und Schokolade verzichten würde mir z. B. sehr schwer fallen. Aber jeder muss selbst rausfinden, was für ihn der richtige Weg ist. Deshalb ist das auf alle Fälle ein brauchbarer Tipp.

1
@Helefant

Schwerfallen hin oder her, - man muss nur wissen, was einem lieber ist.

Jetzt, wo ich mein Normalgewicht erreicht habe, kann ich auch wieder sündigen, - natürlich nur hin und wieder. Und nicht permanent wie früher.

1

Ich kenne einige Leute, die mit Intervallfasten erfolgreich waren. Ich selber hab zwar auch mehrmals 10 Kilo (innerhalb von 8 Monaten) damit abgenommen, daran hört man leider schon, dass ich am Ende nicht konsequent genug war.

Das soll sich jetzt ändern, ich hab den vierten Versuch gestartet, und der muss klappen.

Schön gesagt, gell? Es gehört schon sehr viel Durchhaltevermögen dazu, wirklich dauerhaft abzunehmen. Aber am Ende ist es das Wert. Wir beide jedenfalls sind nicht ein bisschen zu schwer, sondern schon ziemlich gewaltig. Übertriebener Schlankheitswahn muss nicht sein, aber so wie jetzt ist das ganze sehr ungesund.

Solang es nicht deine Gesundheit in Gefahr bringt, langt es sich ausgewogen zu ernähren und sich für neues zu begeistern. So kannst du mal neue Rezepte probieren.

Eine Diät hat st nur dann Ratsam, wenn dir das eine medizinischen Fachpersonn rät

Um 1 kg Körpergewicht abzubauen musst du 7000 Kalorien beim Essen einsparen oder mit Sport verbrauchen.

Was möchtest Du wissen?