Abnehm-Medikamente und tees....usw.

4 Antworten

Hallo Ihr zwei,

schaut mal bei meinen TIPPS nach, da habe ich sehr unterschiedliche Abnehmarten beschrieben. Die eine oder andere Art wird Sophie zusagen. Sie kann auch durchaus verschiedene Tipps mixen. Lest Euch alles in Ruhe durch, auf Seite 7 sind 3 Beiträge zum Thema, und auf Seite 10 ebenfalls 3 Tipps die Ihr helfen werde, da bin ich sicher.

Viel Spass beim Lesen und viel Erfolg, Herbert

Das sind durchweg sehr gute Tipps!!

1

Gute Medikamente zum Abnehmen gibt es bisher nicht. Die meisten haben Nebenwirkungen die man lieber nicht haben möchte (zB Fettstühle, so dass man teilweise den Stuhl nicht mehr halten kann und immer ein Klo in der Nähe haben muss) Ist deine Freundin denn stark übergewichtig? In dem Fall sollte sie sich vielleicht überlegen eine professionelle Ernährungsberatung aufzusuchen. Wenn es nur ein par Kilo sind, würde ich Süßigkeiten, Chips, etc. vom Tagesplan streichen. Und auch bei den Getränken würde ich komplett auf Säfte, Limo, Cola etc verzichten, nur noch Wasser und ungesüßten Tee. Zusätzlich mehr Bewegung und sie wird sicherlich schon bald einen Erfolg haben

Von Abnehm - Medikamenten würde ich deiner Freundin abraten. Sie soll sich ausgewogen ernähren Gemüse, Obst usw. Sie sollte auch darauf achten auf die versteckten Zuckerstoffe in Wurst und Milchprodukten. Sie sollte sich täglich insgesamt wenigstens 20 Minuten an der frischen Luft bewegen, damit sie Ihre Fettverbrennung durch Sauerstoffzufuhr ankurbelt.Sie sollte Salz durch Meersalz ersetzen. Und sie sollte viel trinken.

Alles Gute von rulamann

Damit kann man schon abnehmen, solang mans halt mit sport und diät kombiniert, hat ich zumindest da gelesen acai-kaufen.eu

0

Ist das Passiv-Rauchen von E-Zigaretten eigentlich schädlich?

Hallo Community,

gestern bin ich mit einer Freundin zusammengesessen, die früher viel geraucht hat. Jetzt möchte sie das einschränken bzw. ganz aufhören und hat sich eine dieser E-Zigaretten gekauft. Das Zeug riecht ja ganz gut nach Vanille, aber ich frage mich, ob das wirklich so unschädlich ist, wie sie behauptet. Ich meine, da werden irgendwelche Aromastoffe elektrisch aufgeheizt, so dass sie Rauchwölkchen abgeben, und die atmet man dann ein ... auch als jemand, der nur danebensitzt, bekommt man ja eine ganze Menge ab von dem Zeug. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen damit?

LG, Leila

...zur Frage

Hilft Zofran gegen Übelkeit in der Schwangerschaft?

Hallo, ich bin schwanger und mir ist momentan dauernd übel. Eine Freundin hat mir Zofran gegeben, dass hat sie auch in der Schwangerschaft genommen. Welche Frau hat damit noch Erfahrungen?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit der Stoffwechselkur?

Eine Freundin will die Stoffwechselkur machen für ein paar Hundert Euro.. Es gibt aber tausende verschiedene Anbieter. Könnt ihr mir da weiterhelfen welcher sich eignet oder ist sowas gar nicht zu empfehlen?

...zur Frage

Hat meine Freundin einen Scheidenpilz?

Meine Freundin und ich sind im Urlaub und sie möchte ungern zum Arzt gehen. Sie hat nun aber die Vermutung, sich einen Scheidenpilz eingefangen zu haben. Sie hat seit gestern morgen einen starken Ausfluss, der juckt. Da sie schonmal einen Pilz hatte, ist sie sich fast sicher. Kann sie mit einem Arztbesuch warten, bis wir wieder in Deutschland sind. Das wäre in 10 Tagen, oder ist eine sofortige Behandlung, abgesehen davon, dass der Pilz nicht gerade angenehm für sie ist, dringend notwendig, Könnten irgendwelche Komplikationen auftreten?

...zur Frage

Dammschnitt-wie lange aufs Fahrradfahren verzichten?

Eine gute Freundin hat vor 5 Tagen ihr erstes Kind auf die Welt gebracht. Während der Geburt musste die Hebamme ihren Damm einschneiden (medialen Dammschnitt). Bis jetzt macht meine Freundin noch keinen Sport und sie fragt sich, wie lange sie aufs Fahrradfahren verzichten sollte. Ich kann ihr nicht weiterhelfen, denn bei mir war ein Dammschnitt nicht notwenig. Wer von euch hat Erfahrungen und kann meiner Freundin Tips geben?

...zur Frage

Diagnose Phäochromozytom- was bedeutet das?

Hallo! EIne gute Freundin liegt seit zwei Tagen im Krankenhaus. Aufgrund von unerträglichen Kopfschmerzen und einer starken Unruhe hat sie ihr Ehemann in die Notaufnahme der Klinik gebracht. Nach einigen Untersuchungen hat sie nun erfahren, dass sie ein Phäochromozytom hat. Die Ärtzte haben sich die Zeit genommen und ihr erklärt, worum es sich bei der Erkrankung handelt. Mein Freundin ist jetzt natürlich aufgeregt und fragt sich, was diese Diagnose für ihr weiteres Leben bedeutet. Wie stark wird sich ihr Leben dadurch verändern. Könnt ihr mir helfen?!Kennt ihr jemanden, der auch an einem Phäochromozytom erkrankt ist und könnt ihr mir ein paar Erfahrungen mitteilen. Dann kann ich sie meienr Freundin erzählen. Das wird ihr sicher helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?