Abkühlbad gegen Fieber - zu Hause geeignet?

7 Antworten

Hallo, wenn jemand so hohes Fieber hat, dass man überlegt, ihn in ein kaltes Bad zu legen, sollte er dringend in ärztliche Behandlung. Auf keinen Fall allein zu Hause durchführen!! Kalte Wadenwickel reichen in der Regel durchaus - sie sind angemessen, sowie jemand konstant eine erhöhte Temperatur über 39,5° hat (bei einem Erwachsenen). Sollten die Wadenwickel die Körpertemperatur nicht senken, immer einen Arzt rufen. Gute Besserung für den Patienten. lg Gerda

Nein, das darfst du auf keinen Fall einfach so zuhause alleine machen, denn der Kreislauf wird dadurch extrem belastet. Ein Abkühlbad muss unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden.

Vom Abkühlbad wurde Dir bereits abgeraten. Wadenwickel können sinnvoll sein, müssen es aber nicht. Denn Fieber ist eine "heilsame" Abwehrreaktion des Körpers!


Wann soll man Fieber senken?

Fieber ist kein grundsätzlich behandlungsbedürftiges Krankheitszeichen. Im Zusammenhang mit Infektionen - vor allem durch Viren - ist Fieber in der Regel eine sinnvolle Reaktion des Körpers, da Viren bei Fieber ihre Vermehrung einstellen. Eine Temperatur von 39 Grad Celsius ist günstig für die Tätigkeit der so genannten Fresszellen oder "Phagozyten", die eingedrungene Krankheitserreger "wegräumen".

Fieber senken soll man bei: • Temperatur über 39,5° C im Mastdarm gemessen, • Temperatur unter 39,5° C im Mastdarm gemessen, aber mit erheblicher Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens, • jeder Temperatur über 38° C bei Kindern unter 6 Jahren, die bereits einen Fieberkrampf durchgemacht haben.

Achtung

Fiebersenkung ersetzt keine Diagnose, kann sogar gefährliche Krankheitsbilder verschleiern. Bei jedem Fieber unklarer Herkunft muss nach der Ursache gefahndet werden.

Dies und mehr hier: http://www.vogelstang-apotheke.de/HTML/fieber.htm

Krebs im Rückenwirbel

Hallo

Meine Mutter hat seid einiger Zeit Rückenschmerzen, also ging sie zum Arzt er verschrieb ihr Schmerzmittel und Physotherapie. Es wurde sogar geröngt. Einmal hat sie sogar ein Schmerzmittel in den Wirbel mit einer Spritze gespritzt bekommen. Jetzt hat sie ein mrc (?) gemacht, ich glaube das wo man in die Röhre steigen muss. Dabei wurde festgestellt das ein Rückenwirbel gebrochen ist und sie darin ein (warscheinlich) ein Tumor befinden, es wurden auch noch zwei andere Dinger (ich weiss nicht wie die heissen, sind warscheinlich auch Tumore) in der Rückenregion festgestellt. Warscheinlich hat meine Mutter Krebs. Ich weiss nicht wie ich mit dem umgehen soll, heute und morgen ist sie im Spital, am Samstag darf sie nach Hause und am Dienstag kommen die Testergebnisse. Wenn es Krebs ist (was wohl sehr warscheinlich ist (ABER WIESO LASSEN SIE DENN MEINE MUTTER NACH HAUSE?)) hat sie dann überhaupt Überlebeschancen????? Meine Mutter würde wohl die beste Behandlung erhalten die es momentan gibt, sind wir schon so weit einen derartigen Krebs zu besiegen?

Bitte nur Antworten wenn du ein Arzt oder sonst ein Spezialist bist, danke.

Ich weiss nicht was ich tun soll, ich bin erst 16 und weiss nicht was tun wenn meine Mutter sterben würde.

Gruss davinci

...zur Frage

Hyper IGM Syndrom bei Erwachsenen

Hallo, ich bin 45 Jahre und habe ein Problem mit meinem Immunsystem. Seit dem vorigen Jahr artet jede Erkältung in eine Katastrophe aus, im letzten Dezember musste ich ins Krankenhaus, weil ich sich aus einem kleinen Infekt eine Lungenentzündung entwickelte. Seit August 2012 bis heute habe ich 7 Antibiotika-Kuren bekommen und heute wieder eine, weil meine Mandeln geschwollen sind und ich wieder Fieber habe. Im April ließ ich einen Immun-Check machen, dabei stellte sich heraus, dass ich das Hyper IMG Syndrom habe. HIV und Hepatitis negativ. Da es eine seltene Krankheit ist die dazu nur bei Neugeborenen auftritt, traut sich kaum ein Arzt mir irgend etwas zu verschreiben. Meine Ärztin sträubt sich auch mir Impfungen mit Todimpfstoffen zu verabreichen, obwohl ich nur diese zur Zeit bekommen darf und auch brauche. Diese Jahr im August habe ich einen Termin bei einem Spezialisten, der das Syndrom bestätigen soll, in einer Kinderklinik. Bis dahin hänge ich in der Luft.

Hat jemand auch dieses Syndrom, oder weiss jemand an welchen Facharzt ich mich wenden kann?

...zur Frage

EILT !!!! Knöchelfraktur Weber B: OP ja oder nein?

Hallo zusammen, hatte am 02.04.2012 im Stubaital einen Skiunfall - eigentlich nichts Tragisches - bin mit dem rechten, gut sitzenden eigenen Skistiefel auf den Untergrund "geknallt" und habe mir dabei eine Weber B Fraktur zugezogen. Arzt vor Ort und Ärzte in Deutschland (und natürlich ich selbst!) wundern sich, wie das passieren konnte und sprechen von einem "Aufprall"-Schaden. Der Bruch steht schön gerade und jetzt scheiden sich die Geister (bisher 4 Ärzte involviert): konservativ behandeln oder OP? Nach einem Liegegips zum Rücktransport trage ich seit vorgestern einen Aircast-Schuh und humpele mit Gehhilfen durch Haus, da ich den Fuß nicht belasten darf - kommenden Freitag wird ein 3. Mal nachgeröngt und dann soll entschieden werden.... Ich selbst bin für eine konservative Behandlung, weil ich total Angst vor OP und Narkose (und der aufwändigen Reha-Zeit) habe und die Notwendigkeit in meinem Fall wohl auch nicht unbedingt gegeben ist. In beiden Fällen habe ich Angst, dass sich ggf. als Spätfolge eine Arthrose einstellt.

Wer ist Spezialist und kann mir schnell Rat und Hilfestellung geben? Und ist es normal, dass man mit dem Aircast nachts große Schmerzen hat? Trotz Novaminsulfon habe ich die letzten beiden Nächte kaum ein Auge zugemacht, weil der Fuß an veschiedenen Stellen "brannte". Eine Lockerung der Klettmanschetten brachte nur mäßige Linderung.

Danke im Voraus, freundliche Grüße und schöne Ostertage.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?