Abfall der leukozyten und wieder Anstieg?

2 Antworten

https://www.netdoktor.de/laborwerte/leukozyten/leukopenie/

https://www.lifeline.de/diagnose/laborwerte/leukozyten-id47729.html

https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutbild-erklaerung/leukozyten/

https://www.leukozyten-info.de/zuniedrig

Hier kannst Du Dich mal schlau machen, was die Werte besagen und was sein KÖNNTE - aber bitte nur zur Info, ich sage nicht, daß du alle diese Krankheiten hast!

Ich habe bei nötigen Untersuchungen immer alles gelesen, was im Verdacht stehen könnte (ich hatte anfangs  Regenbogenhautentzündung, und man wollte nun die Grundkrankheit dazu finden - fand ich ja eigentlich ganz spannend); das hat mich interessiert, weil ich auf diese Weise mithelfen konnte, gewisse Krankheiten auszuschließen, weil dies und jenes nun gar nicht dazu paßte.

Ja, und nachher mußte ich mit den zig Nebenwirkungen der Medikamente befassen und was wiederum dagegen tun könnte...

Auf jeden Fall habe ich dabei gelernt, daß man alles und nichts haben kann, und daß die Ärzte ggf die Diagnose ändern, um andere Medikamente verordnen zu können. Das ist also alles nicht so wichtig, und wenn man sich wohl fühlt, ist das ok. Auch wenn sonst was gemessen wird...

Hallo, kannst Du mir bitte Deine Feststellung erklären : " ..und daß die Ärzte ggf die Diagnose ändern, um andere Medikamente verordnen zu können...". 

Ich wäre Dir wirklich dankbar !!

1
@Tigerkater

Das hat mein Arzt mir so erklärt. Ein Medizinstudent hat mir das bestätigt.

Was willst Du sonst machen, wenn die Medikamente nichts nutzen?

0
@Hooks

Eine sehr dürftige Erklärung für eine so schwerwiegende  Behauptung !!

Ärzte ändern niemals eine Diagnose um andere Medikamente zu verordnen. Warum sollten sie ???? Das wird Dir Dein Arzt ganz sicher so nicht erklärt haben !

Wenn Medikamente nicht wirksam sind, kann das verschiedene  Ursachen haben.  Das muss dann von Fall zu Fall abgeklärt werden !!!!

0
@Tigerkater

Mir wurde erklärt, manchmal wirkt MTX und manchmal nicht.

0
@Hooks

Erst hatte ich als Diagnose rheumatoide Arthritis, dann Fibromyalgie. Zwischendurch so allerlei V.a.

So weit ich das verstehe, schließen sich rh.A. und F. gegenseitig aus. Aber vielelicht sind das eh alles nur Namen dafür, wenn man nicht so richtig weiter weiß. Wie mit MCD oder sowas.

0

Es gibt leider eine Vielzahl von Erkrankungen die eine Leukopenie auslösen können. Eine Aufzählung würde den Rahmen hier wirklich sprengen.

Andererseits sollte man von einer einmaligen Feststellung niedriger Leukozytenwerte keine Dramatik machen, zumal der Wert nach 6 Tagen offensichtlich wieder normal war.

Und nein, mit der Schilddrüse kann es wirklich nicht zusammen hängen.

Es ist sicher richtig, diesen Wert in der nächsten Zeit häufiger zu kontrollieren !!

Hilfe, mein Eisenwert wird immer niedriger, was soll ich tun?

Ich bin schön langsam am Verzweifeln. Das ganze fing Anfang 2015 an. Ich ging im Jänner das 1. Mal Blutspenden. Im April das 2. Mal. Danach hatte ich, aufgrund eines Medikamentes, starke Nebenwirkungen und musste ins Spital - dort wurde ein Eisenmangel diagnostiziert. (Werte weiß ich jetzt leider nicht genau, da die Unterlagen nicht da sind.) Nach einer weiteren Blutabnahme im selben Monat wurden mir Eisentabletten (Name weiß ich nicht; waren Pink) verschrieben. Diese Eisentabletten habe ich aber anscheinend gar nicht vertragen, denn ich hatte plötzlich Blut im Stuhl --> Das führte zu einer Darmspiegelung bei der alles in Ordnung war. Somit war die Sache klar: Das Blut kam von den Tabletten. Daraufhin habe ich diese wieder abgesetzt.

Im September ging ich dann ein 3. Mal Blutspenden (der Eisenwert vor der Spende war wunderschön). Im November musste ich für einen Allergietest Blut abnehmen lassen. Letzte Woche war ich dann im Plasmazentrum, da ich Plasmaspenden wollte - heute wurde mir erklärt, dass mein Wert (letzte Woche: 10,3) zu niedrig sei. Die Ärztin nahm mir heute nochmal Blut ab: Ergebnis 9,2. Natürlich darf ich nicht spenden gehen und sie hat mir auch eine Überweisung zum Arzt geschrieben, der erneut eine Blutabnahme durchführen soll (da gibts anscheinend einen speziellen Wert bzgl. der Eisenkammern). Ich habe mir auch einen Kräuterblutsaft gekauft und werde diesen Einnehmen.

Aber ich verstehe nicht, warum mein Eisenwert immer wieder so niedrig ist? An der Periode liegts nicht (die hab ich 2-3 Tage, nicht stark). An der Ernährung (wenig Fleisch) könnte es liegen, aber mir wurde gesagt, die spielt keine große Rolle. Die Darmspiegelung war ja auch okay - also ein Blutverlust im Darmtrakt findet auch nicht statt. Was dann?! Wirkliche Symptome habe ich eigentlich keine. Bzw. dachte ich eher das Ermüdung, Erschöpfung, Stimmungswechsel psychisch bedingt wären.

Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben, der ähnliches (durchgemacht) hat.

...zur Frage

Blutergebnisse - was ist die Aussage?

Hallo Ihr lieben,

Kann einer mir diese Ergebnisse erläutern . Kennt sich jemand aus ?

alk. Ph Normal 35-104. mein Wert ist 20

Harnstoff. Normal 1-50. mein Wert ist 15 , dahinter steht ein Minus

LEUKOS. normal 4-10. mein Wert 3,80( dieser Wert war Anfang Februar bei 6)

Lymphozyten 15-40. mein Wert bei 41,3

Borrelien mit Grenzwertig betitelt( genauso wie beim Blutbild von Anfang Februar )

Meine Ärztin ist noch im Urlaub bis Ende nächster Woche. Die Ergebnisse habe ich mir eben aus der Praxis ausdrucken lassen.

Wegen den Borrelien habe ich Anfang Februar schon 20 Tage Antibiotikum bekommen.

Symptome wie Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit habe ich über den Tag verteilt immer mal wieder. Außerdem eine Art, Gliederschmerzen, fühlt sich an wie schwere bein und ein ziehen ab und zu in den Händen.

Freue mich sehr über antworten!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Ergebnisse Blutabnahme

Guten Morgen,

ich habe die Ergebnisse der letzten Blutabnahme bekommen und sehe nicht ganz durch bei einigen Werten. Während dieser Zeit habe ich gerade heilgefastet. Ich habe rheumatische Arthritis.

Hier die Werte:

BSG: 38, sonst 20 CRP: 10,5 sonst um die 22 HB: unverändert bei rund 7,30 Leukozyten: bei 7,26 sonst bei rund 10,73 Thrombozyten: 293, davor bei 367 AP: 0,84 sonst bei rund 1 GOT (ALAT): 0,14, sonst um die 0,18 GPT (ASAT): 0,28 sonst 0,26 y-GT: 0,19 sonst 0,30 Kreatinin: 74 sonst 77

Meine Rheumatologin sagte ist ok aber ging nicht näher darauf ein. Nun interessiert mich aber ob es durch das Fasten zu einer Verschlimmerung der Blutwerte gekommen ist. Vielleicht kann mir das jemand übersetzen?

Vielen Dank

...zur Frage

Sehr starker Vitamin D Mangel -Ursache ?

Folgendes : Seit mehreren Monaten fühle ich mich schwach und müde .Anfangs war das nur eine einfache Müdigkkeit ,mitlerweile kann ich mich an manchen Tagen vor Schwäche kaum mehr bewegen und fast nur Liegen .(Also es wird sehr schnell schlechter )

Jetzt hat die Ärztin gesagt ,dass ich viel viel viel zu wenig Vitamin D habe und ich sofort Tabletten bekomme .Was ist denn die Ursache davon ,es ist nämlich sher stark ? Was noch auffällig war ist ,dass ich Eiweiß im Urin hatte ,meine Bilirubin Werte immer höher werden ,viele Lymphknoten schmerzlos und hart angeschwollen sind ,bei der letzten Blutabnahme mein Calcium ,Kalium und Kreatin erhöht waren und ich Husten habe .Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?