Ab welchen Mengen schadet Alkohol dem Gehirn?

4 Antworten

Das ist doch von Person und von Situation zu Situation ganz unterschiedlich. Für eine kleine dünne person ist eine bestimmte Menge X an Alkohol schon schädlich, die einer großen kräftigen Person noch nicht zusetzt. Allerdings schadet ein kleines Gläschen am Tag wohl noch nicht dem Gehirn, sonst würde es doch kein Arzt mehr empfehlen, oder?

Welcher Arzt empfiehlt denn den täglichen Alkoholkonsum?

0

Der erste Teil meiner Antwort fehlt leider oben. Hier der Anfang: In geringen Mengen schadet Alkohol dem Gehirn nicht. Bei einem Glas täglich sind das aber ca. 1,5 Flaschen je Woche. Ist das noch eine geringe Menge? Wer regelmäßig wochenlang 1,5 Flaschen Wein trinkt schadet auf Dauer sicherlich seiner Gehirnfunktion.

Regelmäßiger Alkoholgenuss kann süchtig machen. In gutem Wein sind ca. 13 % Alkohol enthalten. Wenn Du das lange Zeit machst, kannst Du irgendwann nicht mehr darauf verzichten. Da fängt dann die Abhängigkeit an. Irgendwann reicht Dir dann 1 Glas nicht mehr. Also Vorsicht! Test: Wenn Du 4 Tage problemlos auf Alkohol verzichten kannst, bist Du nicht abhängig.

Verträgt man Alkohol je älter man wird schlechter?

Als ich 18 war habe ich selten einen Kater von Alkohol gehabt. Ich habe auch eigentlich nie zu viel getrunken, weil ich gar nichts von Gedächtnisverlust etc. halte. Aber jetzt bin ich 25 Jahre alt und habe manchmal schon nach einem Glas Wein am nächsten Tag Kopfschmerzen, auch wenn ich Wasser nebenher trinke. Woran liegt das?

...zur Frage

Ist Sekt oder Wein besser?

Gerade jetzt, über die Feiertage stellt sich doch immer wieder die Frage, trinkst du ein Glas Sekt mit mir? Manchmal auch, möchtest du ein Glas Rotwein? Welches Getränk hat weniger Alkohol und ist damit auch besser verträglich, denn eigentlich will ich das Zeugs gar nicht haben?

...zur Frage

2-3 Gläser Wein täglich noch gesund?

Ich habe bei einem Vortrag über Alkoholgehört, dass Alkohol in kleinen Mengen anregend sein kann, z.B. für den Herz-Kreislauf. Die Zahlen beliefen sich bei Männern z.B. auf 2-3 Gläser Wein täglich. Ich persönlich empfinde 2-3 Gläser regelmäßig täglich als enorm viel und würde jemanden, der täglich Alkohol konsumiert als abhängig beschreiben. Was meint ihr?

...zur Frage

Sind Alkoholschäden irreparabel?

Wenn der Alkohol schon Gehirnteile zerstört hat, kommt das wieder in Ordnung, wenn man das Trinken bleiben läßt? Bei der Leber ist es ja so ähnlich.

...zur Frage

Bekomme neuerdings schon von geringen Mengen Alkohol Kopfschmerzen - warum?

Natürlich meide ich Alkohol daher, aber ich stelle eben fest dass ich selbst wenn ich abends mal nur ein Bier oder ein Glas Wein trinke am nächsten Tag Kopfschmerzen habe, dabei ist das ja wirklich wenig. Ich betrinke mich sowieso nie, also wenn dann wirklich ein Glas mal abends mit Freunden. Früher hat mir das auch nichts ausgemacht, aber seit Kurzem reicht ein Glas und ich bekomme Kopfschmerzen, daher trink ich nichts mehr. Aber woher kann das kommen?

...zur Frage

Kann das Gehirn wieder aufgebaut werden?

Wenn der Kopf schon nachläßt, man sich nicht mehr viel merken kann, vergesslich wird und so weiter. Was kann man tun, um diesen Prozess wieder rückgängig zu machen? Kann es auch vom Alkohol kommen? Habe in meiner Jugend schon recht oft einen Rausch gehabt, und man sagt ja, das davon Gehirnzellen zerstört werden, die nicht mehr repariert werden können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?