Ab welchem Alter spricht man von reifer Haut?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde, dass das ganz unterschiedlich ist und bei einer Frau sieht man schon mit 25 Krähenfüße und bei der anderen mit 60 noch nicht. Die Kollagene, die unsere Haut festigen, sind genetisch angelegt und leider wenig beeinflussbar. Die meisten Cremes helfen nur dem Hersteller, weil die meisten Crems nur auf der Hautoberfläche wirken und in der Lederhaut nicht nachweisbar sind. Es sagte mal ein schlauer Dermatologe bei Stern- TV: Ob man sich die gute, alte Nivea auf die Haut schmiert oder richtig teure Cremes verwendet, einen Unterschied wird man nicht bemerken. Über die Sendung sind schon einige Jahre vergangen und ich glaubte am Anfang nicht so richtig dran, aber mittlerweile sieht man auch bei mir den Alterungsprozess, trotz guter Antifaltencremes und Pflege. Jetzt hat er auch mich überzeugt. Trinken, eine ausgewogene Ernährung, Sport, wenig Stress, kein Nikotin und Alkohol, wenig Sonne sollten die Haut ausreichend versorgen, plus ein wenig Creme. Also bei mir fing das so mit 35 an, das sich die ersten Fältchen zeigten.

Was möchtest Du wissen?